RELEASE HIGHLIGHTS

Neue Features in PREEvision 9.5

Einen Blick auf die Highlights und die wichtigsten Änderungen in unserer modellbasierten E/E-Entwicklungsumgebung für verteilte, eingebettete Systeme in der Automobilindustrie.

Modellierungshilfen und verbesserte Bedienung

Das Design von E/E-Systemen zu vereinfachen ist eines der wichtigsten Ziele von PREEvision 9.5. Das Service Pack 3 markiert den nächsten Meilenstein auf diesem Weg. Neben den generellen Verbesserungen und Korrekturen eines Service Packs, bietet PREEvision 9.5 SP3 zahlreiche Funktionen mit Modellierungshilfen und verbesserter Bedienung.

Um einige zu nennen: Komplexe Datentypen inklusive Umrechnungsmethoden lassen sich nun mit nur einem Klick erzeugen. Eine dedizierte Benutzerschnittstelle führt Schritt für Schritt durch die Definition von Produktvarianten. Und mit dem Autolayout-Feature lassen sich einfach zu lesende Leitungssatzdiagramme erstellen. Mit so wenigen Kreuzungen wie möglich zeigt das Diagramm, was an den zentralen Komponenten angeschlossen ist.

High-Performance Computers

Mit PREEvision 9.5 lassen sich HPCs modellieren.

In modernen Fahrzeugen ergänzen so genannte High-Performance Computer (HPCs) die herkömmlichen Steuergeräte. Bestückt mit Microcontrollern und Microprozessoren liefern sie die Rechenleistung, die für Funktionen wie autonomes Fahren oder Elektrifizierung benötigt wird.

Mit  PREEvision 9.5 lassen sich solche HPCs im Diagramm grafisch modellieren, inklusive internen Routern und Bussen. Durch Virtualisierung können sich Basissoftware und Applikationen die vorhandenen Ressourcen teilen. Selbst die Kombination von Plattformen (AUTOSAR Classic, AUTOSAR Adaptive, Android, etc.) auf einer Hardware ist möglich.

PREEvision|AUTOSAR Kommunikationsdesign

AUTOSAR-konformes Kommunikationsdesign aller über den Bus übertragenen Daten.

Zur Seite gehen
PREEvision|Automotive Ethernet Design und SOA

AUTOSAR-konformes Design von Ethernet-Kommunikation in Fahrzeugen.

Zur Seite gehen

Erweiterte AUTOSAR-Unterstützung

AUTOSAR Design-Workflow in PREEvision 9.5

PREEvision unterstützt Version 19-03 von AUTOSAR Adaptive, die Anfang 2019 veröffentlicht wurde. PREEvision bietet mehrere Diagramme und eine dedizierte Bedienoberfläche, um Komponenten für AUTOSAR Adaptive zu modellieren. Auch die Modellierung kombinierter Systeme aus AUTOSAR Adaptive und AUTOSAR Classic ist möglich. Der AUTOSAR Adaptive Explorer hält alle Werkzeuge wie Tabellen oder Synthesefunktionen bereit, um Adaptive-Systeme von Grund auf zu entwickeln.

Die Modellierung gemischter Systeme von AUTOSAR Classic und Adaptive wurde deutlich vereinfacht. Per Drag & Drop lassen sich Interfaces beider Plattformen mit einem Adapter verbinden, der zwischen den Classic- und den Adaptive-Interfaces übersetzt. C++-Datentypen können nun ebenfalls modelliert werden. PREEvision 9.5 unterstützt  außerdem AUTOSAR 4.3.1 und 4.4.0, um ARXML-Dateien für die Classic-Plattform zu importieren oder exportieren.

PREEvision|AUTOSAR System- und Softwaredesign

Software- und Hardwarearchitekturen nach AUTOSAR-Konzepten entwickeln.

Zur Seite gehen
PREEvision|AUTOSAR Adaptive Systemdesign

Leistungsfähige, flexible AUTOSAR Adaptive Systeme zukunftssicher modellieren.

Zur Seite gehen

Plattformen und Produktlinien

Auf die Entwicklungsprozesse der Automobilindustrie zugeschnitten: Plattform- und Produktlinienmanagement in PREEvision 9.5

PREEvision 9.5 bietet einen erweiterten Plattform- und Produktlinienansatz, der auf die Entwicklungsprozesse der Automobilindustrie zugeschnitten ist. Er unterstützt die Entwicklung in mehreren Stufen mit dedizierten Produktlinien für jede Stufe.

Dabei dient jede Stufe als Quelle für die folgenden Entwicklungsstufen. Ausgehend von einer abstrakten Plattform-Architektur lässt sich das Design so nach und nach verfeinern und für einzelne Varianten detailliert ausarbeiten. Ist PREEvision nicht die alleinige Datenbasis, können per Import oder Update Daten von einem externen Mastersystem genutzt werden.

PREEvision|Produktlinien und Variantenmanagement

Effiziente E/E-Entwicklung mit Bibliotheken und Wiederverwendungskonzepten.

Zur Seite gehen
PREEvision|Elektrik-/Elektronik-Architekturentwurf

Vereinfachtes Entwickeln und Optimieren von Elektrik-/Elektronik-Systemarchitekturen.

Zur Seite gehen

Server-API

Um den Zugang zu Daten im Modell zu vereinfachen, wurde die Server-API, die seit PREEvision 9.0 verfügbar ist, weiter ausgebaut. Kunden können nun Applikationen oder Webservices entwickeln, um Modelldaten nicht nur zu lesen, sondern auch zu schreiben. Modellartefakte können erstellt und gelöscht werden, ihre Attribute, Beziehungen oder Lebenszykluszustände lassen sich verändern. Für die Nutzung der API bietet Vector eine spezielle Lizenz an.

Empfohlene Dokumente

PREEvision 9.5 Fact Sheet

Die wichtigsten Fakten zu Funktionen, Use Cases und Konfiguration von PREEvision.

Datei herunterladen (PDF)
PREEvision 9.5 Release Notes

A summary and documentation of the latest PREEvision functions and improvements.

Download File (PDF)
PREEvision System Requirements

Documentation of technical requirements to run PREEvision on your system.

Download File (PDF)
PREEvision Broschüre

Die Vector E/E-Engineering-Lösung und ihre umfassenden Funktionen vorgestellt.

Datei herunterladen (PDF)