Neue Kooperation mit AUTOSAR-MCAL-Herstellern

Konfiguration des MCAL mit DaVinci Configurator Pro

Der MCAL ist Hardware-abhängig und bildet die unterste Schicht der AUTOSAR-Basissoftware.

Um AUTOSAR-Anwendern eine einfache und benutzerfreundliche Konfiguration des AUTOSAR-MCAL (Microcontroller Abstraction Layer) anzubieten, kooperiert Vector mit mehreren Halbleiterherstellern. Durch den Einsatz des Vector Produktes DaVinci Configurator Pro in Kombination mit speziell für den MCAL bereitgestellten Bibliotheken des Halbleiterherstellers ist es möglich, den MCAL mit den gewohnten Komfort-Features des Softwarewerkzeugs DaVinci Configurator Pro zu konfigurieren. Hierbei können die Voreistellungen des MCAL-Moduls direkt übernommen sowie projektspezifische Parameter einfach gesetzt werden. Abschließend wird die Gesamtkonfiguration validiert und der Sourcecode generiert.

Die Lösung ist bereits für namhafte Halbleiterhersteller umgesetzt. Gespräche mit weiteren Herstellern laufen.

Die MCAL-Schicht ist die unterste Schicht der AUTOSAR-Basissoftware. Sie enthält Low-Level-Treiber, welche den Zugriff auf die interne Peripherie und Speicher, Kommunikationsbusse sowie I/O-Schnittstellen eines Mikrocontrollers sicherstellen. Die MCAL-Schicht ermöglicht eine Trennung der oberen Schichten von den hardware-abhängigen Anteilen. Damit folgt AUTOSAR dem Ziel, die Applikations-Software von der Hardware zu trennen.

DaVinci Configurator Pro Web Page