Kontakte
Ihre Kontakte

Vector Informatik GmbH

Besucheradresse: Holderäckerstraße 36

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670-0

Fax: +49 711 80670-111

E-Mail:

Lieferadresse:
Motorstraße 56
70499 Stuttgart
Germany

Vector Informatik GmbH

Borsteler Bogen 27

Hamburg

Deutschland

Telefon: +49 40 2020130-0

Fax: +49 40 2020130-20

E-Mail:

Vector Informatik GmbH

Frankfurter Straße 286

38122 Braunschweig

Deutschland

Telefon: +49 531 121990

Fax: +49 531 12199 20

E-Mail:

Vector Consulting Services GmbH

Ingersheimer Straße 20

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670 1520

Fax: +49 711 80670 444

E-Mail:

Postanschrift:
Ingersheimer Straße 24

Vector Informatik GmbH

Philipp-Reis-Straße 1

76137 Karlsruhe

Deutschland

Telefon: +49 721 91430 100

Fax: +49 721 91430 101

Vector Informatik GmbH

Otto-Hahn-Straße 20

85609 Aschheim

Deutschland

Telefon: +49 89 94384220

E-Mail:

Vector Informatik GmbH

Franz-Mayer-Straße 8

93053 Regensburg

Deutschland

Telefon: +49 941 208650

Fax: +49 941 20865 111

Vector Informatik GmbH

Visitor Address: Holderäckerstr. 36

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670 500

Fax: +49 711 80670 555

E-Mail:

Technical Sales Embedded Software and AUTOSAR

Visitor Address: Holderäckerstr. 36

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670 400

Fax: +49 711 80670 425

E-Mail:

Vector Informatik GmbH

Visitor Address: Holderäckerstr. 36

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670 200

E-Mail:

Sie erreichen unser Support-Team von Mo-Fr von 8:30 bis 17:00 Uhr (MEZ/MESZ).

Online: https://portal.vector.com

Vector Informatik GmbH

Visitor Address: Holderäckerstr. 36

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670 5050

Fax: +49 711 80670-111

E-Mail:

Vector Informatik GmbH

Ingersheimer Straße 24

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670 5770

Fax: +49 711 80670 333

E-Mail:

Vector Informatik GmbH

Visitor Address: Holderäckerstr. 36

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670-5050

Fax: +49 711 80670-111

E-Mail:

Vector Informatik GmbH

Visitor Address: Holderäckerstr. 36

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670-0

Fax: +49 711 80670-111

E-Mail:

Vector Informatik GmbH

Holderäckerstraße 36

70499 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 711 80670 4618

Fax: +49 711 80670 499

E-Mail:

Ihre Ansprechpartnerin:
Katja Hahmann
Gruppenleiterin Kundenprojekte für CANoe und automatische Testsysteme

Vector Informatik GmbH

Baierbrunner Str. 23

81379 München

Deutschland

Telefon: +49 89 74 7377-0

Fax: +49 89 74 7377-99

E-Mail:

Vector Austria GmbH

Millennium Tower, Etage 41
Handelskai 94-96

1200 Wien

Österreich

Telefon: +43 1 90160 0

Fax: +43 1 90160 35

E-Mail:

Vector Austria GmbH

Millennium Tower, Etage 41
Handelskai 94-96

1200 Vienna

Österreich

Telefon: +43 1 90160 55

Fax: +43 1 90160 9955

E-Mail:

Vector Austria GmbH

Millennium Tower, Etage 41
Handelskai 94-96

1200 Vienna

Österreich

Telefon: +43 1 90160 40

Fax: +43 1 90160 9940

E-Mail:

Vector Austria GmbH

Millennium Tower, Etage 41
Handelskai 94-96

1200 Vienna

Österreich

Telefon: +43 1 90160 0

Fax: +43 1 90160 35

E-Mail:

Vector North America

39500 Orchard Hill Place
Suite 500

Novi, Michigan 48375

USA

Telefon: +1 248 449-9290

Fax: +1 248 449-9704

E-Mail:

Operational sales automotive

Vector North America

39500 Orchard Hill Place
Suite 500

Novi, Michigan 48375

USA

Telefon: +1 248-449-9290, Option 3

Fax: +1 248 449-9704

E-Mail:

Vector North America

39500 Orchard Hill Place
Suite 500

Novi, Michigan 48375

USA

Telefon: +1 248 449 9290 Option 1

Fax: +1 248 449-9704

E-Mail:

Vector North America

39500 Orchard Hill Place
Suite 500

Novi, Michigan 48375

USA

Telefon: +1 248 449 9290 Option 2

Fax: +1 248 449-9704

E-Mail:

Vector GB Ltd.

