CANoe .CANopen
Entwicklungs- und Testwerkzeug CANoe .CANopen

Simulation, Entwicklung und Test von CANopen-Systemen

CANopen® ist ein offenes, CAN-basierendes Kommunikationsprotokoll. Sein breites Einsatzspektrum liegt in den Gebieten Transport- und Steuerungstechnik, Messtechnik, Medizintechnik, Bahntechnik, maritime Anwendungen u.v.m. – überall dort, wo hohe Flexibilität mit schneller Datenübertragung gefordert ist. Die Erfahrungen vieler Komponentenhersteller und Anwender flossen in die Spezifikation ein und führten zu einem etablierten Standard, der von der Nutzerorganisation CAN in Automation e.V. (CiA®) gepflegt wird.

CANoe .CANopen und das darin enthaltene Projektierungswerkzeug ProCANopen ermöglicht die effiziente Planung, Projektierung, Simulation, Test und Inbetriebnahme von CANopen-Netzwerken. Bereits in der Designphase des Systems haben Sie die Möglichkeit, das spätere Verhalten des Gesamtsystems zu simulieren, die Buslast abzuschätzen und daraus zum Beispiel Rückschlüsse auf die erforderliche Hardware-Performance zu ziehen.

Hierbei werden Sie durch umfangreiche, CANopen-spezifische Funktionen unterstützt. Die notwendige Einarbeitung und Konzentration der Arbeit auf das CANopen-Protokoll wird weitestgehend vermieden. Der Einsatz von CANoe .CANopen führt somit zur Steigerung der Integrationsqualität bei gleichzeitiger, signifikanter Reduzierung der Kosten. Die mächtige Funktionalität reduziert viele notwendige Arbeitsschritte auf die Definition der Vorgaben – ohne die konkrete Umsetzung manuell durchführen zu müssen. Aufwand und Fehleranfälligkeit werden so reduziert.

Bei parallelem Betrieb der Optionen .J1939 und .CANopen ist CANoe das optimale Entwicklungs- und Testwerkzeug für das CiA DS-413 CANopen Truck Gateway.

Vorteile

  • Integriertes Konfigurations-, Analyse-, Simulations- und Testwerkzeug aus einer Hand
  • Unterstützung der gängigen CANopen-Standards
  • Erweitertes CAPL-Interface zur Modellierung von CANopen-Geräten
  • Simulation erweiterbarer Gerätemodelle auf Basis von EDS-Dateien
  • Komfortable Interpretation des Busverkehrs durch Protokollbeschreibungen und farbige Unterscheidung der CANopen-Dienste
  • Automatische Generierung einer CAN-Datenbasis auf Basis von EDS-Dateien
  • Abstrahierte Konfiguration von PDOs mittels grafischer Verknüpfung von Prozessdaten
  • Einfacher dialogbasierter Zugriff auf CANopen-Geräteparameter

Funktionen

CANoe .CANopen erweitert die Basisfunktionalität von CANoe um:

  • Konfiguration von CANopen-Geräten
  • Interaktiver Zugriff auf CANopen-Geräte
  • Interpretation von CANopen-Botschaften
  • Generierung von Simulationsmodellen
  • Erweiterung des Test-Interfaces um CANopen-spezifische Testfunktionen
  • Interaktive Generierung von CANopen-Botschaften
  • Generierung der Panels
  • Protokollspezifische Darstellung im Trace-Fenster
  • Protokollüberwachung
  • Erstellung und Test von EDS-Dateien

CANoe .CANopen beinhaltet neben dem Basiswerkzeug CANoe das Konfigurationswerkzeug ProCANopen und den EDS-Editor CANeds.

Anwendungsgebiete

Bei der Entwicklung eines CANopen-Netzwerks werden Sie als Ingenieur mit vielen verschiedenen kommunikationsrelevanten Aufgaben konfrontiert, bevor Sie sich der eigentlichen Applikation zuwenden können. Neben dem Entwurf des Objektverzeichnisses sind auch die PDO-Beziehungen festzulegen. Schließlich muss das CANopen-Netzwerk in Betrieb genommen werden, um die Funktionsfähigkeit zu prüfen.

