Fahrzeugdiagnose als Teil eines zeitgemäßen E/E-Entwicklungsprozesses

In gängigen Entwicklungsprozessen werden Diagnosebeschreibungen und deren Softwareumsetzung nicht nur durch unterschiedliche Personen und Rollen in Unternehmen bearbeitet, sondern auch durch verschiedene Autorenwerkzeuge unterstützt. Die Konsistenz zwischen beidem muss manuell gewährleistet werden und ist damit aufwändig und fehleranfällig. Durch einen modellgetriebenen Entwicklungsansatz wird es möglich, die Diagnose gemeinsam mit dem gesamten E/E-System eines Fahrzeugs zu beschreiben.

Diagnosedaten mit PREEvision und CANdelaStudio effizient erfassen, spezifizieren und in Software umsetzen.

Der Fachartikel* erläutert wie sich Diagnosedaten effizient erfassen, spezifizieren und in Software umsetzen lassen. Er beschreibt das Zusammenspiel des Spezifikationswerkzeugs CANdelaStudio und der E/E-Entwicklungsumgebung PREEvision.

*Erstveröffentlichung in der Ausgabe November/Dezember 2019 der Fachzeitschrift "Hanser Automotive".

Zum Fachartikel