2480 Regents Court
The Crescent
Birmingham Business Park

West Midlands B37 7YE

Großbritannien

Telefon: +44 121 788 7900

E-Mail:

VAT No.: GB 941 2528 36
Registered in England Number 06699692

Vector GB Ltd.

2480 Regents Court
The Crescent
Birmingham Business Park

West Midlands B37 7YE

Großbritannien

Telefon: +44 121 788 7900

E-Mail:

Vector GB Ltd.

2480 Regents Court
The Crescent
Birmingham Business Park

West Midlands B37 7YE

Großbritannien

Telefon: +44 121 788 7901

Fax: --

E-Mail:

Vector GB Ltd.

2480 Regents Court
The Crescent
Birmingham Business Park

West Midlands B37 7YE

Großbritannien

Telefon: +44 121 788 7900

Fax: --

E-Mail:

Vector Japan Co. Ltd.

Seafort Square Center Bldg.
2-3-12 Higashi-shinagawa, Shinagawa-ku

Tokyo 140-0002

Japan

Telefon: +81 3 4586 1800

Fax: +81 3 4586 1830

E-Mail:

Vector Japan Co. Ltd.

Global Gate,
4-60-12 Hiraike-cho, Nakamura-ku, Nagoya-shi

Aichi, 453-6110

Japan

Telefon: +81 52 770 7170

Fax: +81 52 770 7190

E-Mail:

Vector Japan Co. Ltd.

Cent Urban Bldg. 4F
3-23-15 Nishinakajima, Yodogawa-ku, Osaka-shi

Osaka 532-0011

Japan

Telefon: +81 6 6829 6446

Fax: --

E-Mail:

Vector Japan Co. Ltd.

東京都品川区東品川2-3-12 シーフォートスクエア センタービル

〒140-0002

Japan

Telefon: +81 3 4586 1800

Fax: +81 3 4586 1830

E-Mail:

Vector Japan Co. Ltd.

愛知県名古屋市中村区平池町4-60-12 グローバルゲート

〒453-6110

Japan

Telefon: +81 52 770 7170

Fax: +81 52 770 7190

E-Mail:

Vector Japan Co. Ltd.

Seafort Square Center Bldg.
2-3-12 Higashi-shinagawa, Shinagawa-ku

Tokyo 140-0002

Japan

Telefon: +81 3 4586 1800

Fax: +81 3 4586 1830

E-Mail:

Vector Japan Co. Ltd.

Tokyo Seafort Square Center Building
2-3-12 Higashi-Shinagawa, Shinagawa-ku

Tokyo 140-0002

Japan

Telefon: +81 3 4586 1810

Fax: +81 3 4586 1830

E-Mail:

Online: https://portal.vector.com

Please refer to the following for reception hours:
- Phone 10-12 / 13-17 (Mo-Fr, excl. holidays)
- E-mail, fax / 24 hours at any time

    Vector Japan Co. Ltd.

    Seafort Square Center Bldg.
    2-3-12 Higashi-shinagawa, Shinagawa-ku

    Tokyo 140-0002

    Japan

    Telefon: +81 3 4586 1800

    Fax: +81 3 4586 1830

    E-Mail:

    Vector Japan Co.Ltd...

    Seafort Square Center Bldg.
    2-3-12 Higashi-shinagawa, Shinagawa-ku

    Tokyo 140-0002

    Japan

    Telefon: +81 3 4586 1800

    Fax: +81 3 4586 1830

    E-Mail:

    Vector Automotive Technology (Shanghai) Co., Ltd.

    Sunyoung Center
    Room 1601-1603, No.398 Jiang Su Road
    Changning District

    Shanghai 200050

    China

    Telefon: +86 21 2283 4688

    Fax: +86 21 6432 5308

    E-Mail:

    Vector Automotive Technology (Shanghai) Co., Ltd.

