• Home
  • Die Zertifizierung von reinen Softwareprodukten...
Webinar Recording

2019-07-16

Duration: 83 minutes

Language: German

Panelists: Thomas Maier (TÜV SÜD), Hermann Rauth (Vector), Winfried Schröder (Vector)

Die Zertifizierung von reinen Softwareprodukten der Funktionalen Sicherheit

Grundsätzlich sollte bei der Funktionalen Sicherheit jedes Programm auf einem einfachen und verständlichen Systemdesign basieren. Moderne softwarebasierte Computersysteme werden jedoch immer komplexer und ihre Rolle in sicherheitsrelevanten Anwendungen (z.B. für autonomes Fahren, kollaborative Maschinen usw.) nimmt rapide zu. Eine Möglichkeit, diese Komplexität zu bewältigen, besteht darin, die Softwarearchitektur mit zertifizierten Softwarekomponenten aufzuschlüsseln.

 

Dieses gemeinsame Webinar von TÜV SÜD und Vector Informatik bietet einen detaillierten technischen Überblick über Umfang, Vorteile und Bedingungen für die Zertifizierung von Software-Produkten (Bibliotheken, Betriebssystemen, Tools usw.).

 

Agenda:

• Funktionssicherheitsprinzipien

• Modularität, SEooC und konforme Elemente

• Zertifizierung von reiner Software SeooC / Compliant

• Tools zur Entwicklungsunterstützung: Anforderungen und Zertifizierung

• Live-Demo

 

 

 

Thomas Maier ist Business Development Manager bei TÜV SÜD, verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in Design, Analyse, Bewertung sicherheitskritischer Systeme (in der Automobil-, Avionik-, Maschinen- und Prozessindustrie sowie im Bereich der erneuerbaren Energien und Geräte).Während seiner Karriere sammelte er fundiertes Expertenwissen für die Anwendung und Implementierung von IEC 61508, ISO 26262, DO-178b und anderen Standards. Darüber hinaus nimmt er aktiv an verschiedenen IEC-Standardisierungs-Arbeitsgruppen teil (Wartung von IEC 61508, IEC 61800-5-2 1. Ausgabe, Zusammenführung von ISO 13849 und IEC 62061, ISO 26262 2. Ausgabe).

 

Hermann Rauth ist Field Application Engineer bei der Vector Informatik GmbH. In dieser Funktion ist er für den Kundenservice, Präsentationen, Schulungen und technischen Support verantwortlich. 1997 schloss er sein Studium der Elektrotechnik an der RWTH Aachen ab. In den letzten 20 Jahren arbeitete er als Entwickler, System- / Requirements-Engineer, Customer Product Engineer und Voice Engineer bei Bosch, Avaya und anderen führenden Telekommunikationsunternehmen.

Playback