Automatische Diagnose-Validierung ist kein Hexenwerk

Kategorie : Fachartikel
Größe : 241.80 KB
MD5-Hash : a43f10fd3d75d62b8fced7f67284b8c8

Der Diagnoseumfang von Steuergeräten und die Anforderungen an die Qualität werden weiter wachsen. Jedoch existieren schon heute automatisierte Lösungen, die die Aufwände für die Diagnosevalidierung signifikant reduzieren und gleichzeitig die Testbreite und -tiefe signifikant erhöhen.

Erschienen in Hanser automotive, Heft 3-4/2017

Jetzt herunterladen Zurück