    2301, 23rd Floor, Indigo Plaza,
    No.20 Jiuxianqiao Road,
    Chaoyang District

    Beijing 100016

    China

    Telefon: +86 10 8432 8600

    Fax: +86 21 6432 5308

    E-Mail:

    Vector Automotive Technology (Shanghai) Co., Ltd.

    Sunyoung Center
    Room 1601-1603, No.398 Jiang Su Road
    Changning District

    Shanghai 200050

    China

    Telefon: +86 21 2283 4688

    Fax: +86 21 6432 5308

    E-Mail:

    Vector Automotive Technology (Shanghai) Co., Ltd.

    Sunyoung Center
    Room 1601-1603, No.398 Jiang Su Road
    Changning District

    Shanghai 200050

    China

    Telefon: +86 21 2283 4688

    Fax: +86 21 6432 5308

    E-Mail:

    Vector Automotive Technology (Shanghai) Co., Ltd.

    Sunyoung Center
    Room 1601-1603, No.398 Jiang Su Road
    Changning District

    Shanghai 200050

    China

    Telefon: +86 21 2283 4688

    Fax: +86 21 6432 5308

    E-Mail:

    Vector Automotive Technology (Shanghai) Co., Ltd.

    Sunyoung Center
    Room 1601-1603, No.398 Jiang Su Road
    Changning District

    Shanghai 200050

    China

    Telefon: +86 21 2283 4688

    Fax: +86 21 6432 5308

    E-Mail:

    Vector Automotive Technology (Shanghai) Co., Ltd.

    Room 1008, Galaxy Development Building, No. 18, Zhongxin 5th Road
    Futian District

    Shenzhen 518048

    China

    Telefon: +86 21 2283 4688

    Fax: +86 21 6432 5308

    E-Mail:

    Vector Korea IT Inc.

    9F, Yongsan Prugio Summit Office-dong,
    69, Hangang-daero, Yongsan-gu

    Seoul 04378

    Korea

    Telefon: +82 2 807 0600

    Fax: +82 2 807 0601

    E-Mail:

    Vector Korea IT Inc.

    9F, Yongsan Prugio Summit Office-dong,
    69, Hangang-daero, Yongsan-gu

    Seoul 04378

    Korea

    Telefon: +82 2 807 0600 Ext.1

    Fax: +82 2 807 0601

    E-Mail:

    Vector Korea IT Inc.

    용산구 한강대로 69 용산 푸르지오 써밋 업무동 9층

    서울 04378

    Korea

    Telefon: +82 2 807 0600 Ext.4

    Fax: +82 2 807 0601

    E-Mail:

    Vector Korea IT Inc.

    9F, Yongsan Prugio Summit Office-dong,
    69, Hangang-daero, Yongsan-gu

    Seoul 04378

    Korea

    Telefon: +82 2 807 0600 Ext.2

    Fax: +82 2 807 0601

    E-Mail:

    Vector Korea IT Inc.

    602, Yongsan Prugio Summit Office-dong

    Seoul 04378

    Korea

    Telefon: +82 2 807 0600 Ext.3

    Fax: +82 2 807 0601

    E-Mail:

    Vector Italia s.r.l.

    Corso Sempione 68

    20154 Milano

    Italien

    Telefon: +39 02678171 10

    Fax: +39 02678171 35

    E-Mail:

    Vector Italia s.r.l.

    Corso Sempione 68

    20154 Milano

    Italien

    Telefon: +39 02678171 70

    Fax: +39 02678171 35

    E-Mail:

    Business hours: Monday to Friday from 9:00 am to 6:00 pm (CET/CEST).

    Online: https://portal.vector.com

    Vector Italia s.r.l.

    Corso Sempione 68

    20154 Milano

    Italien

    Telefon: +39 02678171 10

    Fax: +39 02678171 35

    E-Mail:

    Vector Informática Brasil Ltda.

    Rua Verbo Divino 1488, 3º andar

    4719-904 São Paulo - SP

    Brasilien

    Telefon: +55 11 5180 2350

    Fax: +55 11 5181 7013

    E-Mail:

    Vector Informática Brasil Ltda.

