Validierung des Hochvolt-Bordnetzes

Die Validierung des HV-Bordnetzes stellt sehr hohe Anforderungen bezüglich Abtastrate, HV-Sicherheit und Skalierbarkeit des verwendeten Messsystems. Um sicherzustellen, dass alle HV-Systemkomponenten in jeder erdenklichen Fahrsituation in ihrem spezifizierten Spannungsbereich arbeiten und betriebsfähig sind, wird das gesamte HV-Bordnetz an zahlreichen Punkten instrumentiert und vermessen.

Grafik der Komponenten in einem Hochvolt-Bordnetz

Um zusätzlich Effekte wie Spannungsspitzen infolge von Leitungsinduktivitäten, durch abrupten Lastwechsel oder Koppelkapazitäten der schnellen Schaltvorgänge in der Leistungselektronik zu erfassen und zu quantifizieren, müssen diese Messungen mit sehr hoher Abtastrate erfolgen. Für eine Analyse der Fehlerursache müssen all diese Messungen zeitsynchron sein und können nicht von verschiedenen, nicht gekoppelten Messsystemen stammen. Auch die Steuergeräte im Fahrzeug liefern neben den Messgrößen auf den unterschiedlichen Fahrzeugbussen für die Validierung relevante und wichtige Informationen, weshalb auch diese zeitsynchron mit gemessen und in die Bewertung des Gesamtverhaltens einbezogen werden müssen.

Mit einer perfekt abgestimmten Werkzeugkette aus HV-sicheren Messmodulen, Steuergeräte-Messtechnik und Software für synchronisierte Online-Messdaten-Erfassung und Datenanalyse lösen Sie alle Herausforderung während des Fahrversuchs.

Alle Details und Vorteile