Objektverifikation für ADAS & HAD
CANape Option Driver Assistance

Objektverifikation für ADAS & HAD mit Option Driver Assistance

Objektverifikation für ADAS & HAD mit Option Driver Assistance
Fahrerassistenzsysteme und Systeme für hochautomatisiertes Fahren (HAD) erfassen Informationen über die Fahrzeugumgebung über eine Vielzahl von Sensoren wie Video, Radar, LIDAR, etc. ADAS-Sensoren identifizieren Objekte im Straßenverkehr. Mit der Option Driver Assistance können Sie die Sensordaten erfassen und bequem mit der Realität abgleichen.
Die Option Driver Assistance ist in CANape, CANape log und vSignalyzer verfügbar.

 

  Visualisieren der Sensordaten Erfassen von Sensordaten
CANape Option DA  
  •  
 
 
  •  
 
CANape log Option DA    
  •  
 
vSignalyzer Option DA  
  •  
 
 

 

Vorteile

Aufzeichnen von ADAS Sensoren mit sehr hohen Datenraten 

Zur Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und autonom fahrenden Fahrzeugen werden möglichst viele Sensorrohdaten aufgezeichnet, um sie später in einer Re-Simulation zum Testen neuer Softwarestände zu nutzen. Die Datenraten aus Radar- und Video-Sensoren sind dabei besonders hoch.  Mit der Option Driver Assistance stehen Ihnen spezielle Rekorder (DHPR: Distributed High Performance Recorder) für die verschiedenen ADAS Sensoren zur Verfügung. Neue Sensoren integrieren wir jederzeit gerne für Sie. 

Visualisierung und Validierung von ADAS Sensoren 

Die detektierten Objekte werden als graphische Symbole (z.B. als Rechtecke, Polygone und Punktewolken) in verschiedenen Anzeigefenstern dargestellt. Sowohl während der Messung als auch auf der Basis von Messdaten.  Ein synchron zur Messung aufgezeichnetes Video einer Referenz-Kamera dient als Grundlage zur Verifikation der Sensordaten. Die Sensoren liefern die Koordinaten der Objekte, die dann an den entsprechenden Positionen des Referenzbildes eingeblendet werden. Weitere Fenster zur Darstellung der Objekte, wie z.B. frei konfigurierbare Szenen-Fenster und Landkarten-Fenster stehen zur Verfügung. Durch diesen direkten Vergleich zwischen Sensordaten und Realität verifizieren Sie schnell und zuverlässig die Qualität Ihrer Sensordaten.  

Anwendungsgebiete

Die flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten der Option Driver Assistance decken weitreichende Einsatzgebiete bei der ADAS-Entwicklung ab: 

  • Gesamtfahrzeuglogging für Verifikationen und Simulationen 

  • Überprüfung von Objekterkennungs-Algorithmen bei z.B. ACC (Adaptive Cruise Control), Stop&Go-Systemen sowie Parkassistenten mit Hilfe der Objektüberlagerung   

  • Entwicklung von Spurhaltesystemen oder adaptivem Kurvenlicht durch Darstellung der Fahrspuren als Kurven  

  • Unterstützung beim Test von Systemen zur Verkehrszeichenerkennung durch Einbinden von Bitmaps 

ADAS Sensor Daten aufzeichnen

ADAS-Sensoren liefern ihre Daten auf unterschiedlichen Pfaden. Radar- und Video-Sensoren werden über die VX1000-Produktfamilie integriert. Sensoren, die Daten z.B. über CAN FD übertragen oder deren Daten per XCP gemessen werden, werden direkt in CANape eingebunden. Andere Sensortypen, wie z.B. LIDARe, die mit herstellerspezifischen Protokoll Daten über Ethernet übertragen, benötigen eine spezielle Anbindung an CANape.  

Mit der Option Driver Assistance stehen Ihnen dafür spezielle Rekorder (DHPR: Distributed High Performance Recorder) für die verschiedenen ADAS Sensoren zur Verfügung. Neue Sensoren integrieren wir jederzeit gerne für Sie.  

Die DHPRs werden über TCP/IP aus CANape heraus gesteuert. Die gesamte Messaufgabe kann problemlos über mehrere Messrechner verteilt werden und ist somit völlig skalierbar.  

Objektverifikation konfigurieren

Screenshot Option Driver Assistance "GFX-Editor"
Komfortables Objekt-Signal-Mapping und Gruppierung für die Objektanzeige mit dem GFX-Editor

Validierung und Visualisierung von ADAS Sensoren 

Die detektierten Objekte werden als graphische Symbole (z.B. als Rechtecke und Polygone) in verschiedenen Anzeigefenstern dargestellt. Sowohl während der Messung als auch auf der Basis von Messdaten.  

Synchron zur Messung aufgezeichnete Videos von Referenz-Kameras dienen als Grundlage zur Verifikation der Sensordaten. Die Sensoren liefern die Koordinaten der Objekte, die dann an den entsprechenden Positionen des Referenzbildes eingeblendet werden. Zur besseren Übersicht können die Sensor-Objekte auch in einem dreidimensionalen, frei konfigurierbaren Szenenfenster dargestellt werden.  

Durch diesen direkten Vergleich zwischen Sensordaten und Realität verifizieren Sie schnell und zuverlässig die Qualität Ihrer Sensordaten. 

Downloads

Training

CANape Grundlagen Workshop

In den angebotenen Workshops erwerben Sie ein grundlegendes Verständnis von CANape.

Sie haben bei Vector die Möglichkeit Ihre CANape Kenntnisse auf vielfältige Weise aufzubauen und zu erweitern. Als Einstieg in CANape empfehlen wir unseren CANape Grundlagen Workshop. Für die angebotenen Aufbaukurse empfehlen wir zunächst den Besuch des Basiskurses. Es können jedoch alle Kurse unabhängig voneinander gebucht werden.

Verwandte Produkte

CANape log | ADAS-Logging effizient & flexibel

ADAS-Logging neu gedacht: Wenn Vector Logger-Hardware-Power auf CANape Smartness trifft.

Zur Seite gehen
CANape Option vCDM

Komfortabler Austausch von Parametersätzen innerhalb eines Teams

Mehr erfahren
CANape Option vMDM

Professionelles Messdaten-Management

Mehr erfahren
Modellbasierte Entwicklung

Simulink-Modelle komfortabel visualisieren und parametrieren

Mehr erfahren
CANape Option Bypassing

Bypassing-Berechnung mit deterministischem Zeitverhalten

Mehr erfahren
CANape Option Thermodynamic State Charts

Darstellung von thermodynamischen Daten und Zustandsdiagrammen

Mehr erfahren