    Rua Verbo Divino 1488, 3º andar

    4719-904 São Paulo - SP

    Brasilien

    Telefon: +55 11 5180 2350

    Fax: +55 11 5181 7013

    E-Mail:

    Vector Informática Brasil Ltda.

    Rua Verbo Divino 1488, 3º andar

    4719-904 São Paulo - SP

    Brasilien

    Telefon: +55 11 5180 2351

    Fax: +55 11 5181 7014

    E-Mail:

    Vector North America

    1351 South County Trail, Suite 310

    East Greenwich, RI 02818

    USA

    Telefon: +1 401 398 7185

    E-Mail:

    Development software testing
    Operational sales non-automotive
     

    Vector North America

    1351 South County Trail, Suite 310

    East Greenwich, RI 02818

    USA

    Telefon: +1 401 398 7185

    E-Mail:

    Vector North America

    1351 South County Trail, Suite 310

    East Greenwich, RI 02818

    USA

    Telefon: +1 401 398 7185

    E-Mail:

    Vector France S.A.S.

    106 avenue Marx Dormoy

    92120 Montrouge

    Frankreich

    Telefon: +33 1 73 28 42 00

    E-Mail:

    Vector France S.A.S.

    106 avenue Marx Dormoy

    92120 Montrouge

    Frankreich

    Telefon: +33 1 73 28 42 00

    E-Mail:

    Vector France S.A.S.

    106 avenue Marx Dormoy

    92120 Montrouge

    Frankreich

    Telefon: +33 1 73 28 42 42

    E-Mail:

    Vector France S.A.S.

    9 rue Matabiau

    31000 Toulouse

    Frankreich

    Telefon: +33 170 952 270

    E-Mail:

    Squoring Technologies SAS

    9 Rue Matabiau

    31000 Toulouse

    Frankreich

    Telefon: +33 170 952 200

    E-Mail:

    Vector Informatik India Pvt. Ltd.

    No 11-14, 5th & 6th floor, Tara Heights,
    Old Mumbai Pune Road, Wakadewadi

    Shivaji Nagar, Pune 411003

    Indien

    Telefon: +91 20 6634 6600

    E-Mail:

    Vector Informatik India Pvt. Ltd.

    No 11-14, 5th & 6th floor, Tara Heights,
    Old Mumbai Pune Road, Wakadewadi

    Shivaji Nagar, Pune 411003

    Indien

    Telefon: +91 20 6634 6600

    E-Mail:

    Vector Informatik India Pvt. Ltd.

    No 11-14, 5th & 6th floor, Tara Heights,
    Old Mumbai Pune Road, Wakadewadi

    Shivaji Nagar, Pune 411003

    Indien

    Telefon: +91 20 6634 6634

    E-Mail:

    Vector Informatik India Pvt. Ltd. – Bengaluru office

    Kalyani Solitaire 2nd & 3rd Floor
    No.165/2, Krishna Raju Layout
    Doraisanipalya, Off Bannerghatta Road

    Bengaluru 560076

    Indien

    Telefon: +91 80 6822 9600

    E-Mail:

    VecScan AB

    Theres Svenssons Gata 9

    417 55 Gothenburg

    Schweden

    Telefon: +46 31 764 76 00

    Fax: +46 31 764 76 19

    E-Mail:

    VecScan AB

    Theres Svenssons Gata 9

    417 55 Gothenburg

    Schweden

    Telefon: +46 31 764 76 00

    Fax: +46 31 764 76 19

    E-Mail:

    VecScan AB

    Theres Svenssons Gata 9

    417 55 Gothenburg

    Schweden

    Telefon: +46 31 764 76 00

    Fax: +46 31 764 76 19

    E-Mail:

    VecScan AB

    Theres Svenssons Gata 9

    417 55 Gothenburg

    Schweden

    Telefon: +46 31 764 76 00

    Fax: +46 31 764 76 19

    E-Mail:

    VecScan AB

    Teknikringen 9

    SE-583 30 Linköping

    Schweden

    Telefon: +46 (0)13–560 18 14

    Fax: +46 31 764 76 19

    E-Mail:

