Steuergeräte optimal kalibrieren
Applikations- und Konfigurationsdaten

Parameterwerte leicht ändern

Um eine optimierte Reglerfunktion im Steuergerät zu erreichen, sind Änderungen der zahlreichen Parameterwerte notwendig. Dabei handelt es sich sowohl um skalare Größen, als auch um Kennlinien und -felder. Mit CANape verändern Sie Parameter komfortabel sowohl manuell über die verschiedenen Verstellfenster als auch automatisiert über Skripte und Funktionen und optimieren somit das Verhalten.

 

Ihre Unterstützung beim Kalibrieren 

Folgende Werkzeuge erleichtern Ihnen das effiziente Verstellen von Parameterwerten:

Verstellen Sie die Parameter Ihrer Steuergeräte-Algorithmen komfortabel online im Steuergerät oder offline im Hex-File
Gemeinsames Bearbeiten derselben Datenstände im Team. Nahtlose Integration um CANape Anwender mit vCDM zu verbinden.
CANape Option vCDM
Die bei der Steuergeräte-Kalibrierung entstandenen Parameter lassen sich komfortabel anzeigen, gegenüberstellen und bearbeiten.
Kalibrierdaten effizient verwalten mit einer datenbankgestützten Plattform für weltweit verteilte Teams
vCDM
Skalierbare Mess- und Kalibrierhardware für höchste Datenübertragungsraten von mehr als 100 MByte/s für XCP- und Radar-Rohdaten

Applikations- und Konfigurationsdaten

vCDM bietet eine skalierbare Lösung, die eine hohe Produktivität für einzelne Applikationsingenieure, kleine Teams oder das komplette Unternehmen bietet. Dies umfasst alle Anforderungen an die Prozesssicherung, die Datenqualität und das Variantenmanagement.

Elektronische Steuergeräte aus allen Bereichen (Powertrain, Chassis, Body) enthalten unzählige Parameter für ihre Konfiguration und Kalibrierung. Die korrekte Bedatung jedes Steuergerätes ist genauso wichtig wie fehlerlose Softwarealgorithmen.

Die sichere Beherrschung aller Kombinationen übersteigt die Möglichkeiten einer Versionsverwaltung oder Tabellenkalkulation. Mit der professionellen Verwaltung von Kalibrier- und Konfigurationsparametern durch vCDM beherrschen Sie den Prozess und erzielen hohe Datenqualität und konsistente Varianten.

Jede Änderung ist exakt nachvollziehbar. Der Projektfortschritt und Reifegrad kann jederzeit überwacht werden.

vCDM ist eine skalierbare Lösung für das Datenmanagement und unterstützt die spezifischen Anforderungen von Applikationsingenieuren, kleinen Teams und weltweit verteilten Unternehmen gleichermaßen.

Steuergeräte-Domäne

Datenmanagement mit Höchstleistung

Eindeutig organisierte, domänenspezifische Ansicht im Funktionsinhibitionseditor mit übersichtlicher Zuordnung von Diagnosefehlercode und ECU-Funktion

Das effiziente Management des Applikationsprozesses über Teams und Organisationsgrenzen hinweg ist ein Schlüssel zum Erfolg. vCDM ermöglicht einen strukturierten Prozess mit klaren Aufgaben und Verantwortungen. Dabei werden alle erforderlichen Prozessschritte unterstützt: Projektstart, Datenabgabe und –Integration sowie Software-Update.

Mit vCDM können Arbeitspakete geplant und Berechtigungen auf Einzel- oder Teamebene vergeben werden. So werden Konflikte beim Zusammentragen der Ergebnisse verhindert, bevor sie entstehen.

Die direkte Integration mit MCD-Tools wie CANape oder INCA stellt eine direkte Verbindung der Daten vom PC zur zentralen Datenbank her.

vCDM unterstützt die Anforderungen für die Motorapplikation (z.B. OBD-Diagnose, HEX-File) und steigert damit die Effizienz des Entwicklungsprozesses.

Mehr anzeigen

Unterstützung der softwarezentrierten Applikation

Applikation ohne HEX-File
Vollständige Sichtbarkeit aller Kalibrierungsänderungen während des Prozesses hilft Ihnen, Ihre Qualitätsziele zu erfüllen und Exzellenz zu liefern

Anders als bei der Motorapplikation – mit klarer Trennung von Software Entwicklung und Applikation – benötigen andere Bereiche (Chassis, Body) eine enge Verzahnung von Software-Entwicklung mit der Applikation/Konfiguration des Steuergeräts.

Das ASAP2 Tool-Set unterstützt Sie beim Erstellen von Steuergeräte-Beschreibungsdateien im A2L-Format und Applikationsprojekte. HEX-Dateien sind hier nicht mehr notwendig.

Die softwarezentrierte Applikation erfordert Flexibilität und Schnittstellen, die den einfachen Datenaustausch zwischen MCD-Tool, Simulink-Modellen und Quellcode ermöglicht. Mit vCDM besteht ein nahtlosen Austausch zwischen ASAM-Formaten und MATLAB.

vCDM und CANape unterstützen die modelbasierte Applikation durch Simulation und Messdateien und unterstützt die Integration der Applikationsdaten mit anderen Application-Life-Cycle (ALM) Anwendungen.

