Lauterbach und Vector stellen Lösung für die Timing-Analyse von AUTOSAR-Systemen vor

Lauterbach, der führende Anbieter von Debug-Werkzeugen, hat mit Vector eine gemeinsame Lösung entwickelt, um genaue Timing-Daten für eingebettete AUTOSAR-Systeme zu ermitteln. Die Lösung basiert auf der AUTOSAR-Classic-Basissoftware MICROSAR und läuft auf TriCore™ AURIX™ Prozessoren von Infineon. Die Option TA.Inspection aus der TA Tool Suite von Vector importiert TRACE32-Trace-Messungen und analysiert diese hinsichtlich Antwortzeiten, Auslastung und anderer Metriken.

Multi-Core TriCore™ AURIX™ Mikrocontroller sind in der Automobilindustrie eine beliebte Wahl für Steuergeräte. Ein typischer AURIX™ Prozessor der zweiten Generation hat bis zu sechs TriCore-CPUs. Die MCDS-Trace- und Trigger-Logik für den TriCore™ AURIX™ erzeugt Trace-Daten für die Programmausführung nur für eine begrenzte Anzahl von Kernen, aber nicht für alle gleichzeitig. Viele Kunden wünschen jedoch Trace-Daten, die alle TriCore-CPUs umfassen, insbesondere wenn es um Messungen der OS- und RTE-Laufzeit geht. Darüber hinaus erwarten viele TRACE32-Anwender, dass die Trace-Daten direkt an ein Timing-Tool weitergeleitet werden können, um sie gemäß den Systemanforderungen zu verifizieren.

Alles zur gemeinsamen Lösung