Testing Trends

Embedded-Software ist allgegenwärtig! Keiner kommt mehr an ihr vorbei. In fast jedem elektronischen Gerät befindet sich heutzutage Software, welche die Funktion des Geräts maßgeblich beeinflusst.

Allerdings ist die Entwicklung dieser eingebetteten Systeme ein kompliziertes und fehlerträchtiges Geschäft. Funktionierende, verlässliche Software ist alles andere als selbstverständlich und ohne professionelles und effizientes Testen nicht zu haben.

Die enorme und rasante Entwicklung der Informationstechnik wird sich fortsetzen. Können Testmethoden und Testtools hier Schritt halten? Welche neuen Anforderungen, Methoden und Werkzeuge zeichnen sich ab, sind vorstellbar und wünschenswert?

Antworten darauf, wie die Zukunft des Testens aussieht, erhalten Sie hier.

Software-
Zuverlässigkeit

Im Jahre 2017 berichtete die NASA über das erfolgreiche Reaktivieren der Schubdüsen der Raumsonde Voyager 1, die zum damaligen Zeitpunkt 37 Jahre lang nicht im Einsatz gewesen waren.

Können wir das gleiche Maß an Zuverlässigkeit auch für unsere Software erreichen?

Wegen der zunehmenden wirtschaftlichen Bedeutung von Software benötigen wir mehr denn je eine klare Vision, wie wir dieses Ziel erreichen können.

Softwareentwicklung

Zwar wissen wir alle um die Qualitätslücke zwischen der ersten Version einer Software und ihrer stabilen Version, doch sind bisher nicht viele Fortschritte zur Lösung dieses Problems zu erkennen.

Dieser Artikel erläutert 5 praxistaugliche Grundregeln, mit denen Softwareentwickler die Qualitätslücke schließen können:

  1. Codeabdeckung analysieren
  2. Testabdeckung durch Unit-Tests verbessern
  3. Tests vereinfachen und Ergebnisse verständlicher machen
  4. Automatisierte, parallele und änderungsbasierte Tests implementieren
  5. Codebasis zwecks verbesserter Pflege refaktorieren