A2L-Dateien umfangreich und komfortabel bearbeiten: Neue Version 13.0 des ASAP2 Tool-Sets

Eine ASAP2-Beschreibungsdatei ist Voraussetzung für den Einsatz von CCP und XCP als Mess- und Kalibrierprotokoll. Das ASAP2 Tool-Set wird zum Erzeugen und Überprüfen dieser Steuergeräte-Beschreibungsdatei eingesetzt. Die sechs Programme werden über Kommandozeile gestartet und über Initialisierungsdateien konfiguriert. Mit dem ASAP2 Studio steht Ihnen ein zusätzliches, komfortables Werkzeug zur Verfügung um dialoggeführt über eine Benutzeroberfläche A2L-Dateien zu erstellen und zu visualisieren.

Screenshot Configuration of a characteristic map in the ASAP2 Studio

Highlights der Version 13.0:

  • ASAP2 Studio ist als Nachfolger des ASAP2 Editors integriert. Die modernisierte grafische Oberfläche ist nach Anwendungsgebieten sortiert und ermöglicht eine schnelle, komfortable Bedienung. Neben dem intuitiven Menüband sind folgende weitere benutzerfreundliche Optimierungen eingeflossen:

    • Undo/Redo-Funktionalität für alle Modifikationen der A2L-Dateien
    • Individuell einstellbares Layout mit frei ankoppelbaren Fenstern
    • Massenoperationen werden noch besser unterstützt
    • Die Konfiguration und Aufruf der Kommandozeilenwerkzeuge ist übersichtlich über Dialoge möglich. Statt einzelne Optionen in die Initialisierungsdatei zu schreiben, können diese nun einfach in den Dialogen aktiviert/deaktiviert werden.

  • Unterstützung aller neuen Funktionen der ASAP2-Version 1.7.1: beispielsweise Einlesen von Signaldaten mit Datentyp „Half-Precision Floating-Point" (Float16)
  • Die Tools sind sowohl als 32-Bit- als auch 64-Bit-Version verfügbar, das ASAP2 Studio nur als 64-Bit-Version.
  • Im ASAP2 Updater stehen erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten für das Erzeugen neuer Objekte zur Verfügung.
  • Die Filteroptionen im ASAP2 Modifier wurden um neue Attribute erweitert.

Mehr Infos zum ASAP2 Tool-Set