    Vector North America

    66 Bovet Road, Suite 300

    San Mateo, CA 94402

    USA

    Vector North America

    66 Bovet Road, Suite 300

    San Mateo, CA 94402

    USA

    Vector North America

    66 Bovet Road, Suite 300

    San Mateo, CA 94402

    USA

    Vector Informatik GmbH

    Besucheradresse: Holderäckerstraße 36

    70499 Stuttgart

    Deutschland

    Telefon: +49 711 80670-0

    Fax: +49 711 80670-111

    E-Mail:

    Lieferadresse:
    Motorstraße 56
    70499 Stuttgart
    Germany

    Vector Informatik GmbH

    Visitor Address: Holderäckerstr. 36

    70499 Stuttgart

    Deutschland

    Telefon: +49 711 80670 200

    E-Mail:

    Sie erreichen unser Support-Team von Mo-Fr von 8:30 bis 17:00 Uhr (MEZ/MESZ).

    Online: https://portal.vector.com

    Vector Informatik GmbH

    Visitor Address: Holderäckerstr. 36

    70499 Stuttgart

    Deutschland

    Telefon: +49 711 80670 500

    E-Mail:

    In Karte anzeigen
    Bitte wählen Sie eine Region

    1. Region

    Bitte Kontinent und Land auswählen:

    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    Your region/language settings differ from the requested site. Do you want to change to suggested region/language?
    shoppingcart

    Neue Software, aber bitte schnell!

    Einsatz der testgetriebenen Entwicklung in Automobilanwendungen

    Digitalisierung , Elektrifizierung, Konnektivität, autonomes Fahren – Automobilerstausrüster und deren Zulieferer befinden sich in einem der größten Paradigmenwechsel. Die Wertschöpfungskette verändert sich. Sind die bisherigen Innovations- und Entwicklungsprozesse schnell und flexibel genug für diese rapide Veränderung?

    Aktuell akzeptiert der Markt noch die herkömmlichen Entwicklungszyklen der großen Automobilmarken. Immer mehr Nutzer sind allerdings eine wesentlich höhere Innovationsgeschwindigkeit aus dem Bereich der Konsumelektronik gewohnt. Insgesamt betrachtet müssen Automobilunternehmen also in Zukunft in Märkten bestehen, die eine deutlich höhere Dynamik als bisher aufweisen.

    Weil Software für die Produktdifferenzierung immer wichtiger wird, wird auch die Softwareentwicklung immer mehr zur Kernkompetenz für die Automobilwelt. Agile Entwicklungsmethoden, wie die testgetriebene Entwicklung (en: test-driven development, TDD), die mit dem Vordringen der Software ebenfalls in die Automobilbranche schwappen, stellen eine Herausforderung dar, aber auch eine große Chance, den Wandel zu bewältigen.

    Test-driven Development

    Kosteneinsparung und bessere Codequalität

    Die testgetriebene Entwicklung unterscheidet sich vor allem dahingehend von anderen Testmethoden, dass Tests noch vor dem Programmcode selbst erstellt werden. Für den Entwickler bedeutet das, die Testfälle ausgehend von den Anforderungen und den Schnittstellen zu betrachten und nicht vonseiten des Codeaufbaus her an die Testfälle heranzugehen.

    Der Einsatz der testgetriebenen Entwicklung kann mehrere Vorteile für ein Projekt bringen, wie z. B. geringere Entwicklungskosten, eine höhere Qualität der Software und eine kürzere Zeit bis zur Markteinführung. In einer detaillierten Analyse der Universität Helsinki wurden die Auswirkungen der testgetriebenen Entwicklung über mehrere Kategorien der Softwareentwicklung hinweg gemessen. Dabei konnte in diversen Kategorien der Softwareentwicklung eine höhere Effektivität der TDD im Vergleich zu herkömmlichen Methoden nachgewiesen werden [1].

     

    Bild 1 – Helsinki Report: Testgetriebene Entwicklung kann die Menge der Defekte reduzieren und zu wartungsfreundlicherem Code führen.

    Da sich in der Automobilwelt der Schwerpunkt der Wertschöpfung weg von den klassischen Elementen des Fahrzeugbaus hin zu modernen softwaredefinierten Autos entwickelt, wird die Fähigkeit der OEMs und ihrer Zulieferer, die Softwareentwicklung auszubauen und gleichzeitig die Qualität und (Sicherheits-) Konformität zu erhalten, entscheidend sein, um mit den Branchenanforderungen Schritt halten zu können.

