DaVinci Configurator Pro
Konfigurieren, Validieren und Generieren der AUTOSAR-Basissoftware

DaVinci Configurator Pro - Konfiguration der AUTOSAR-Basissoftware

DaVinci Configurator Pro ist das zentrale Werkzeug zur Konfiguration, Validierung und Generierung der Basissoftware (BSW) und der Laufzeitumgebung (RTE) eines AUTOSAR-Steuergerätes.

Kreismodell von typischen AUTOSAR-Projekten. Der DaVinci Configurator Pro kommt in der Phase der Steuergerätesoftware-Integration zum Einsatz.

Neue Option Continuous Integration

Im Video (Englisch) sehen Sie, wie die Option CI die Integration vereinfacht.

Die neue Option Continuous Integration (CI) erweitert DaVinci Configurator Pro um eine standardisierte Integrations-Pipeline für Softwarekomponenten der Applikation. Diese ermöglicht Softwareentwicklern eine schnelle und standardisierte Integration geänderter oder neuer Funktionalität. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit eines frühen Funktionstests auf dem Ziel-Steuergerät. Im Entwicklungsprozess reduziert die Option CI die durch lange Integrationsintervalle verursachten Blockierzeiten. Alles zur neuen Option im Video.

Mehr Informationen zur Option CI

Vorteile

  • Automatische Bedatung der BSW auf Basis der System- und Diagnosebeschreibungen des OEMs
  • Spezifische Konfigurations-Oberflächen für alle Bereiche der BSW und der RTE
  • Einfache Integration von Drittmodulen
  • Validierung der Konfiguration mit Tipps zur Problembehebung
  • Workflow-Unterstützung für die kontinuierliche Integration der Steuergeräte-Software

Anwendungsgebiete

Konfiguration der Basissoftware und der RTE

  • Spezifische Komfort-Bedienoberflächen für alle Bereiche der Basissoftware wie Kommunikation, NV-Speicher, Diagnose oder Runtime System
  • Generischer Konfigurationseditor (GCE) für die native Sicht auf die Parameter
  • Automatische Anpassung von abhängigen Parametern während der Konfiguration
  • Assistenzfunktionen für komplexe Konfigurationsaufgaben
Mehr anzeigen

Validierung der Basissoftware und der RTE

  • Modulspezifische und –übergreifende Konsistenzprüfung der Parameter
  • Live-Validierungen für eine schnelle Rückmeldung von Fehleingaben
  • Auflistung von Lösungsvorschlägen, die der Anwender per Mausklick ausführen kann
  • Mehr Übersicht durch den Acknowledge-Mechanismus zum Ausblenden einzelner Meldungen

Mehr anzeigen

Generierung der Basissoftware und der RTE

  • Aufruf der Modul-Generatoren in einer konfigurierbaren Generiersequenz
  • Integration von beliebigen externen Generatoren per Kommandozeilenaufruf
Mehr anzeigen

Hier finden Sie eine Übersicht über die Anwendungsfälle und die dafür benötigten DaVinci Produkte.

Standard-Anwendergruppen

Experten-Anwendergruppen

Mehr anzeigen

Highlights der Version 5.20

Erweiterte Automatisierungs-API

  • Drei-Wege-Merge von DaVinci Projekten
  • Erweiterte High-level-API für die Runtime-System- und Communication-Domäne

Vereinfachte Bedienbarkeit

  • Komfortableres Erkennen von Abweichungen gegenüber der empfohlenen Konfiguration
  • Data-Mapping durch signal-zentrierte Ansicht

Optimierter Basissoftware-Management-Editor

  • Bessere Übersicht über die BswM-Konfiguration
  • Einfacherer Aufbau von Action-Lists

Funktionen

  • Ableiten von Parametern aus den System- und Diagnosebeschreibungsdateien des OEMs
  • Schreibgeschützes Darstellen der abgeleiteten Parameter
  • Korrektur von Fehlern in der Systembeschreibung durch kontrolliertes Überschreiben einzelner abgeleiteter Parameter
  • Automatisches Aktualisieren der Konfiguration nach Änderungen in der Systembeschreibung
Mehr anzeigen
  • Ausführen von Skripts zur Modifikation der System-Description während der Projekt-Aktualisierung

  • Ausführen von Automatisierungs-Skripts zur Modifikation der Steuergeräte-Konfiguration

Mehr anzeigen
  • Erzeugen eines HTML-Reports, z.B. über die von der Systembeschreibung abweichenden Parameter
  • Umschalten der Konfigurationsphase für post-build loadable Steuergeräte. Dies verhindert unzulässige Änderungen an pre-compile-Parametern.
Mehr anzeigen
  • Diff/Merge-Funktion zur Integration von unterschiedlichen Branches eines Projektes
  • Feingranulare Ablage der Modulkonfigurationen in separaten Dateien. Dies ermöglicht eine einfache Verwaltung mit dateibasierten Konfigurations-Management-Systemen.
Mehr anzeigen
  • Zum Bearbeiten von Netzwerkbeschreibungen im ARXML-Format ist der AUTOSAR Network Explorer im DaVinci Configurator Pro enthalten.

