VT2710 und PSI5SENTpiggyA

Serielles Interface-Modul

Das Modul VT2710 erlaubt den Test von serieller Kommunikation zwischen einem Steuergerät und einem oder mehreren digitalen Sensoren. Dabei kann entweder das Steuergerät oder ein oder mehrere Sensoren simuliert werden. Alternativ dazu ist das Mithören der Kommunikation zwischen realer ECU und realen Sensoren möglich. Das Modul adressiert zwei Gruppen von seriellen Schnittstellen:

  • Die Automotive-Sensorschnittstellen PSI5 oder SENT sowie
  • universelle digitale Schnittstellen wie SPI, I2C, UART, RS232, RS422, RS485 oder LVDS.

Für den Betrieb der Automotive-Sensorschnittstellen ist zusätzlich die CANoe-Option Sensor sowie jeweils ein PSI5SENTpiggyA pro Kanal erforderlich. Es können maximal 4 Automotive-Sensorkanäle mit einem VT2710 betrieben werden.

Serielles Interface-Modul: VT2710

Hauptmerkmale:
VT2710

Funktionen für universelle digitale Schnittstellen

  • Zwei Digitalschnittstellen mit jeweils 8 IO-pins
  • Intern erzeugter oder extern bereitgestellter Digitalpegel pro Schnittstelle
  • Jeder I/O-pin ist als Ein- oder Ausgabe nutzbar
  • Simulation von SPI-Master oder bis zu 5 separat ansteuerbaren SPI-Slaves auf 2 Kanälen
  • UART oder RS232 auf jeweils 2 Kanälen (von CANoe ab 10.0 SP unterstützt). Für UART ist der Spannungspegel einstellbar
  • Zwei RS485/RS422-Kanäle für Halb-Duplex-Betrieb mir schaltbarem 120 Ohm - Abschlusswiderstand (von CANoe ab 10.0 SP unterstützt)
  • I2C-Master- oder Slave-Simulation im standard-, fast- oder high-speed-Modus auf zwei Kanälen mit schaltbaren Pull-Up-Widerständen für Takt (SCL) - und Daten (SDA) – Leitungen (von CANoe ab 11.0 unterstützt).
  • Zwei LVDS-Kanäle für Sensor-Kommunikation über größere Distanzen, z.B. für den Betrieb von räumlich abgesetzten Testeinrichtungen. Zusätzliche Leistungsversorgung aus dem Modul heraus (von CANoe ab 10.0 SP unterstützt).

Technische Daten

VT2710
Digitale Spannung (von CANoe ab Release 10.0 SP unterstützt)
  Spannungsbereich (Ein- und Ausgang) 0 V … 6 V
  Max. Ausgangsstrom 200 mA
SPI / UART – Schnittstelle (von CANoe ab Release 10.0 SP unterstützt)
  Ausgangsspannungsbereich 0 V … 6 V
  Max. Datenrate 10 Mbps (Master-Simulation) / 6 Mbps (Slave-Simulation)
RS232 – Schnittstelle (von CANoe ab Release 10.0 SP unterstützt)
  Eingangsspannungsbereich -30 V … +30 V
  Ausgangsspannungsbereich Typ. ±9 V
  Max. Datenrate 230 kbps
RS485/RS422 – Schnittstelle (von CANoe ab Release 10.0 SP unterstützt)
  Gleichtakt-Eingangsspannungsbereich -7 V … +12 V
  Gleichtakt-Ausgangsspannung max. 3 V
  Max. Datenrate 10 Mbps
I2C – Schnittstelle (von CANoe ab Release 11 unterstützt)
  Spannungspegel 0 V … 6 V
  Max. Datenrate 3,4 Mbps
  Pull-up-Widerstände 4,7 kΩ
LVDS – Schnittstelle (von CANoe ab Release 10.0 SP unterstützt)
  Versorgungsspannung VDD 0 V … 15 V
  Max. Ausgangsstrom 500 mA
  Max. Datenrate 10 Mbps
Basisdaten
  Versorgungsspannung (Backplane) 12 V ±10 %
  Leistungsaufnahme bei 12V 10,5 W (bei Vollbestückung mit vier PSI5SENTpiggies)
  Temperaturbereich 0 … 55 °C
  Abmessungen (L x B x H) 300 x 173 x 36 mm
  Gewicht (VT2710) Ca. 510 g

Hauptmerkmale:
PSI5SENTpiggyA

Funktionen für für die Automotive-Sensorschnittstellen PSI5 und SENT

  • Variable Erzeugung der Sensor-Versorgungsspannung
  • Erzeugung bzw. Erkennung von Sync-Pulsen (PSI5) mit variablem Anstieg, Höhe, Dauer und Abfall
  • Signalerzeugung (strom- oder spannungsmoduliert)
  • Variation der Datenrate
  • Asynchroner Betrieb oder synchroner Parallelbetrieb (PSI5)
  • Variable Widerstands- und Kapazitätskaskade für jeden Kanal zur Simulation unterschiedlicher Buslasten (PSI5)
  • Unterstützung SPC (Short PWM Code) Protokoll (PSI5)
  • Relais für Kurzschlüsse zwischen Sensor- und Versorgungsleitungen
  • Relais für Kurzschlüsse zu Masse oder Batteriespannung sowie zu Kanälen untereinander auf zwei unabhängigen Sammelschienen
  • Realisierung auf je einem PSI5SENTpiggyA pro Kanal
PSI5SENTpiggyA: Detailansicht

Technische Daten

PSI5SENTpiggyA
PSI5
  Synchronisationspuls-Spannung 0 V … 24 V
  Flankensteilheit des Synchronisationspulses (einstellbar) 0.32 V/µs … 15 V/µs
  Max. Strom bei ECU-Simulation 200 mA
  Basisstrom ILow bei Sensorsimulation 0 mA … 150 mA
  Modulierter Strom IHigh bei Sensorsimulation 0 mA … 50 mA
  Kapazitive Buslast (einstellbar) 0 nF … 127 nF (Schrittweite 1 nF)
  Resistive Buslast (einstellbar) 0 Ω … 15,5 Ω (Schrittweite 0,5 Ω)
  Max. Datenrate 200 kbit/s
SENT
  Spannungsbereich 0 V … 6 V
  Max. Strom bei ECU-Simulation 50 mA
  Clock Tick Länge bei Sensor-Simulation 2 µs … 200 µs
Basic Data
  Gewicht (PSI5SENTpiggyA) Ca. 70 g

Schaltskizze

Schaltskizze für einen PSI5/SENT-Kanals des VT2710

Verwandte Produkte

VT System | HIL-Testplattform

Skalierbare und modulare Systeme für HIL-Test in unterschiedlichsten Branchen.

Zur Seite gehen