    McKinsey gibt an, dass bis zum Jahr 2030 im Durchschnitt 30 % der Entwicklungskosten eines Fahrzeugs auf Software entfallen werden [2].

     

    Bild 2 – McKinsey erwartet, dass Software bis 2030 fast 30% des gesamten Fahrzeugs ausmachen wird.

    Als Konsequenz werden Methoden zur Softwareentwicklung, die eine Skalierung der Softwareentwicklung bei niedrigen Kosten und hoher Qualität ermöglichen, entscheidend sein. Diese Herausforderung kann mit der testgetriebenen Entwicklung gemeistert werden.

    Cyber-physical Systems

    Zerlegen von komplexen Systemen in handhabbare Komponenten

    In Fahrzeugen eingesetzte moderne Systeme werden oft als cyber-physisches System (CPS) bezeichnet, da sie nicht nur eine funktionale Tätigkeit ausführen, sondern auch mit dem Internet verbunden sind. Dies ermöglicht Over-the-Air-Software-Updates, Anbindung von Fahrzeugdiagnosesystemen zur vorbeugenden Wartung sowie F&E-Erweiterungen von Komponenten basierend auf Nutzungsdaten aus dem Feld. Somit laufen in der Steuerung alle softwareseitigen Aspekte des Systems zusammen, wobei spezifische Funktionen in größere Subsystemkomponenten und kleinere Softwarekomponenten (en: Software Components, SWC) zerlegt werden.

     

    Bild 3 – Cyber-physical System

    Dieser strukturierte Ansatz für das Design und die Entwicklung der Software ist vergleichbar mit traditionellen Softwareentwicklungsmethoden wie der modellbasierten Entwicklung. Da die Baugröße und das Gewicht im Automobilbereich möglichst gering sein müssen und die Sicherheitsanforderungen kontinuierlich steigen, wird das gesamte CPS und seine Subsysteme je nach den spezifischen Anforderungen eines OEM häufig weiter in kleinere Softwarekomponenten zerlegt oder zu einem einzelnen monolithischen System zusammengefasst.

    Dieser ständige Wechsel der Architekturmodelle von CPS zu CPS bedeutet, dass der Einsatz eines Tools für die Entwicklung, die Iteration und die Veröffentlichung neuer Architekturmodelle entscheidend dafür ist, dass die Entwicklung ordnungsgemäß, schnell und effizient durchgeführt werden kann.

    In der Automobilwelt ist AUTOSAR der Standard für die Entwicklung solcher Softwarearchitekturen. Die von Vector für die Entwicklung der Softwarearchitektur bereitgestellten Tools sind DaVinci Developer und PREEvision. Während DaVinci Developer auf die Entwicklung von AUTOSAR-Softwarekomponenten fokussiert ist, ermöglicht PREEvision die Entwicklung von Softwarearchitekturen als Teil eines Gesamtsystems, einschließlich Kommunikationsbussen wie CAN oder Ethernet. Für die codebasierte Entwicklung der Softwarekomponenten können generierte Header-Dateien und Implementierungsvorlagen als Ausgangspunkt verwendet werden.

    Die Testpyramide

    Effiziente Verteilung der Tests

    Bild 3 – Testpyramide

    Diese Herangehensweise mit der Systemarchitektur auf der obersten Ebene und der Softwarekomponenten-Architektur auf der unteren Ebene fügt sich gut in das Konzept der Testpyramide ein. Hierbei handelt es sich um eine Strategie, bei der die Softwaretests in Ebenen unterschiedlicher Granularität gruppiert werden. Im vorliegenden Fall wird die AUTOSAR Softwarekomponentenbeschreibung der Service- und API-Layer-Testebene zugeordnet, während die generierten Header-Dateien und Implementierungsvorlagen der Modultestebene (Unit Tests) zugeordnet werden. 

