Kann Ihr Flash-Tool auch Security?

Der Vector Security Manager ist das Bindeglied zwischen den Vector Werkzeugen und den OEM-spezifischen Security-Implementierungen.

  • vFlash 6 unterstützt jetzt den Vector Security Manager. Damit kann sich vFlash am Fahrzeug/Steuergerät authentifizieren - entsprechend unterschiedlicher OEM-spezifischen Implementierungen.
  • Basierend auf dem kommenden ISO-Standard 13400-3 für DoIP verschlüsselt vFlash jetzt optional die Kommunikation auf Basis von TLS.

Zusätzlich erhalten Sie mit der neuen vFlash Version 6 weitere Vereinfachungen beim Remote-Flashen.

  • Die Zuweisung des physischen Kommunikationskanals erfolgt einfach durch den Experten und nicht mehr manuell durch den Spezialisten auf Fahrzeugseite.
  • Nützlich beim Remote-Flashen: die Lösch- und Verifizierungsphasen werden jetzt in der Fortschrittsleiste angezeigt.
  • Das Initialpasswort für den Zugang zum Online-Service kann nun innerhalb von vFlash geändert werden.
  • Für vFlash Remote und Indigo Remote steht nun ein gemeinsamer Remote Access Point zur Verfügung. Er erlaubt sowohl das Flashen mit vFlash Remote als auch das Durchführen der Fahrzeugdiagnose mit Indigo Remote

 

Alle Highlights von vFlash