Bei all diesen Aufgaben leistet Ihnen CANoe .CANopen wertvolle Hilfestellung und trägt zum Erfolg Ihrer Entwicklungsaufgaben bei.

Generierung der Modelle

Generierung von Modellen

Ein wesentlicher Aspekt von CANoe .CANopen ist die automatische Generierung von Gerätemodellen aus ProCANopen heraus basierend auf den standardisierten EDS-Dateien. Diese Modelle werden in die Simulationsumgebung CANoe integriert und dort ausgeführt. Als Programmiersprache dient die anwendungsorientierte, C-ähnliche Sprache CAPL (Communication Access Programming Language) von Vector. In den mit ProCANopen projektierten Gerätebeschreibungen sind bereits alle für die Generierung notwendigen Informationen vorhanden. Für jedes zu simulierende Steuergerät wird ein CAPL-Programm erzeugt. Dieses Programm enthält das Grundgerüst für die Steuergerätefunktionalität. Dabei handelt es sich um Ereignisfunktionen, die noch mit dem entsprechenden applikativen Verhalten gefüllt werden können. Die Schnittstelle für den Applikationscode ist so angelegt, dass dieser unabhängig von Änderungen der Kommunikation geschrieben werden kann. Bei Änderungen der Kommunikationseigenschaften in ProCANopen werden somit nur die für die CANopen-Kommunikation relevanten Programmteile geändert, die Applikationssimulation bleibt unverändert.

Die gesamte CANopen-spezifische Funktionalität eines Steuergerätes wird über spezielle CAPL-Funktionen realisiert. Damit ist es sehr einfach, aus dem CAPL-Programm heraus einen SDO-Zugriff auf ein anderes Gerät im Netzwerk anzustoßen. Zusätzlich wird bei der Generierung eine ganze Reihe von Ereignisfunktionen angelegt, die während der Simulation aufgerufen werden.

Panel Support

Panel support

Benutzerdefinierte Panels können die Nutzung von CANoe .CANopen-Simulationen grundlegend vereinfachen. Der Panel-Designer, der Teil jeder CANoe Installation ist, ermöglicht die direkte Zuordnung von Objekten aus dem Objektverzeichnis simulierter CANopen Knoten zu Panel Controls. Über Steuerelemente, wie Schaltflächen oder Textfelder, ist ein direkter und einfacher Zugriff auf Objekte ohne Kenntnis ihrer Kommunikationseigenschaften machbar. Es ist möglich, ohne weiteren Aufwand Objekte anzuzeigen oder zu steuern, die die simulierten Knoten mit realen CANopen-Geräten austauschen.

Kommunikationsüberwachung

Kommunikationsüberwachung

In einem Trace-Fenster wird der CAN-Botschaftsverkehr angezeigt und gleichzeitig die enthaltene Protokollinformation interpretiert. Sie sehen nicht nur, welcher Dienst gerade ausgeführt wird, sondern erfassen zusätzlich auf einen Blick die relevanten Dienstparameter. Die Darstellung erfolgt dabei im Klartext. Verschiedene CANopen-Dienste werden dabei in unterschiedlichen Schriftfarben und Hintergrund dargestellt. Damit hat der Benutzer einen schnellen Überblick über die zeitliche Abfolge von einzelnen Protokollsequenzen der beobachteten CANopen-Dienste und erleichtert sich somit die Fehlersuche in einem realen System erheblich. Ausgefeilte Suchfunktionen und Filtermöglichkeiten sorgen dafür, dass Sie bei großer Botschaftsanzahl den Überblick behalten.

CANoe .CANopen überwacht zusätzlich die Korrektheit einzelner Protokollsequenzen. Dabei wird erkannt, ob innerhalb einer Protokollsequenz die Protokollinformationen korrekt in der CAN-Nachricht eingetragen sind. Damit die beschriebenen Geräteinformationen auch in CANoe .CANopen verfügbar sind, fügen Sie lediglich die aus einem ProCANopen Projekt automatisch generierte CAN-Datenbasis ein. In CANoe .CANopen erfolgt der Zugriff auf Botschaften oder Prozessdaten dann symbolisch.