 

Mehr anzeigen
  • Definieren von Varianten (Evaluated Variant Sets nach dem AUTOSAR-Konzept)
  • Auswahl des Input-File-Set pro Variante
  • Erstellen einer Gesamtkonfiguration mit allen Varianten
  • Filtern der Oberfläche zum Darstellen einer einzelnen Variante
  • Darstellen der Varianz/Invarianz einzelner Parameter
Mehr anzeigen

Optionen

Option Continuous Integration (CI) provides an integration pipeline for automatic integration of Application Software (ASW) packages, controlled by a Gradle®-based build system.

ASW developers and integrators benefit from shorter integration cycles.

Provides App Packages for Automatic Integration

  • ECU ASW can be divided in different app packages, depending on function or feature development scope
  • For each app package, integration decisions can be frontloaded via formalized integration instructions
  • Prepares baseline with root configuration
  • Provides a DaVinci project as basis for automatic integration of app packages
  • Root configuration includes BSW configuration and may also include already integrated SWCs, available to all app packages

Performs Efficient, Stable and Reproducible Asw Integrations Automatically

  • Integration pipeline automatically maps one or many app packages on MICROSAR basic software
  • Provides automatic workaround for issues that result from isolation of SWCs, e.g. missing init values
  • Standard workflow supports build for vVIRTUALtarget pro and vVIRTUALtarget basic emulation and provides build system integration for hardware target
  • Customization of different integration steps possible
  • Same pipeline configuration can be used for local execution on user’s PC, and for central execution on a build server
  • Debugging and re-execution of builds via back-in-time feature
  • Integration pipeline executes only steps, which need to be executed
  • Starting re-build of previous builds from any intermediate step allows fast re-build, even with modified input data
  • Detailed breakdown with all steps and status messages as well as possibility to analyze the intermediate step results reduces finding times in case of failed builds

Use in Different Build System Set-Ups

  • Integrating option CI into existing build system for automatization of ASW mapping and BSW configuration
  • Using option CI as primary build routine and extending integration pipeline by own Gradle® build steps
  • Use CI tools like Jenkins to run the integration pipeline in scheduled ways, or as reaction on user commits
  • Applicable for all MICROSAR 4 projects (release 22 or later)

The integration pipeline is able to call various other Vector tools. To benefit from the full functionality of option CI, further tool licenses may be required.

Please see the DaVinci Configurator Pro system requirements for details.

Mehr anzeigen

Die Option RTE: Konfiguration der MICROSAR RTE

  • Spezifische Editoren zur Integration von SWCs
  • Assistenzfunktionen z.B. für das automatische Verbinden von SWCs oder zum Erleichtern der Task-Zuordnung von SWCs

Hinweis: Diese Funktionen werden ebenfalls über eine DaVinci Developer Lizenz freigeschaltet. Falls Sie eine DaVinci Developer Lizenz haben, benötigen Sie keine Option RTE für den DaVinci Configurator Pro.

Mehr anzeigen

Die Option MD: Entwicklung eigener Module

  • Komfortables Erstellen von BSWMD-Dateien mit Modul-, Container- und Parameterdefinitionen
  • SDK (Software Development Kit) zur Entwicklung eigener Validierungsregeln und Generatoren für C-Code oder SWC-Beschreibungen im ARXML-Format
Mehr anzeigen

Die Option WF: Entwicklung von Workflow-Skripts

  • Entwicklung von System-Description-Scripts (Python 2.7)

    • Korrektur von Eingabedaten auf Ebene der Systembeschreibung
    • Automatischer Aufruf von Skripts während der Projekt-Aktualisierung

    • Signatur der Skript-Dateien zur Ausführung mit DaVinci Configurator Pro

  • Entwicklung von Automatisierungs-Skripts (Groovy)

    • Automatisierung verschiedener Aktionen wie das Editieren von Parametern,

      Zugriff auf Validierungsergebnisse oder Ausführen von Solving-Actions

     

    • Assistent zum einfachen Aufsetzen von Skript-Projekten

    • Debuggen von Skripts mit Werkzeugen wie IntelliJ IDEA

    • Ausführen von Skript-Tasks über die Bedienoberfläche und über die Kommandozeile

  • Hinweis: Die Option WF wird nur zur Erstellung von Skripts benötigt.
    Die Ausführung von Skripts ist mit DaVinci Configurator Pro auch ohne Option WF möglich.