    Wenn wir uns die Artefakte ansehen, die von den Tools erzeugt werden, so lässt sich dies gut auf die Ausgangsanforderungen für einen Prozess zur testgetriebenen Entwicklung abbilden. Bei der TDD-Methodik werden bereits Tests erstellt, noch bevor die Programmierer jedes einzelne Stück Code für ein Softwareprojekt geschrieben haben. Genau wie beim agilen Framework muss ein Projekt bei der testgetriebenen Entwicklung in kleine Iterationen unterteilt werden, aus denen jeweils eine lauffähige Komponente hervorgeht. 

    Bei der Verwendung des testgetriebenen Ansatzes beginnen Entwickler, die an einem bestimmten Feature oder einer Komponente arbeiten, mit der Erstellung eines automatisierten Tests, der die Anforderungen an den zu schreibenden Code verifiziert. Dieser Test basiert auf den vorgegebenen Spezifikationen und Anforderungen für das jeweilige Feature oder die Komponente. 
    Zu Beginn wird das Programm den Test nicht bestehen, da das Feature noch nicht erstellt wurde. Die Entwickler arbeiten dann an der Erstellung von Code, der den Test besteht. Sobald der Test erfolgreich ist, können sie den Code „bereinigen“ und dabei sicherstellen, dass der Code den Test weiterhin besteht.

    Entwickeln von Softwarekomponenten (SWCs)

    Test-driven Development mit VectorCAST

    Wenn Sie eine Testumgebung mit VectorCAST erstellen, verweisen Sie einfach auf das Verzeichnis mit den Header-Dateien für die API, die Sie testen wollen. Dabei handelt es sich um die von DaVinci Developer erzeugten Header-Dateien. VectorCAST erstellt die Testumgebung automatisch, einschließlich der Smart-Stubs, der Mock-Objekte und des Treibercodes. So entsteht ein kompletter ausführbarer Test-Harnisch, der auf der Host-Plattform oder in einer Embedded-Entwicklungsumgebung ausgeführt werden kann. Noch wichtiger ist, dass VectorCAST den Code beim Iterieren durch die Entwicklungszyklen für jede implementierte Funktion automatisch in die Testumgebung einfügt, während sie entwickelt wird. 

     

    Mehr zum Thema “Test-driven Development” erfahren Sie in folgendem Whitepaper:

    document-pdf Using VectorCAST/C++ with Test-Driven Development

    Entwickeln von Cyber-physical Systems (CPSs)

    Test-driven Development mit vTESTstudio und CANoe

    vTESTstudio und CANoe stellen eine vielseitige und integrierte Arbeitsumgebung zur Entwicklung von Tests für eingebettete Systeme bereit. Bei der Konfiguration der Umgebung zum Testen des Service-Layers oder der API eines CPS können Sie einfach auf die AUTOSAR-Softwarekomponentenbeschreibung von PREEvision oder DaVinci Developer verweisen. Diese stellt den Tools alle Daten zur Verfügung, die erforderlich sind, um die öffentlichen Schnittstellen der Softwarekomponenten eines CPS anzusteuern. vTESTstudio ermöglicht es dem Tester dann, das Verhalten der externen Ports (z. B. Eingangsnachrichten und erwartete Ausgangsnachrichten auf den Schnittstellen) zu modellieren und die Tests dann in CANoe automatisiert ablaufen zu lassen.

    Ähnlich wie bei den Tests, die bei jedem Hinzufügen von neuem Code erneut für die Softwarekomponente ausgeführt werden, können die Tests mit vTESTstudio und CANoe nach dem Hinzufügen neuer Funktionen ebenfalls erneut ausgeführt werden. Dabei wird sichergestellt, dass die Softwarekomponenten alle Anforderungen erfüllen und dass keine vorhandene Funktion beschädigt wurde. Wenn das Verhalten einer Softwarekomponente von einer anderen, nicht vorhandenen Funktion abhängig ist, kann diese mit CANoe simuliert werden. Die Entwicklung der Softwarekomponenten kann so über Abteilungen oder Lieferanten hinweg parallelisiert und verteilt werden, wobei alle auf der Grundlage einer vereinbarten Schnittstelle arbeiten, die in PREEvision automatisch basierend auf einem formal vereinbarten Design generiert wurde. 

