DYNA4 4.0: Virtueller Fahrversuch bei Vector

DYNA4 ist eine offene Simulationsumgebung für virtuelle Testfahrten mit PKW und Nutzfahrzeugen. Die neue Version 4.0 bietet viele Updates für die physikalischen Modelle, z.B. für Fahrdynamik, Antriebsstrang, Verbrennungsmotoren, Elektromotoren, Sensoren und Verkehr. Virtuelle Testfahrten mit DYNA4 (ehemaliges TESIS-Produkt) ermöglichen eine effiziente Entwicklung von Steuergerätefunktionen.

DYNA4 4.0: Neue Produktstruktur, beeindruckende Visualisierung und viele Modellverbesserungen

DYNA4 4.0: Simulationsumgebung mit Sensoren, Verkehr und 3D-Animation für den virtuellen Fahrversuch
DYNA4 4.0: Simulationsumgebung mit Sensoren, Verkehr und 3D-Animation für den virtuellen Fahrversuch

DYNA4 Studio

  • Modell- und Szenario-Authoring
  • Simulationsdaten-Management
  • Simulations-Automatisierung und -Variation
  • Simulationsergebnisse: Analyse und Reporting
     

DYNA4 Run

  • Ermöglicht die Ausführung von Simulationsmodellen, kompiliert oder im Accelerator-Modus
  • Ausführung mit DYNA4 Studio-Workflows auf Desktop- oder Echtzeitsystemen
  • Ausführung als exportierte Runtime-Simulationsprojekte, z.B. in CANoe, ADTF, Cloud-Anwendungen etc.
     

Verbesserte Generierung von OpenDRIVE-Straßen

  • Generierung und Visualisierung von OpenDRIVE-Straßen aus GPX-Daten
  • Unterstützung des <geoReference> Tag in OpenDRIVE-Dateien, z.B. für GPS-Empfänger
  • Parametrisierung von OpenDRIVE-Objekten zur Darstellung in der 3D-Animation
     

Flexiblere Parametrisierung der Szenarien

  • Beliebige Referenzpfade unabhängig vom Straßenlayout
  • Anfangsgeschwindigkeit, um die Beschleunigungsphase des Testfahrzeugs zu verkürzen
  • Konsolidierte Fahrerparameter für die gängigsten Anwendungen
     

Modell-Updates für die Fahrdynamik

  • Aktualisierte Beispiel-Parametersätze für Kompaktfahrzeuge
  • Verbesserte Beispiel-Parametrierung für die Truck 4x2 Model Configuration
  • Verbesserte Robustheit des TMeasy5 Handling-Reifenmodells
     

Modell-Updates für elektrifizierte Antriebsstränge

  • Einfachere Erstellung von Kabelbäumen mit verbesserter Create Circuit Funktion
  • Erweiterte Berücksichtigung von Energieverlusten im elektrischen System und Antriebsstrang wie z.B. Kabelbaum, Kupplungen und Elektromotoren
  • Neue Beispiele für Batteriekonfigurationen
     

Updates für ADAS-Sensormodelle

  • Deterministisches Rendering von physikalisch basierten Sensoren, z.B. für Image-Stitching oder Sensorfusion
  • Neuer Sensortyp: Lidarsensor mit einzelner vertikaler Scanschicht
     

Verbesserungen bei der 3D-Visualisierung mit DYNAanimation

  • Reflektierende Verkehrszeichen und Fahrbahnmarkierungen
  • Animierte Räder für Verkehrsfahrzeuge
  • Zusätzliche Objekt-Geometrien
  • Der Simulationsstart kann optional verzögert werden, bis das Animationsprojekt geladen ist
  • Vereinfachte Erzeugung benutzerdefinierter Signale für die DYNAanimation
     

Export von Runtime-Anwendungen

  • Verbesserte Integration in CANoe mit integrierter Animationssteuerung
  • Export von Windows Executables zur eigenständigen Ausführung ohne MATLAB/Simulink
  • Export des selben Modells als mehrere S-Funktionen mit einem Klick, z.B. für Multi-Ego-Setups
     

Kategorien: DYNA4 | ADAS