Option WF: Automatische Korrektur von Input-Daten während des Projekt-Update.

Mehr anzeigen

Produktbeschreibungen

Mehr anzeigen
Komponente Empfehlung Minimum
Prozessor1
Hexa-Core
Dual-Core
Speicher (RAM)
16 GB,
32 GB für große Projekte
8 GB
Bildschirmauflösung 1920 x 1080 1600 x 900
Betriebssystem Windows 7, 8.1, 10 (64 Bit) Windows 7 (64 Bit)
Disc SSD HDD

 

1 DaVinci Configurator Pro profitiert eher von höheren Taktraten als von mehr Kernen.

 

System Requirements Option CI

Depending on the use case, the Integration Workflow has dependencies to external tools. The following table lists these dependencies together with the information for which use cases they are needed. Furthermore, a minimum supported version for each external tool is displayed in the table. The compatibility of the Workflow plugins with these versions is guaranteed. Lower versions could work nonetheless. Higher versions should work unless the external tool introduces API breaking changes. Please contact the Vector Support if you encounter problems with higher versions. Note that you should always use the latest service pack of each tool version.

External Tool Version VTT I VTT BSW E REAL
Gradle
5.6
yes yes yes
Java Runtime
Environment
1.8 yes yes yes
DaVinci Configurator Pro 5.19 yes yes yes
DaVinci Developer * 4.4 yes yes yes
vVIRTUALtarget basic 2.0 yes no no
vVIRTUALtarget pro 2.0 no yes no
CANoe 12.0 optional optional no
Microsoft Visual Studio 12.0 yes yes no
MakeSupport 4 no no optional

* Installation necessary in the current version due to internal constraints. However, a license is not needed.

The following shortcuts were used for the workflow use cases:

Use Case Abbreviation
VTT Integration VTT I
VTT BSW Emulation
VTT BSW E
Real Target REAL

 

The DaVinci External Components Package as a necessary prerequisite for the DaVinci tools has not been listed separately. Iron Python is bundled within the DaVinci External Components and is needed for the VTT use cases.

Mehr anzeigen

Zur Konfiguration der MICROSAR Basissoftware benötigen Sie eine kompatible Version des DaVinci Configurator Pro. Sie können die Kompatibilitätsmatrizen in der Vector KnowledgeBase herunterladen.

Mehr anzeigen

Downloads

Training

Sie möchten mehr über die AUTOSAR-Gundlagen sowie über die AUTOSAR-Basissoftware und -Werkzeuge kennenlernen? Vector bietet einen 1-5 tägigen modularen AUTOSAR Workshop. Dieser behandelt abwechselnd AUTOSAR 4 und AUTOSAR 3. Je nach gebuchtem Modul ...

  • erlernen Sie die AUTOSAR-Methodik
  • bekommen Sie einen Einblick in alle wichtigen Themengebiete der Steuergeräteentwicklung
  • erfahren Sie die Besonderheiten einiger Fahrzeughersteller
  • wird Ihnen MICROSAR Safe vorgestellt – die Vector Lösung für sicherheitsrelevante Steuergeräte nach ISO 26262.


Die Details der einzelnen Module erfahren Sie im Trainings-Portal.

Kontakt

Technischer Vertrieb Embedded Software und AUTOSAR

Technical Sales Embedded Software and AUTOSAR

Besucheradresse: Holderäckerstraße 36
70499 Stuttgart
Deutschland

Telefon: +49 711 80670 400
Fax: +49 711 80670 425
E-Mail: embedded@vector.com


Verwandte Inhalte

DaVinci Developer

Architektur-Entwurf der Softwarekomponenten (SWCs) für AUTOSAR-Steuergeräte.

Mehr Informationen
MICROSAR

Die intelligente Implementierung des AUTOSAR-Standards

Mehr Informationen
AUTOSAR Classic

Alles zum serienerprobten Standard für komplexe Fahrzeugsteuergeräte.

Zur Seite gehen
TA Tool Suite

Design, Simulation, Optimierung und Verifikation eingebetteter Multi-Core-Echtzeitsysteme.

Mehr Information