Lösungen für ODX
Open Diagnostic eXchange format (ODX)

Vectors ODX Mission Statement

Vector unterstützt ODX heute in allen Diagnose-relevanten Produkten und ermöglicht damit einen einfachen und effektiven Umgang mit ODX-Diagnosedaten.

Seit 2001 gestaltet Vector ODX in den Gremien von ASAM und ISO mit. ODX ist jetzt als ISO 22901-1:2008 offiziell freigegeben. Fahrzeughersteller und Zulieferer integrieren ODX bereits in ihre Entwicklungsprozesse. Dabei wird deutlich, dass die Flexibilität des ODX-Standards in der Praxis zu unterschiedlichen ODX-Dialekten führt. Vector sieht es als Herausforderung, diese ODX-Dialekte in allen Phasen des Diagnoseprozesses zu unterstützen.

Ihre konstruktiven Rückmeldungen fließen in die Weiterentwicklung ein und machen unsere Produkte noch effizienter.

ODX - Eine kurze Einführung

Das Open Diagnostic data eXchange (ODX) Format ist ein XML-basiertes Datenformat zur Beschreibung der für die Fahrzeugdiagnose relevanten Daten. ODX wurde als offenes Format zum Austausch von Diagnosedaten zwischen Fahrzeugherstellern und deren Zulieferern konzipiert. Der Schwerpunkt der Verwendung von ODX-Daten liegt in der Parametrierung von Diagnose-Testgeräten.

CANdela und ODX

Sowohl ODX- als auch CANdela-CDD-Daten werden in XML beschrieben. ODX erfreut sich aufgrund seiner hohen Flexibilität und der breiten Abdeckung von Diagnose- Anwendungsfällen bei Herstellern und Zulieferern zunehmender Beliebtheit. Allerdings geht die hohe Flexibilität mit beachtlicher Komplexität einher. Die Erstellung von ODX-Daten ohne unterstützende Tools setzt deshalb umfangreiches Expertenwissen voraus.

Dem begegnet Vector mit dem CANdela Ansatz: Der Anwender ist mit einer Diagnose-getriebenen Sicht auf die Daten konfrontiert. Insbesondere bei der Erstellung der Daten ist kein spezielles Know-how über die zugrunde liegenden Formate erforderlich.

Das CANdela Datenmodell geht über den Anwendungsfall der Testerparametrierung hinaus, denn es ist als Datenquelle für den gesamten Diagnose-Entwicklungsprozess mit den Teilschritten

  • Spezifikation,
  • Codegenerierung,
  • Steuergeräte-Test und -Validierung,
  • Datenaustausch

ODX-Tools & Dienstleistungen

Vector ODX Tool Chain
Vector ODX Tool Chain
Mehr anzeigen
ODX Tool Anwendungen ODX-D ODX-F ODX-C, -E,-V,-FD
ODXStudio Authoring,
ODX-Daten
Flash-Daten
2.0.1
2.2.0
2.0.1
2.2.0
2.0.1
2.2.0
CANdelaStudio Authoring,
Diagnosedaten
1.1.4
1.1.5
2.0.1
2.1.0
2.2.0
   
vFlash Flashen   2.2.0  
Indigo Diagnosetest Fahrzeug, Steuergerät 2.0.1
2.2.0
   
CANoe.DiVa Validierung Steuergerätediagnose 2.0.1
2.2.0
   
CANoe
CANalyzer
CANape
Diagnosetest Steuergerät 2.0.1
2.2.0
   
DaVinci Configurator pro Konfiguration von AUTOSAR Diagnose BSW 2.0.1
2.2.0
   
Mehr anzeigen

Kundenspezifische Dienstleistungen für ODX

Vector ODX Services
Vector ODX Services

Beim Umstieg auf ODX bietet es sich an, gleichzeitig die Entwicklungsprozesse zu optimieren. Nur wenn man konsequent auf Durchgängigkeit und Zuverlässigkeit achtet, können nachhaltige Zeit- und Kosteneinsparungen erreicht werden.