    Continuous Integration

    Mit VectorCAST/QA alles in einem kontinuierlichen Integrations- und Test-Workflow zusammenführen

    Die kontinuierliche Integration und das kontinuierliche Testen sind wesentliche Bestandteile der testgetriebenen Entwicklung. Jeder Entwickler integriert Änderungen (1) in das Source-Code-Repository, sobald sie zum Testen bereit sind, was zu mehreren Integrationen pro Tag führt. Jede Integration wird dann durch einen automatisierten Build- (3) und Testschritt (4) verifiziert, um Integrationsfehler (5) so schnell wie möglich zu erkennen. Dieser Ansatz führt zu deutlich weniger Integrationsproblemen, sodass das Projektteam in kürzerer Zeit mehr Software entwickeln kann.

     

    Bild 5 – Continuous Integration: Neue Programmteile können sofort getestet und zusammengeführt werden. Fehler lassen sich dadurch in einem sehr frühen Stadium lokalisieren und mit überschaubarem Kosten- und Zeitaufwand beheben.

    VectorCAST/QA ist das ideale Tool für die Unterstützung von kontinuierlicher Integration und kontinuierlichen Tests, da Entwicklungsteams Regressionstestsuiten aus zuvor entwickelten VectorCAST- und vTESTstudio/CANoe Testumgebungen erstellen und so einen einzigen Kontrollpunkt für alle Modul-, Integrations- und Funktionstests schaffen können. Protokolle, Übersichtsberichte und farbkodierte Pass/Fail-Kriterien heben den Status jedes einzelnen Tests innerhalb der Regressionssuite übersichtlich hervor. Trendberichte sind ebenfalls verfügbar, um den Testfortschritt über der Zeit darzustellen.

    Fazit

    Mit dem wachsenden Trend zum softwaredefinierten Fahrzeug werden Prozesse wie die testgetriebene Entwicklung entscheidend sein, um die Entwicklungskosten dieser Systeme niedrig zu halten. Durch die Schaffung eines automatisierten Workflows von der Konzeption über die Modellierung des Gesamtsystems und die weitere Zerlegung in Softwarekomponenten können wir APIs auf Service- und Modul-Ebene in einem automatisierten, wiederverwendbaren Prozess definieren.

    Mit dieser Fähigkeit und mit Tools wie VectorCAST und vTESTstudio/CANoe können wir mit der Spezifikation und Erstellung von Testfällen auf der Basis von Anforderungen beginnen. Der zu testende Code muss dabei nicht vorhanden sein. Es sind lediglich die veröffentlichten APIs in Form von AUTOSAR-Systembeschreibungen für den Service-Layer und die Header-Dateien für den Modul-Layer erforderlich. Da diese Tools auch für die Testfallausführung und die Analyse der Ergebnisse eingesetzt werden können, fügen sie sich gut in die Arbeitsabläufe zur kontinuierlichen Integration und zum kontinuierlichen Testen ein. So entsteht ein vollautomatischer Prozess von der Designspezifikation bis hin zur korrekten Implementierung bei jedem Softwareupdate.

    --------------------

    Quelle:

    [1] Mäkinen, Simo & Münch, Jürgen: Effects of Test-Driven Development : A Comparative Analysis of Empirical Studies. January 14-16, 2014. https://helda.helsinki.fi/handle/10138/42741 

    [2] Aaron Aboagye, Russell Hensley, Asutosh Padhi and Danish Shafi: Facing digital disruption in mobility as a traditional auto player. December 2017. https://www.mckinsey.com/industries/automotive-and-assembly/our-insights/facing-digital-disruption-in-mobility-as-a-traditional-auto-player

    Empfohlene Seiten

    CANoe
    Entwickeln und Testen von Steuergeräten und Netzwerken auf höchstem Niveau.
    DaVinci Developer
    Architektur-Entwurf der Softwarekomponenten (SWCs) für AUTOSAR-Steuergeräte.
    Datacenter with two rows of computers central view
    PREEvision|The E/E Engineering Solution
    Modellbasierte Entwicklung verteilter, eingebetteter E/E-Systeme in der Automobilindustrie.
    VectorCAST
    Testaktivitäten im Softwareentwicklungsprozess einfach automatisieren.
    vTESTstudio
    Komfortables Erstellen automatisierter Testabläufe für eingebettete Systeme.