VT7820

Rotationssensormodul

Das VT7820 ist ein spezielles Erweiterungsmodul für das Basismodul VT7900 FPGA mit dem Rotationssensoren simuliert werden können. Es kann z.B. zum Testen von Brems- oder Motorsteuergeräten verwendet werden.

Rotationssensormodul VT7820, montiert auf Erweiterungsmodul VT7900A FPGA

Hauptmerkmale:
VT7820

Funktionen des Moduls

  • Simulation von Raddrehzahlsensoren des S-, I- und V-Typs
  • Simulation von Kurbel- und Nockenwellensensoren
  • Zähnezahl des Geberrads einschließlich Lücken frei konfigurierbar
  • Spannungs- oder strommoduliertes Signal
  • Digitalpegel und Flankensteilheit frei einstellbar
  • Fehlersimulation (Kurzschluss, Leitungsabriss)

Technische Daten

VT7820
Spannungsmodulation
  Ausgabespannung (Bereich/Genauigkeit) -12 V … 12 V / ± (2 % + 0,5 V)
  Ausgabestrom Max. 50 mA
  D/A-Wandler 14 bit
  Zahnfrequenz Max. 1 MHz
  Flankensteilheit (resistive Last) 190 V/µs
Strommodulation
  Ausgabestrom (Bereich/Genauigkeit)
0 mA … 100 mA ± (2 % + 1 mA)
0 mA … 50 mA ± (2 % + 1 mA) bei Spannungen > 12 V und Last < 100 Ω
  Eingangsspannungsbereich 0 V … 24 V
  D/A-Wandler 14 bit
  Zahnfrequenz Max. 300 kHz
  Flankensteilheit (resistive Last) 250 mA/µs
Basisdaten
  Versorgungsspannung (über Backplane) 12 V ±10 %
  Leistungsaufnahme Max. 8,6 W (alle Relais angezogen)
  Temperaturbereich 0 … 55 °C
  Abmessungen (Länge x Breite x Höhe) 300 x 173 x 36 mm (auf VT7900A FPGA)
  Gewicht Ca. 110 g / ca. 450 g incl. VT7900A FPGA

Schaltskizze

Schaltskizze für einen Kanal des VT7820

Verwandte Produkte

VT System | HIL-Testplattform

Skalierbare und modulare Systeme für HIL-Test in unterschiedlichsten Branchen.

Zur Seite gehen