Vector erweitert Infrastruktur zur ADAS-Algorithmen-Entwicklung – Durch grafische Konfiguration der Objektinformationen visualisiert vADASdeveloper Sensordaten schnell und einfach

Entwickler von Multisensor-Applikationen für ADAS und das automatisierte Fahren erhalten mit der neuen Version 2.5 von vADASdeveloper weitreichende Unterstützung. Durch grafische Konfiguration der Objektinformationen visualisiert das Werkzeug der Vector Informatik Sensordaten nun schnell und einfach. Um die Interpretation der Objektdaten und Fusionsergebnisse zu erleichtern, verfügt der Anwender über neue Darstellungsfenster und kann Referenz-LIDAR-Systeme einbinden. Auch die im ADAS-Umfeld typischen, sehr großen Messdatenraten von über 1 Gigabyte pro Sekunde lassen sich mit einer skalierbaren Rekorderlösung zuverlässig erfassen.

Kategorie : Pressemitteilung
Größe : 241.46 KB
MD5-Hash : 6db064d15ccb37ce089c9503f52b4ff1
Jetzt herunterladen Zurück