Lösungen für Funktionale Sicherheit / ISO 26262

Vector ist aktives Mitglied in verschiedenen sicherheitsrelevanten Forschungsprojekten und arbeitet eng mit führenden Forschungsinstituten im Gebiet funktionaler Sicherheit zusammen. Diese Zusammenarbeit hilft uns, die Entwicklung unserer Produkte weiter voranzutreiben und sichert unser hohes Kompetenzniveau in einem sich schnell verändernden Umfeld.

Die Lösung für Functional Safety besteht aus Beratungsleistungen, der AUTOSAR-Basis-Software MICROSAR Safe und Tools z.B. PREEvision für das Design sicherheitsrelevanter Systeme.

The three application areas of Vector's products for Functional Safety resp. ISO 26262

Dienstleistungen

Beratung zu sicherheitsrelevanten Entwicklungsprojekten

Vector Consulting Services bietet Beratung zu sicherheitsrelevanten Entwicklungsprojekten in der Automobilindustrie sowie auch in anderen Branchen (Bahn, Industrieautomation, Luft- und Raumfahrt etc.).

People consulting on safety-relevant development projects

Portfolio

  • Bereitstellung eines interim Safety-Managers für Ihr Unternehmen
  • Review von Sicherheitskonzepten und Überprüfung sicherheitskritischer Systeme und Komponenten
  • Umsetzung von durchgängigen und kosteneffektiven Safety-Prozessen
  • Durchführung von Safety-Assessments bei Lieferanten
  • Sicherheitsanforderungen entwickeln, spezifizieren und prüfen
  • Einführung von Strategien und Vorgehensweisen zur Gewährleistung von Informationssicherheit in technischen Systemen, denn funktionale Sicherheit verlangt durchgängige Informationssicherheit

Design-Werkzeug

Den Standard effizient umsetzen: Entwicklung funktional sicherer Systeme mit PREEvision

PREEvision Functional Safety
Sicherheitsrelevante Systeme mit PREEvision entwickeln

Um die Anforderungen an die funktionale Sicherheit von Straßenfahrzeugen nach ISO 26262 umzusetzen, ist ein beträchtlicher Entwicklungs- und Dokumentationsaufwand nötig. Moderne Entwicklungswerkzeuge entlasten den Anwender hier von fehleranfälligen Arbeiten und reduzieren den Zeitaufwand zum Durchführen der geforderten Analysen und Erstellen von Nachweisdokumente deutlich.

Der integrierte Ansatz der modellbasierten Entwicklungsumgebung PREEvision bietet diese Unterstützung durch einen iterativen Design- und Analyseprozess. Neben dem Modellieren des funktionalen und technischen Sicherheitskonzepts für Hardware und Software werden Entwickler auch beim Durchführen von Analysen wie FMEA, FMEDA und FTA unterstützt.

Embedded Software

MICROSAR Safe – AUTOSAR-Basissoftware

Mit MICROSAR Safe können Sie AUTOSAR-Basissoftware in Steuergeräten mit sicherheitsrelevanten Funktionen einsetzen.

Funktionen

  • Speicherschutz und sicherer Kontextwechsel
  • Ablaufsteuerung von sicherheitsrelevanten Softwarekomponenten
  • Zeitüberwachung der Software
  • Sichere Inter-ECU-Kommunikation

Vorteile

  • Lösung für alle Automotive Safety Integrity Levels (ASIL) bis ASIL D
  • Geringere Qualifizierungskosten
  • Unterstützt verschiedene ASILs auf einem Steuergerät
  • Abwärtskompatibel zu AUTOSAR 3.x

Klassifizierung und Qualifizierung der Vector Werkzeuge

Vector bietet Ihnen Premium-Support bei der Anwendung unserer Software-Werkzeuge in sicherheitsrelevanten Projekten, in dem wir Ihnen aktiv die Klassifizierung und Qualifizierung der Werkzeuge erleichtern: In einem ersten Schritt übernehmen wir die Klassifizierung unserer Werkzeuge auf Basis einer Analyse generischer, kundenübergreifender Anwendungsfälle nach der ISO-26262-Methodik. Für einige der generischen Anwendungsfälle qualifizieren wir ausgewählte Werkzeuge für die TCL2- oder TCL3-Klassifizierung durch eine entsprechende Validierung gemäß der ISO-26262-Methode 1c „validation of the software tool“. Die zugehörige Qualifizierungsprozedur und -dokumentation stellen wir auf Anfrage zur Verfügung.

