CANape 17.0 SP7

Bringt bestehende Installationen der Version 17.0 auf den Stand 17.0.70 SP7. Die folgenden Änderungen werden mit Version 17.0.70 wirksam:

Allgemeine Bedienung

  • Ein nach dem Standby- bzw. Ruhemodus bei vorheriger Interaktion mit vCDMstudio auftretender CANape Absturz wurde behoben.

Kommunikationsprotokolle

  • Ethernet-Monitor: Stabilitätsverbesserung für den Fall, dass viele Signale über doppelte PDUs empfangen werden

Messdatenerfassung

  • DHPR: "Arbeitsverzeichnis" kann als MDF-Ausgabepfad direkt ausgewählt werden.
  • Sporadische Abstürze während einer Messung mit DHPR-Geräten wurden behoben.

Kalibrierdatenverwaltung (Parametersätze & vCDMstudio)

  • Beim Neuanlegen eines Datenstandes wird die Option "Separates A2L-Verzeichnis" korrekt berücksichtigt und die entsprechende Datei dem neuen Datenstand zugeordnet.
  • Das Öffnen des Referenzstandes in vCDMstudio wurde korrigiert: Die Spalte wird nun nach dem Aktivieren des Fensters korrekt geöffnet.
  • Robusteres Verhalten beim Einfügen von Parametern in die CANape Konfiguration: Bei aktivierter Datenstandsverwaltung und einem aktiven Datenstand, welcher nicht alle Parameterwerte enthält, wird dies beim Einfügen geprüft.

Automatisierung

  • COM/API: Der Typ des Rückgabewerts der FifoLevel-Methode wurde zu Long korrigiert.
  • COM TCP: Korrektur beim Starten von CANape im Falle einer 64Bit Installation

VXplugin

  • VXtools: Integration der neuesten Version 4.2

Multimedia

  • Verbesserte Videoaufzeichnung mit Vorlaufzeit

Funktionen und Skripte

  • Messfunktionen unterstützen Umrechnungsregeln für das Funktionsergebnis.
  • Ein Fehler beim mehrmaligen Zuweisen einer CASL-Funktion wurde behoben.

Data Mining

  • Ein sporadisches Problem beim Start des Data Minings wurde behoben.

Driver Assistance

  • Die über den globalen Messcursor synchronisierte Anzeige des gleichen Multimediasignals in zwei Multimedia-Fenstern synchronisiert auch die Anzeige der GFX-Objekte.
  • Die Lizenz der vSignalyzer Option Driver Assistance wird in CANape wieder korrekt erkannt.

Arbeiten mit Messdateien

  • Beim Konvertieren von MDF-Messdateien in das MATLAB-Format werden auch die als ungültig markierten Signalwerte übernommen.
  • Der ASCII-Messdatenexportkonverter behält Punkt-Zeichen innerhalb von String-Signalwerten und wandelt diese nicht mehr in Kommas um.
  • Bei der Messsignalanzeige aus MAT-Dateien wird der Zeitkanal der jeweiligen Signalgruppe verwendet.
  • Bei der Signalvervollständigung von MF4-Bus-Logging-Dateien werden auch Gleitkommasignale mit einem Bitoffset unterstützt.
  • Die Anzeige von String-Signalen aus TDMS-Dateien ist möglich.
  • Beim Konvertieren von TDMS-Dateien werden auch die Eigenschaften korrekt berücksichtigt.
  • CANconv: Verbesserte Integritätsprüfung der PDU-Header in AUTOSAR-PDUs mit dynamischem Container

 

Größe : 3.28 GB
MD5-Hash : d6888ef238f71dc51f758e7961f4a736
Jetzt herunterladen Zurück