vTESTstudio 5.0.192 SP3

Minimal notwendige CANoe/CANoe4SW Version für die Nutzung des vollen Funktionsumfangs in vTESTstudio 5.0 SP3:
CANoe/CANoe4SW 14

Minimal notwendige CANoe Version für die Nutzung eines limitierten Feature Sets in vTESTstudio 5.0 SP3:
CANoe 11.0 SP3, 12.0, 13.0

Mehr Details zur vTESTstudio/CANoe Versionskompatibilität finden sich auf unserer Website.

Mit vTESTstudio Service Pack 3 werden die folgenden Änderungen wirksam:

Allgemein:

  • DO (Distributed Objects) Data Member des Typs Int und Float werden in den Testkommandos und Hintergrundüberwachungen des Testtabelleneditors und der Diagrammeditoren unterstützt
  • TestUnitBuidCLI: Neues Add-On (www.vector.com/vteststudio-addons/) ermöglicht die automatisierte Erstellung von Test Units per Kommandozeile, z.B. für die Verwendung in CI Umgebungen

CAPL:

  • CAPL Dateien können nun in vTESTstudio verschlüsselt und als verschlüsselte Sourcen in das vTESTstudio Projekt eingebunden werden, dies ermöglicht die Weitergabe ganzer vTESTstudio Projekte ohne den CAPL Code offenzulegen
  • Neues CAPL Event ‚on testContextCompleted’ ermöglicht die Übertragung von Test Coverage Daten nach der Ausführung von einzelnen Testfällen und Testsequenzen im Testablauf

Traceability:

  • Der ReqIF Import von Trace Items unterstützt nun auch Werte vom Typ Enumeration

Testsequenzdiagrammeditor:

  • Die maximale Anzahl von 64 Variablen innerhalb eines Diagramms (inklusive aller verlinkten Diagramme) wurde aufgehoben

Zusammen mit CANoe/CANoe4SW 14:

  • Im Testkonfigurationsdialog kann nun auch das Verdict ‘Inconclusive‘ als Testabbruchkriterium ausgewählt werden

Kompatibilitätshinweis(!):

  • Enthält eine Test Unit Testsequenzdiagramme mit Variablen, so kann diese nicht mehr mit CANoe Versionen < 12.0 ausgeführt werden.

 

Größe : 711.19 MB
MD5-Hash : 7c07454a5bf20d745ce506a2058699de
Jetzt herunterladen Zurück