Car2x / V2X
Bringen Sie Fahrzeuge ins Gespräch

Lösungen für Car2x / V2X

Car2x bzw. V2X – das sind die aktuellen Stichworte, wenn es um die Zukunft von Sicherheit, Effizienz und Komfort im Straßenverkehr geht. Und ob nun von Car2x oder V2x gesprochen wird, gemeint ist dasselbe: die Einbindung der Fahrzeuge in eine umfassende Dateninfrastruktur, die eine direkte Kommunikation zwischen Fahrzeugen (V2V: Vehicle to Vehicle) einerseits und Infrastruktur (V2I: Vehicle to Infrastructure) andererseits ermöglicht.

Informationen wie z.B.  Geschwindigkeit, Position oder Status/Zustand, die beim konventionellen Fahren auf dem Einschätzungsvermögen des Fahrers basieren, können nun direkt ausgetauscht und verarbeitet werden.

Herausforderungen

Die hochgradige Vernetzung innerhalb des Fahrzeugs wie auch mit seiner Umgebung, bringt eine Reihe neuer Herausforderungen mit sich wie:

  • die Verwendung von IEEE 802.11p
  • der parallele Einsatz verschiedener Technologien mit Datenfusion (Wireless, Radarsysteme verschiedener Reichweite, Laserscanner, bildverarbeitende Systeme u.v.m.).
  • eine gemeinsame Zeitbasis in hochdynamischen Netzwerken
  • der Austausch von Positionsdaten
  • das Verarbeiten komplexer Datenstrukturen und optionalen Elementen bei codierten Applikationsnachrichten die Kommunikation durch Signaturen und Verschlüsselung sicher zu machen

Anwendungsgebiete

Die Entwicklung kooperativer Systeme im Bereich V2x bzw. Car2x bringt entscheidende Vorteile, wenn es um Sicherheit, Effizienz und Komfort im Straßenverkehr geht. So lassen sich intelligente Telematik- und Fahrerassistenzsysteme realisieren, wie beispielsweise

  • Stauendewarnung,
  • Baustellenwarnung,
  • Kreuzungsassistent,
  • elektronisches Bremslicht oder auch
  • Applikationen wie Platooning, einem elektronisch gekoppelten Konvoi.

Funktionsweise

Die Kommunikation zwischen Fahrzeugen oder zwischen Fahrzeugen und der Infrastruktur erfolgt über den WLAN-Standard IEEE 802.11p (ETSI ITS-G5 oder IEEE 1609 WAVE). Hierüber werden Car2x-spezifische Netzwerk- und Transportprotokolle ausgetauscht, denen Applikationsnachrichten aufgesetzt sind. Beispiele für Applikationsnachrichten sind

  • die Cooperative Awareness Message (CAM) und
  • die Decentralized Environmental Notification Message (DENM) in Europa und
  • die Basic Safety Message (BSM) in den USA.

Um eine sichere Kommunikation zu gewährleisten, müssen darüber hinaus signierte Pakete (Secured Packets) verwendet werden.

Kooperationen

CAR 2 CAR Communication Consortium

Das CAR 2 CAR Communication Consortium (C2C-CC) ist ein gemeinnütziger Zusammenschluss Europäischer Fahrzeughersteller, Zulieferer, Forschungseinrichtungen und weiterer Partner.

Das C2C-CC hat das Ziel, die Sicherheit und Effizienz im Straßenverkehr durch den Einsatz kooperativer intelligenter Verkehrssysteme (ITS) mittels Fahrzeug-zu-Fahrzeug- (V2V) und Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Kommunikation (V2I) zu steigern.

Die Firma Vector Informatik unterstreicht durch ihre aktive Mitgliedschaft als Associated Member das Bekenntnis, für die Entwicklung und den Test von Fahrerassistenzanwendungen ein geeignetes Werkzeugportfolio bereitzustellen.

Vector ­- Der Car2x/V2X Spezialist

Vector Informatik ist Associated Member beim CAR 2 CAR Communication Consortium und nimmt regelmäßig an den Arbeitstreffen der Ausschüsse teil. Das hier gewonnene Know-how und die langjährige Erfahrung fließt in die Entwicklung leistungsstarker Produkte und Dienstleistungen, die Sie bei der Lösung Ihrer anspruchsvollen Aufgaben unterstützen.

Mit einer durchgängigen Werkzeugkette für alle Car2x-Projekte hat Vector die richtige Lösung für Sie:

  • perfekt abgestimmte Software-Tools
  • individuellen Service

Vector Tools

Die folgenden Produkte von Vector unterstützen Sie bei Ihren Car2x/V2X Projekten:

Tools
Das Simulations-, Test- und Analysewerkzeug für Car2x / V2X
Das Analyse-Werkzeug fürCar2x / V2X