TA Tool Suite
Multi-core-Technologie optimal nutzen

TA Tool Suite - Zeitliches Verhalten von AUTOSAR Multi-core-Steuergeräten beherrschen

TA Tool Suite kommt in den Phasen Integration und Verifikation des Entwicklungsprozesses von Steuergerätesoftware zum Einsatz.

Die TA Tool Suite umfasst benutzerfreundliche Werkzeuge für Design, Simulation, Optimierung und Verifikation eingebetteter Multi-core-Echtzeitsysteme. Als einheitliche Softwarelösung deckt sie die nicht-funktionale Anforderung „Timing“ über den gesamten Entwicklungszyklus hinweg ab. Der Experten-Modus ermöglicht eine tiefgehende Analyse des Zeitverhaltens. Zusätzlich vereinfachen und halbautomatisieren Sie mit der TA Tool Suite die Verteilung der Anwendungssoftware bei Multi-core-Prozessor-Steuergeräten. Damit erhöhen Sie die Effizienz und das Reaktionsvermögen von Multi- und Many-core-Echtzeitsystemen.

Mit der TA Tool Suite nutzen Projektmanager, Systemarchitekten, Entwickler und Integratoren alle Vorteile der Multi-core-Technologie optimal aus.

Teil der Vector Produktfamilie

Die Timing-Architects Embedded Systems GmbH (TA) wurde von Vector übernommen. TA Tool Suite ist seit 2018 Teil der Vector Produktfamilie. Vector bietet seinen Kunden nun ein noch umfassenderes Portfolio im Bereich Multi-core-Echtzeitsysteme an.

Zur Pressemitteilung (PDF)

Vorteile

  • Optimiert Single-core-Softwarearchitekturen zur Ausführung auf leistungsstarken Multi- oder Manycore-Prozessorplattformen
  • Verbessert das Systemverständnis durch grafische Visualisierung von Software-Abhängigkeiten
  • Bewertet die Systemauslastung und ermöglicht Prognosen zur Hardwareauslegung
  • Simuliert und optimiert unterschiedliche Alternativen für das Steuergeräte-Systemdesign in frühen Entwicklungsphasen
  • Zeigt Alternativen für die Anwendungssoftware-Integration in Bezug auf Echtzeit- und Leistungseigenschaften
  • Visualisiert und analysiert Zielsystem-Traces zur Überprüfung des Zeitverhaltens
  • Importiert Standardplattformen wie AUTOSAR und AMALTHEA sowie Hardware-Zielsystem-Traces

TA Tool Suite Optionen

Werkzeuge für jeden Schritt des Software- Projektlebenszyklus

Die modulare TA Tool Suite bietet für jeden Schritt des Software-Projektlebenszyklus ein eigenes Werkzeug: Spezifikation von Zeitanforderungen, Softwarearchitekturdesign und -analyse, Optimierung der Softwarearchitektur sowie die Verifikation des Zielsystem-Verhaltens. Das Basismodul bietet einen Projekt-Explorer und einen Browser für Timing-Modell-Elemente. Es ermöglicht Datenimport/- export sowie die Spezifizierung von Zeitvorgaben.

Vier verschiedene TA-Optionen erweitern das Basismodul.

Screenshot der Option TA.Design

TA.Design

Definition von Zeitanforderungen der Anwendungssoftware bei komplexen und hochintegrierten multifunktionalen Softwaresystemen durch eine dynamische Visualisierung.

Screenshot der Option TA.Simulation

TA.Simulation

Modellbasierte Simulation des Zeitverhaltens des Steuergeräts und leistungsstarke grafische und tabellenbasierte Auswertung von Timing-Metriken zur Analyse des Systemverhaltens mit unterschiedlicher Detailgenauigkeit.

Screenshot der Option TA.Optimization

TA.Optimization

Optimierungswerkzeug zur Verteilung und zum Mappen von Anwendungssoftware auf Betriebssysteme und Prozessormodelle für eingebettete Multi-core-Systeme.