In einem zweiten Schritt wenden nun Sie selbst diese Dokumentation für die abschließende projektspezifische Klassifizierung und Qualifizierung der Werkzeuge an.

Falls gewünscht, unterstützen wir Sie auch in der projektspezifischen Phase im Rahmen eines Dienstleistungsprojekts. Sprechen Sie uns an!

Bei der Klassifizierung betrachtet in der Regel der Anwender die Einbettung des verwendeten Software-Werkzeugs in seinem Produktentwicklungsprozess - gemäß dem sogenannten Tool Confidence Level (TCL).

Er analysiert, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein potentieller Fehler im Werkzeug einen direkten Einfluss auf die funktionale Sicherheit des zu entwickelnden Systems haben könnte. Neben eingesetzten Werkzeugen selbst, werden die Entwicklungsmethodik, die Verifikations- sowie die Validierungsmaßnahmen (z.B. Review und Test) des zu entwickelnden Produktes betrachtet. Eine endgültige Klassifizierung kann somit nur im Kontext eines konkreten Produktentwicklungsprozess erfolgen.

Mehr anzeigen

Je nach Klassifikation des Werkzeugs führen in der Regel der Werkzeughersteller und der Anwender gemeinsam entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen durch. Diese Maßnahmen haben den Zweck, die sicherheitsrelevanten Anwendungsfälle des Werkzeuges zusätzlich abzusichern, um einen sicheren Einsatz zu gewährleisten.

Typische Qualifizierungsmaßnahmen sind gezielte und vertiefende Tests sowie Anwendungsrichtlinien.

Mehr anzeigen

Kostenlose Webinare

Möchten Sie sich gerne unverbindlich über die Grundlagen von Funktionaler Sicherheit und den Vector Produkten für ISO 26262 informieren? Wir veranstalten regelmäßig kostenlose Live-Webinare, in denen unsere Produktexperten Ihnen anschaulich alles rund um dieses Themengebiet erklären. Und wenn doch noch Fragen offen bleiben, können Sie den Experten dazu kontaktieren. Im Event-Kalender finden Sie alle Termine.

Sie haben an den Terminen keine Zeit? Dann schauen Sie sich einfach die Aufzeichnung der bereits durchgeführten Webinare an.

Möchten Sie in Zukunft persönlich zu aktuellen Webinaren und Veranstaltungen eingeladen werden? Gerne schicken wir Ihnen Einladungen zu Webinaren und TechDays sowie Informationen zu Produktneuigkeiten. Hier können Sie sich registrieren.

Training

Grundlagen zu ISO 26262

Das Training auf ISO 26262 von Vector Consulting Services stellt die grundlegenden Techniken für die Spezifikation, Analyse, Prüfung und das Testen von sicheren Systemen vor. Wir zeigen, wie Sie diese Techniken im Rahmen einer spezifischen Systementwicklung anwenden und stellen Ihnen die entsprechenden Richtlinien und Standards vor. Sie sehen, wie solche Methoden ausgewählt und praktisch nach bestimmten Einschränkungen und Umgebungen angewendet werden. Basierend auf echten Beispielen zeigen wir, wie Sicherheitskonzepte umgesetzt werden, so dass Sie das, was Sie gelernt haben, schnell auf Ihre eigene Umgebung übertragen können.

MICROSAR Safe

Trainer in front of his audience

Dieses Training bietet eine Einführung in MICROSAR Safe - Vector´s Lösung für Steuergeräte mit sicherheitsrelevanten Funktionen. MICROSAR Safe ermöglicht Störungsfreiheit (freedom from interference) für sicherheitsrelevante Softwareteile mit unterschiedlichen ASIL-Levels und für nicht sicherheitsrelevante Softwareteile (QM-Software) innerhalb des gleichen Steuergeräts (Mixed-ASIL-Systeme). Erfahren Sie, wie Sie eine saubere Softwareaufteilung in einem Mixed-ASIL-Steuergerät entwickeln.