BASELABS Create Embedded für die Datenfusions-Entwicklung

The data fusion designer of BASELABS Create Embedded allows the fast, graphical development of complex data fusion applications

Data fusion designer: With BASELABS Create Embedded, sensors are added and configured independently from other sensors to allow an incremental system design.

Vom ersten Prototyp in der Vorentwicklung bis zur Serienproduktion

BASELABS Create Embedded erlaubt zusammen mit den Plattformen und Laufzeitumgebungen von Vector die einfache Implementierung von Datenfusions-Applikationen bis hin zur 360°-Abdeckung des Fahrzeugumfeldes. BASELABS Create Embedded kann dabei vom ersten Prototyp in der Vorentwicklung zusammen mit vADASdeveloper bis zum Einsatz im Serienfahrzeug zusammen mit AUTOSAR Classic/Adaptive eingesetzt werden.

Das neue Tool von BASELABS*, für die Entwicklung von eingebetteten Datenfusionsanwendungen für Fahrerassistenzsysteme und automatische Fahrfunktionen. Typische Anwendungsfälle sind Automatische Notbremssysteme (AEB), Abstandsregeltempomaten (ACC), Kollisionswarnsysteme (FCW) und die Objektfusion für pilotiertes Fahren. Für Anwendungen mit funktionalen Sicherheitsaspekten kann das Entwicklungswerkzeug für die Objektfusion im Rahmen von Sicherheitsarchitekturen eingesetzt werden.

Die Datenfusionsbibliothek unterstützt alle relevanten Fahrzeugsensoren wie Radar, Kamera und LIDAR. Das Tool bietet einen durchgängigen Workflow vom ersten Prototyp in der Vorentwicklung bis zur Serienproduktion. Über eine grafische Benutzeroberfläche werden Datenfusionssysteme in kürzester Zeit konfiguriert. Als Ergebnis erhält der Benutzer serientauglichen C-Quellcode.

BASELABS Create Embedded beinhaltet Datenfusionsalgorithmen, die Daten von Fahrzeugsensoren zusammenführen und eine einheitliche Objektliste für die Fahrzeugumgebung bereitstellen. Das Tool ermöglicht die effiziente und schnelle Entwicklung von Datenfusionssystemen. Der resultierende C-Code ist für den Menschen lesbar und vergleichbar mit handgeschriebenem Code. Es ist anpass- und erweiterbar und ermöglicht dem Entwickler, die individuellen Herausforderungen der Datenfusion flexibel zu bewältigen und das Datenfusionssystem einfach an sich ändernde Sensor-Setups und verschiedene Sensortypen von z.B. unterschiedlichen Herstellern anzupassen.

Der C-Code ist MISRA-C 2012 konform, frei von Abhängigkeiten und läuft auf typischen Embedded-Hardware-Plattformen im Zielfahrzeug, wie z.B. Infineon Aurix 2G und Renesas RH850.

Fact Sheet BASELABS Create Embedded

Mehr Informationen auf der BASELABS Website

 

* Über die BASELABS GmbH:
BASELABS liefert Datenfusionsergebnisse für fortgeschrittene Fahrerassistenzsysteme (FAS) und hochautomatisiertes Fahren an OEMs, Tier1s, Tier2s und Automobildienstleister. Das Unternehmen mit einer Teamgröße von ca. 50 Mitarbeitern unterstützt seine Kunden mit Entwicklungssoftware und Engineering Services. BASELABS befindet sich im gemeinsamen Besitz der Gründer und der Vector Informatik GmbH.