CANalyzer 12.0 SP3 (64 Bit)

Kategorie : Service Pack
Größe : 1.56 GB
MD5-Hash : 33c12df51daebfbd2b302b6d7599d696

Die folgenden Änderungen werden mit Service Pack 3 wirksam:

Generell

  • Grafik-Fenster

    • Der direkte Import aller unterstützten botschafts-orientierten Logging-Formate ist nun möglich
    • Mehrere Symbole können nun über eine Gruppe gemeinsam aktiviert oder deaktiviert werden
    • Über CAPL-Funktionen können die Gruppen gesteuert werden
    • Der Tooltip der Mess- und Differenz-Cursor zeigen zusätzlich auch den symbolischen Wert an
    • Performance Verbesserungen der Zeichenroutine

  • Logging/Offline

    • ASCI Logging-Dateien enthalten eine eindeutige ID der Messung, um vom Testreport Viewer aus navigieren zu können
    • Meta-Daten werden nun auch in MDF/MF4 Dateien geschrieben

  • In der Konfiguration der Offline-Modus können nun mehrere Dateien gleichzeitig aktiviert und deaktiviert werden

Security

  • User Interface Security Manager

    • Ribbon Bar für einfachen Zugriff auf Security relevante Komponenten:

      • Manual,
      • Beispielkonfigurationen,
      • Zusätzliche Tools
      • Für jedes Security Paket wird eine eigene Ribbon Bar angelegt

    • Neues Look and Feel

  • TLS

    • Support von “weichen” Cipher Suites, wie z.B.TLS_ECDHE_ECDSA_WITH_NULL_SHA
    • Anbindung des TLS/DTLS Observers an Security Manager zur Verwendung von PKI Profilen für PreShared Keys

  • CAPL DLL zum Auslesen von X509 Zertifikaten

    • CAPL Funktionen zum Lesen diverser Attribute, wie Name, ValidFrom….

Diagnose Feature Set

  • Allgemein:

    • Unterstützung der Timing-Parameter "P2 Server" und "P2 extended Server" im Diagnose/ISO-TP-Konfigurationsdialog
    • Neue Standard-Diagnosebeschreibungen GenericUDS und GenericUDSLIN mit Unterstützung von Service $29 (Authentication)
    • Verbessertes Verhalten bei funktionalen Requests in Verbindung mit aktiviertem Tester Present und bei Extended Adressierung

  • DoIP:

    • Verbessertes Verhalten bei Verwendung von dedizierten IP-Adressen für den Tester Adapter
    • Korrigierte Source- und Target-Adresse bei Diagnostic Message Negative ACK PDUs

Option .FlexRay

  • Korrekte Auswertung des Sendeflags (RX/TX) im Trace Fenster

Option .Ethernet

  • Port-basierter Netzwerkzugriff (ab VN Firmware-Version 11.1):

    • Automatische Konvertierung von Konfigurationen mit kanal-basiertem Netzwerkzugriff in Konfigurationen mit port-basiertem Netzwerkzugriff.
    • Automatisches Anlegen notwendiger Ports beim Umschalten auf port-basierten Netzwerkzugriff.
    • Netzwerke, Mess-Ports und Simulations-Ports aus der Ethernet-Gerätekonfiguration werden im Dialog Port-Konfiguration angeboten.
    • Bei Messungsstart werden ggf. Netzwerke aus der Ethernet-Gerätekonfiguration angeboten.
    • Trace-Fenster - Analysefilter (Ethernet, AVB, IP, SOME/IP und SOME/IP SD): Netzwerk und Ports können konfiguriert werden.
    • Signale können mit Portnamen qualifiziert werden. Der Symbol-Explorer bietet zu diesem Zweck die verfügbaren Ports an.
    • Globale Optionen: Das Update-Verhalten für Signale ohne qualifizierten Port kann konfiguriert werden.
    • CAPL: Zusätzliche Funktionen ethIsPortBasedNetwork und ethGetEthernetPort.
    • Templates für Konfiguration: Zusätzliche Templates für port-basierten Netzwerkzugriff.

