Testen unter Zeitdruck - Flexible Prüfstände für Avionik-Systeme

Prüfstände werden in Zukunft aus Subsystemen bestehen, die von spezialisierten Zulieferern gefertigt werden. Eine besondere Herausforderung ist die Verfügbarkeit der Prüfstände über den gesamten Entwicklungszyklus hinweg und auch nach dem In-Dienst-Stellen des Flugzeugtyps. Als Lösung bieten sich daher flexibel konfigurierbare Rechnersysteme als grundlegende Architekturelemente an.“

[Translate to Deutsch:]

[Translate to Deutsch:]

Der Einsatz standardisierter Komponenten für das Konfigurieren und Ausführen von Tests in einer umfangreichen Prüfstandsinstallation erleichtert den Aufbau dieser Systeme erheblich. In einem gemeinsamen Forschungsvorhaben mit einem Flugzeughersteller und weiteren Partnern hat Vector ein solches System  spezifiziert und auch praktisch umgesetzt. Die prinzipielle Funktionsfähigkeit der Prüfstandsarchitektur wurde in einem realitätsnahen Anwendungsfall aus dem Bereich der Sauerstoffversorgung erfolgreich nachgewiesen. Dabei kamen sieben X-Module zum Einsatz auf denen 27 Simulationsmodelle ausgeführt
wurden. An dem aufgebauten Demonstrator beteiligte sich Vector mit einem X-Modul, basierend auf dem bewährten Entwicklungs- und Testwerkzeug CANoe.