Case Study: Hochgeschwindigkeits-Leistungsmessung bei Hochspannung

Das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK) wurde als Gemeinschaftseinrichtung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Tongji-Universität gegründet. Mehr als 20 namhafte Fortune-500-Unternehmen finanzieren die Stiftungslehrstühle der Einrichtung – damit ist das CDHK ein einzigartiges Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Industrie. Die Stiftungstätigkeit führt zu hervorragenden Arbeitsbedingungen in einem erstklassigen Umfeld mit Laboren, Bibliotheken und Unterrichtsräumen.

Grafik Hochgeschwindigkeits-Leistungsmessung bei Hochspannung

Die Nutzung konventioneller Messtechnik kann in einem Hochspannungsumfeld gefährlich sein. Des Weiteren reicht die Geschwindigkeit der bewährten CAN-Messtechnik nicht mehr aus, um die Daten zu erfassen, die am CDHK für die Entwicklung des Motorsteuergeräts (MCU) benötigt werden. Die Synchronisierung der Hochgeschwindigkeits-Datenerfassung mit MCU-Parametern und fahrzeuginternen Netzwerksignalen stellt eine weitere Schwierigkeit dar.

Die Herausforderung: Die Entwicklung moderner Elektrofahrzeuge stellt neue Herausforderungen an die Datenerfassung

Die Lösung: Eine perfekt abgestimmte Werkzeugkette aus Messmodulen und Software für synchronisierte Online-Messdaten-Erfassung und Datenanalyse

Die Vorteile: Schnelles, präzises und flexibles Messen mit mobilen und äußerst robusten Messmodulen