  • Trace-Fenster:

    • Analysefilter: Werte können im SOME/IP-Filter geändert werden.
    • Detailansicht: Verbesserte Darstellung für WebSocket und JSON.
    • Behebung eines Problems, dass im Falle von PTP-Paketen zur fälschlichen Anzeige von Protokollverletzungen führen kann.
    • SOME/IP: Falls das Längenfeld nicht zu den verfügbaren Daten passt, wird in der Spalte "Protocol Validation" darauf hingewiesen.
    • Behebung eines Anzeigeproblems im Zusammenhang mit der Signal Protocol DLL und der Spalte "Payload Data".

  • CAPL:

    • Unterstützung von Sleep/Wakeup: Neue Funktionen ethGetPhyState und ethSetPhyState (auf unterstützten Ethernet-Netzwerk-Interfaces).
    • UdpSendTo mit Varianten für IP_Endpoint.
    • Neue Methode TcpSocket::Abort.
    • TCP/IP Stack: Behebung eines Problems, welches den Zugriff auf die Nutzdaten im Falle einer Piggyback-FIN-Übertragung verhindert.
    • Behebung eines Problems im Zusammenhang mit der Funktion OnIpSendPrepare, was die Rückgabe eines Socket-Handles verhindert.

  • Verschiedenes:

    • AVB / Media Stream Control: Erkennung von unvollständiger FU_A-Übertragung eines H264 NALU zur möglichen Anzeige von unvollständigen Bildern / Bildteilen.
    • Beim Hinzufügen eines zusätzlichen Ethernet-Netzwerks wird vom CANalyzer TCP/IP Stack die MAC ID des verknüpften Ethernet-Netzwerk-Interface als Standardeinstellung verwendet.
    • Ethernet Network Monitor: Behebung eines Problems was zur mehrfachen Anzeige von Services führt.
    • Busstatistik / Offline-Modus: Behebung eines Problems was zu ungeeigneten Berechnungen basieren auf der Link-Speed von Ethernet-Netzwerk-Interfaces führt.
    • Rückfalllösung für SOME/IP TP mit SessionID = 0.
    • Stabilitätsverbesserungen im Zusammenhang mit dem Empfang fehlerhafter IPv6-Pakete.
    • Stabilitätsverbesserung im Zusammenhang mit dem Empfang von TCP-Paketen mit falschem Daten-Offset.
    • Stabilitätsverbesserung im Zusammenhang mit der Umbenennung eines Netzwerks in Verbindung mit SOME/IP und konfigurierten Signalen.
    • Stabilitätsverbesserung im Zusammenhang mit der Interpretation von PTP AUTOSAR TLV.
    • Behebung eines Problems im Zusammenhang mit dem HTTP-Observer und großen PDUs.
    • NetIsolator: Behebung eines Problems, was bei einigen Netzwerk-Adapter die Anzeige in der Liste verhindert.
    • Logging / Logging-Datei-Konvertierung: Behebung eines Problems, welches beim Schreiben von PCAP/PCAPNG zur Ausgabe von grundlosen Warnungen bezüglich nicht-unterstützten Ereignissen führen kann.

Option .Car2x

  • Hardware
  • Die Schnittstelle zum Anschließen von 802.11p Funkhardware und die zugehörige Kommunikationssoftware (Daemon), die auf der Vector Homepage zum Download zur Verfügung stehen, werden ab CANoe Version 12.0 nicht mehr aktiv unterstützt. Ab Version 13.0 wird diese Schnittstelle nicht mehr unterstützt.
  • CANoe unterstützt das VN4610, ein leistungsstarkes 802.11p Network Interface.
    Mehr Informationen: https://www.vector.com/de/de/produkte/produkte-a-z/hardware/netzwerk-interfaces/vn4610/

Option .J1939

  • J1939.dbc integriert das aktuelle J1939 Digital Annex:
  • 385 neue PGs
  • 21 umbenannte PGs
  • 2586 neue SPNs
  • 103 neue Manufacturer IDs

Option .CANopen

  • Die neue Ansicht „PDO/SRDO Verbindungen“ ermöglicht eine Übersicht und die Konfiguration des Datenaustauschs in einem CANopen Netzwerk
  • Das Namensschema für die Generierung der CANopen Systemvariablen kann nun angepasst werden
  • Erweiterung der CAPL Funktionen für SDO Upload und Download


Mehr zu CANalyzer...

Jetzt herunterladen Zurück