vVIRTUALtarget
Virtuuell AUTOSAR-Software entwickeln und Testen

Virtuell AUTOSAR Software Entwickeln und Testen

vVIRTUALtarget ist eine Software zum Erzeugen virtueller Steuergeräten für alle typischen AUTOSAR-4-Projekte. Es unterstützt Funktions- und Software-Entwickler, Software-Integratoren sowie Test-Ingenieure im gesamten Entwicklungsprozess von Steuergeräte-Software.

Mit vVIRTUALtarget entwickeln und testen Sie Funktionale Software unverändert in Wechselwirkung mit einem Verhaltensmodell oder mit einer virtualisierten, vollständigen AUTOSAR-Basis-Software. Es ermöglicht Ihnen einen tiefen Einblick in Ihre Software für detaillierte Analysen durch weitreichende Einflussmöglichkeiten auf die gesamte Simulationsumgebung.

Vorteile im Überblick

  • vVIRTUALtarget läuft auf allen typischen Windows-PCs
  • Ausführen von Software in Echtzeit oder unabhängig davon
  • Einrichten und Testen der gesamten Steuergerätesoftware auch ohne Ziel-Hardware – von der Applikationssoftware, über die AUTOSAR-Basissoftware bis zu den Hardwaretreibern
  • Modifizieren und Simulieren der Konfigurationen für reale Hardware
  • Konfigurationen der realen und virtuellen Hardware bleiben stets konsistent
  • Einfache Kopplung an andere Testwerkzeuge

Anwendungsgebiete

  • Testen von funktionaler Software auf Basis von AUTOSAR 4 bereits in frühen Phasen
  • Begleitendes Testen während Design und Implementierung der funktionalen Software
  • Testen und Verifizieren der Software-Integration auf virtueller Basis
  • Verifizieren von Tests mit Hilfe virtueller Steuergeräte zur Weiterverwendung an realen Steuergeräten

Highlights der Version 2.0

  • Basissoftware-freie Inbetriebnahme funktionaler Software
  • Automatisiertes Task-/Service-Mapping
  • Nahtlose Client-/Server-Kommunikation in CANoe

Anwender

Die Varianten „pro“ und „basic“ werden von Softwareentwicklern und -integratoren zum virtuellen Testen funktionaler Software auf Basis von AUTOSAR 4 bereits ab einem sehr frühen Zeitpunkt eingesetzt. In anschließenden Arbeitsschritten werden die virtuellen Steuergeräte in Testumgebungen eingebunden und verwendet:

 

Typische Anwenderrollen und Software-Tools bei einem Workflow mit vVITRUALtarget

Varianten

Variante "pro"

Bereits in den Phasen des Designs und der Entwicklung von AUTOSAR-Softwarekomponenten (SWC) können Sie mit der Überprüfung Ihrer Ergebnisse mit vVIRTUALtarget beginnen. Die Variante vVIRTUALtarget pro bietet Ihnen die Möglichkeit, einzelne oder mehrere SWCs mittels ihrer AUTOSAR-Schnittstellen automatisiert an eine Ausführungsumgebung anzubinden. Das typische Verhalten einer AUTOSAR-Basissoftware wird hierbei von vVIRTUALtarget pro emuliert, so dass Sie sich weder um das Konfigurieren von Basis-Diensten (wie bei einer Steuergerätekonfiguration) noch um das Implementieren dieser Dienste (wie bei einem Unit-Test) kümmern müssen. Das Werkzeug liefert einerseits einen automatisch generierten Vorschlag für die typischen Dienste der Management-Schicht, bietet andererseits aber auch die Möglichkeit, dies selbst einzustellen. Durch diese flexible Vorgehensweise können Sie sich ganz auf die eigentliche Testimplementierung konzentrieren: also die Eingänge Ihrer Software stimulieren und die Reaktion an den Ausgängen beobachten.
 

Variante "basic"

Im nächsten Schritt testen Sie virtualisiert mit vVIRTUALtarget basic die Konfiguration des gesamten Steuergerätes. Hierzu wird eine originale Steuergerätekonfiguration des Zielsteuergeräts verwendet – die auch mit den designierten Werkzeugen der Vector DaVinci Tool-Suite erstellt wurde, um so eine möglichst hohe Detailtreue zu erreichen. Eine Um- oder gar Neukonfiguration ist hierbei nicht nötig. Das Resultat ist eine Binärdatei, die Sie in Ihrer PC-Ausführungsumgebung, beispielsweise CANoe, verwenden können. Ihre Testschnittstellen sind, hier analog zu realen Steuergeräten, die Netzwerkbotschaften und I/Os.

Die erstellten virtuellen Steuergeräte lassen sich im Verbund sowie auch mit realen Steuergeräten zum Test eines Gesamtsystems verwenden.
 

Einsatz der Varianten in den Phasen der Softwareentwicklung

Focus beim Testen funktionaler Software liegt auf den Softwarekomponenten (1), auf einzelnen Steuergeräten (2) bis hin auf Gesamtsystemen (3):
 

Einsatz der Varianten "pro" und "basic" von vVIRTUALtarget während der Softwareentwicklung

Produktbeschreibungen

Mehr anzeigen

Nutzen Sie diese kurze Präsentation unseres Experten inklusive einer Tool-Demonstration, um sich über vVIRTUALtaraget zu informieren. Dieses aufgezeichnete Webinar können Sie sich jederzeit ansehen:

 

"Virtuall AUTOSAR-Software entwickeln und testen"
Aufgezeichnet 20. Januar 2018, Dauer: 25 Minuten
  

 

Mehr anzeigen
Komponente Empfehlung Minimum
Betriebssystem
Windows 10/8.1/7 SP1 (64 Bit)
Prozessor Intel Core i5
3,0 GHz
Intel Core 2 Duo
2,6 GHz
Speicher (RAM) 4 GB 1 GB
Festplattenkapazität
≥ 2,0 GB (je nach verwendeten Optionen und benötigten Betriebssystemkomponenten)
Bildschirmauflösung
1280 x 1024 1024 x 768
Mehr anzeigen

vVIRTUALtarget ist in diesen Sprachen verfügbar:

  • Deutsch
  • Englisch
Mehr anzeigen

Downloads