Analyse

Zur Analyse des CANopen-Datenverkehrs stehen neben dem Trace-Fenster die bereits bekannten Daten- und Statistikfenster der Standardversion von CANoe zur Verfügung. Zusätzlich wertet der CANopen Scanner die CAN-Botschaften aus und stellt die aktiven Knoten mit knotenspezifischen Informationen wie Zustand oder Gerätenamen in einer Liste dar.

Interaktiver Generatorblock CANopen

Interaktiver Generatorblock CANopen

CANopen-spezifische Botschaftssequenzen können dialogbasiert zusammengestellt werden. Aus einer projektspezifischen Liste vorhandener Botschaften selektieren und konfigurieren Sie die gewünschten Botschaften (PDOs, SDOs, etc.) und stellen diese zu einer Sequenz zusammen. Die Sequenz kann einmalig oder zyklisch wiedergegeben werden. Botschaftssequenzen können somit beliebig oft an die angeschlossenen Geräte gesendet werden.

ProCANopen | CANeds

Im Lieferumfang des Produkts CANalyzer .CANopen ist das Projektierungstool ProCANopen und der EDS-Editor CANeds enthalten.

Werkzeug zur Projektierung von CANopen-Netzwerken

ProCANopen

Das in CANoe .CANopen enthaltene ProCANopen ermöglicht die effiziente und schnelle Projektierung von kompletten CANopen-Netzwerken und auch von einzelnen Geräten. In allen Projektphasen, wie Planung, Entwicklung, Inbetriebnahme und Service, werden Sie gezielt unterstützt.

ProCANopen bietet die folgenden Funktionen:

  • Grafische Darstellung
  • Konfiguration der Datenkommunikation
  • Interaktiver Zugriff auf das Objektverzeichnis
  • Download der Projektdaten und Inbetriebnahme

Durch die umfangreichen Funktionen, verknüpft mit einer intuitiven Bedienoberfläche, konzentrieren Sie sich sofort auf die Definition der Anlagenparameter. ProCANopen führt die konkrete und CANopen-konforme Umsetzung der Projektierung automatisch durch. Dies reduziert den Konfigurationsaufwand auch umfangreicher Anlagen erheblich. Die Qualität der erstellten Konfigurationen wird gesteigert, was wiederum die Anlagensicherheit erhöht.

Mehr anzeigen

Der EDS-Generator für CANopen-Systeme

EDS Datei-Editor CANeds

Umfangreiche Funktionen in CANeds ermöglichen das komfortable Erstellen, Ändern und Testen von EDS-Dateien. CANeds übernimmt die schwierige und fehleranfällige Arbeit, EDS-Dateien manuell zu erstellen. Gerätehersteller und Systemintegratoren vermeiden dadurch spätere Probleme bei der Arbeit mit entsprechenden CANopen-Konfigurationsprogrammen.

CANeds stellt folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Erstellen von neuen EDS-Dateien
  • Ändern von EDS-Dateien
  • Prüfen von EDS-Dateien
  • Scannen von Geräten mit halbautomatischer Generierung von EDS-Dateien

Durch die Möglichkeit, auf Standardobjekte und deren Attribute über CiA-CODB Datenbasen zuzugreifen, ist die Erstellung von EDS-Dateien sehr einfach. CANeds zeigt den Aufbau eines EDS in einer hierarchischen Baumstruktur an und stellt CANopen-Objektattribute, wie Objekt- oder Datentyp, symbolisch dar.

Mehr anzeigen

Produktbeschreibungen

Mehr anzeigen

Haben Sie technische Fragen und suchen passende Antworten? Unsere Knowledge Base hält die wichtigsten FAQs für Sie bereit.

Mehr anzeigen

Downloads

Training

CANoe .CANopen Seminare

CANoe .CANopen bietet vielfältige Möglichkeiten zum Simulieren, Entwickeln und Testen von J1939-Systemen. Doch nur wer diese Möglichkeiten kennt, kann das Potenzial voll ausschöpfen und Zeit und Geld einsparen.

Nutzen Sie daher unsere Schulungen und Weiterbildungsangebote, um CANoe .CANopen in Ihrem Arbeitsalltag noch effizienter einzusetzen!

News / Events