In der Regel müssen beim Umstieg auf ODX bestehende Daten und Komponenten weiterverwendet werden, was einen steigenden Bedarf an Datenmigrationen und Prozessanpassungen zur Folge hat. Die Diagnosewerkzeuge von Vector sind an Ihre speziellen Erfordernisse (bzw. an Ihre Prozessumgebung) anpassbar, damit Sie aus dem Einsatz unserer Werkzeuge größtmöglichen Nutzen ziehen.  

Vector bietet Ihnen sowohl technische Beratung als auch die Anpassung bzw. Maßschneiderung der Vector Tools in Dienstleistungsprojekten an. Die Grundlage hierfür ist das in vielen Projekten und in der Toolentwicklung erworbene Wissen unserer erfahrenen Mitarbeiter.

Unser Dienstleistungsangebot für Sie im Bereich ODX:

  • Migrationen von Bestandsdaten nach ODX
  • Beratung bei der Einführung/Integration von ODX in bestehende Diagnose-Entwicklungsprozesse
  • Erstellung von Autorenrichtlinien
  • OEM-spezifische Workshoops/Techdays und Schulungen zum Thema ODX
  • ODX und AUTOSAR: Entwicklung von Konzepten und Unterstützung bei deren Umsetzung

Der Flexibilität des ODX-Standards begegnet man heute an vielen Stellen durch Einführung von „ODX-Autorenrichtlinien“. Autorenrichtlinien sichern die optimale und maßgeschneiderte Verwendung von ODX in einem Austauschprozess und in der zu Grunde liegenden Toolkette. Sie schränken die Flexibilität des Standards auf, ein für die Prozesskette angemessenes Maß ein.

Vector greift auf mehrjährige Erfahrungen aus vielen Kundenprojekten zurück und unterstützt  Sie deshalb optimal bei der Erstellung von Autorenrichtlinien. Die Einhaltung der Autorenrichtlinien wird oftmals durch spezielle Checker-Applikationen geprüft. Wir übernehmen für Sie die hierfür benötigte Maßschneiderung der in die Autorenwerkzeuge integrierten ODX-Checker. CANdelaStudio und ODXStudio unterstützen dann die Autorenrichtlinien-basierte Erstellung von ODX-Daten. Der Aufwand für die Datenerstellung wird deutlich reduziert, Sie kommen schneller zu Resultaten - auf höchstem Qualitätniveau.

Haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen oder konkrete Anforderungen? Dann sprechen Sie uns direkt an:

  • Tel.: 0711-80670-2510

oder

Mehr anzeigen

ODX-Referenzprojekt

Das weltweit erste herstellerübergreifende ODX-Projekt wurde zwischen zwei führenden Fahrzeugherstellern mit Hilfe der CANdela-Werkzeugkette durchgeführt. Das Projekt betraf zwei Fahrzeugtypen der Hersteller. Die zwischen den Prozesspartnern ausgetauschten Diagnosebeschreibungen wurden vom Hersteller 1 mit CANdelaStudio erstellt. Der Datenaustausch erfolgte über ODX 2.0 (2.0.1).

Vector - ODX-Referenzprojekt
Vector - ODX-Referenzprojekt: Datenaustausch zwischen OEM1 und OEM2

Ablauf:

  • Erstellung der Diagnosespezifikation und Bedatung mit CANdelaStudio auf Basis eines Diagnose-Templates (Hersteller 1)
  • Komfortable Generierung (Export) der ODX-Daten mit CANdelaStudio
  • Diagnosetest am Steuergerät durch den Zulieferer mit CANoe; Parametrierung über CANdela-CDD-Daten
  • Diagnosetest am Fahrzeug durch Parametrierung des Testers über ODX-Daten (Hersteller 2)