Die durchgängige Nachvollziehbarkeit jeder Änderung innerhalb des Prozesses hilft Ihnen die Qualitätsziele von ISO, SPICE oder CMMI zu erfüllen und hochwertige, zuverlässige Produkte zu liefern.

Mehr anzeigen

Benutzerrollen

Effizienz in der Applikation

Mit vCDMstudio können Sie die umfangreichen Parametersätze Ihrer Steuergeräte einfach und mit voller Rückverfolgbarkeit verwalten

Je effizienter ein Applikationsingenieur beim Daten-Handling unterstützt wird, desto effizienter ist die gesamte Applikation. vCDMstudio ist eine leistungsfähige Stand-alone-Anwendung um Parametersätze einfach und nachvollziehbar zu verwalten. Es kann aber auch die lokalen Daten direkt mit der zentralen Datenbank verknüpfen.

vCDMstudio ist integriert in CANape und kann mit jedem anderen MCD-Werkzeug, beispielsweise INCA, verwendet werden. Die Bearbeitung von Applikationsdaten durch Editieren, Vergleichen, Kopieren und Zusammenführen ist so einfach wie mit Excel. Zusätzlich werden alle erforderlichen Funktionen und Standards unterstützt (A2L, DCM, PaCo, CDF, HEX).

Mit vCDMstudio kann ein Applikationsdaten-Management für Teams schnell und unkompliziert eingeführt werden. Es kann als Einzelplatzlösung sofort verwendet werden. Diese Investition bleibt durch den Upgrade auf vCDM erhalten.

Mehr anzeigen

Einfache Zusammenarbeit im Team bei Parametersätzen

Zusammenarbeit im Team bei der Steuergeräte-Kalibrierung

Komfortabler Austausch von Parametersätzen innerhalb eines Teams

Das Kalibrieren von elektronischen Steuergeräten ist Teamarbeit. Durch den ständigen Austausch und die kontinuierliche Integration der Teilergebnisse steigern Sie Effizienz und Zuverlässigkeit.

Ein Kalibrierdaten-Management System wie vCDM koordiniert die Zusammenarbeit in großen, weltweit verteilten Teams. vCDM umfasst viele Funktion zur Organisation der Arbeitsteilung und für das Rechte- und Variantenmanagement. Das System ist offen konzipiert, um verschiedene Datenquellen und Werkzeuge zu unterstützen.

Für viele Zusammenarbeitsmodelle ist der volle Leistungsumfang von vCDM jedoch nicht erforderlich. Die CANape Option vCDM bietet daher für viele Anwendergruppen ausreichend Funktionalität, um mit vCDM zu arbeiten. Die Arbeitsflüsse sind für Applikateure optimiert und eng in die CANape Benutzeroberfläche integriert.

Darüber hinaus bietet CANape Option vCDM ein effizientes Modell der Zusammenarbeit für kleine und mittlere Teams.

Mehr anzeigen

Qualität und Projektfortschritt

Value Population Matrix zeigt den Wert jedes Parameters in verschiedenen Varianten an

Zur erfolgreichen Projektleitung sind jederzeit aktuelle Information über den Fortschritt und die Qualität entscheidend.

vCDM unterstützt Sie bei der Steuerung durch umfassende Berichte und Analysen. Diese Informationen werden über den PC, Internetseiten und Ausdrucke bereitgestellt. Über automatisierte E-Mails und Exporte nach MS Excel lassen sich diese Informationen leicht verteilen.

Rollen und Aufgaben in den Teams werden klar geregelt. Durch Arbeitspakete und Parameterverantwortlichkeiten werden Konflikte vermieden.

Auswertungen und “Data-Mining” über Vorgängerprojekte versetzen Sie in die Lage hochwertige Basis-Vorbedatungen für neue Projekte zu erstellen.

Die verfügbaren Schnittstellen stellen eine enge Integration in die bestehenden Prozesse sicher. Die Erzeugung neuer Datenstände zur Weiterverwendung in anderen Produkt-Lifecycle-Systemen ist so gewährleistet.

Für den optimalen Einsatz in Ihrem Unternehmen bietet Vector Dienstleistungen zur Integration an.

Mehr anzeigen

Know-How

Kalibrierdatenverwaltung – Ein Puzzlespiel?

Durch einen klar definierten Prozess trägt das CDM-System zu einer wesentlichen Qualitätsverbesserung beim Kalibrieren der Steuergeräte bei.

Die kurzen Innovationszyklen und der hohe Kostendruck bei der Steuergeräte-Entwicklung führen zu einer Arbeitsteilung, bei der die Entwicklung der Software von ihrer Anpassung an das gewünschte Verhalten im Fahrzeug getrennt ist. Für aktuelle Fahrzeuge sind zehntausende solcher Kalibrierdaten zu ermitteln und zu verwalten – und zwar für jede einzelne Fahrzeugvariante. Um Fehler zu vermeiden bedarf es derselben Qualitätsstandards, wie für die Entwicklung der eigentlichen Software. Der Beitrag beleuchtet die Anforderungen an die Werkzeuge zur Verwaltung der Parameterwerte und stellt eine universelle Lösung vor.