Screenshot der Option TA.Inspection

TA.Inspection

Verifikation von Anwendungssoftware und Zeitverhalten des Betriebssystems durch Auswertung von durch Drittanbieter
erstellte Trace-Messungen. Dies schließt die Analyse von Antwortzeiten, Auslastung und weiterer Metriken ein.

Besondere Funktionen

Mehrere Erweiterungen unterstützen Sie gezielt in Ihrem Projekt.

Import/Export-Schnittstellen

TA Tool Suite hat Schnittstellen zu den spezifischen Formaten einer Werkzeugkette. Die Daten für die Optionen TA.Design, TA.Simulation und TA.Optimization werden über Schnittstellen am Steuergerät sowie am Netzwerkmodell erfasst. Zur Auswertung von Messungen verschiedener Debugger- und Profiling-Anbieter verwendet TA.Inspection die Trace-Protokoll-Schnittstellen.

Eingabeformat Datenformat
Steuergeräte-Modell
AUTOSAR ≥V4.0.3, ASAM MDX, AMALTEA, OSEK OIL, CSV
Netzwerkmodell
FIBEX
Trace Log
iSYSTEM, Lauterbach, PLS, BTF ≥V1.0, AMALHEA, OT1 ≥V0.2

Prozessormodelle

Die Genauigkeit der Optionen TA.Simulation und TA.Optimization lässt sich mit den Leistungseigenschaften und dem Speicherverhalten von spezifischen Prozessorderivaten erweitern. Damit wird eine detaillierte Analyse von Prozessoreffekten möglich.

Liste unterstützter Prozessoren herunterladen.

Modelle für Betriebssysteme

Modelle für Betriebssysteme verbessern die Genauigkeit der Optionen TA.Simulation und TA.Optimization durch die Leistungseigenschaften und das Scheduler-Verhalten der entsprechenden Betriebssystem-Implementierungen.

Derzeit unterstützt sind MICROSAR.OS, Tresos AutoCore und Tresos Safety OS.

Workflow Editor

Der Workflow-Editor ist eine grafische Lösung zur automatischen Erstellung der Timing-Modelle sowie zur generellen Interaktion mit der TA Tool Suite und führt zu einer erheblichen Zeitersparnis. Er ermöglicht die Festlegung benutzerspezifischer Regeln für die Kombination verschiedener Datenquellen von Software-Anwendungsbeschreibungen wie AUTOSAR, MDX, AMALTHEA und CSV. Damit lässt sich ein Modell erstellen, das für die Simulation, die Auswertung und die Berichtserstellung weiterverarbeitet werden kann. Darüber hinaus bietet der Workflow-Editor eine direkte Schnittstelle zum DaVinci Configurator Pro.

Webinar Aufzeichnung

Optimiertes Verteilen der Multi-core-Applikation mit der TA Tool Suite

Dieses Webinar zeigt, wie Entwickler die Verteilung der AUTOSAR-Applikation in Multi-core Systemen durch den Einsatz der Vector AUTOSAR-Lösung und der TA Tool Suite optimieren. Ein Hauptmerkmal des Zusammenspiels des DaVinci Configurator Pro von Vector und der TA Tool Suite ist der direkte Datenaustausch. Dieser ermöglicht einen schnellen und effektiven Entwurf eines Simulationsmodells der AUTOSAR-Applikation und einen Reimport der optimierten Konfiguration in den DaVinci Configurator Pro für die anschließende Basissoftware- und RTE-Generierung.

Trainings, Seminare, Workshops und Wissen

Training

Vector bietet zahlreiche Seminare zu den Vector Software-Werkzeugen, Standard-Softwarekomponenten sowie zu AUTOSAR, den aktuellen Bus-Technologien und Protokollen an. Unser Schulungsteam besteht aus erfahrenen Ingenieuren, die Spaß daran haben, ihre fundierten Kenntnisse und Fähigkeiten weiterzugeben.

Kontakt

Technischer Vertrieb Embedded Software und AUTOSAR

Technical Sales Embedded Software and AUTOSAR

Holderäckerstrasse 36
70499 Stuttgart
Deutschland

Telefon: +49 711 80670 400
Fax: +49 711 80670 425
E-Mail: embedded@vector.com