Schnelles Messen und Reprogrammieren - CAN FD liefert hohe Bandbreiten bei moderaten Kosten

Kategorie : Fachartikel
Dieser Download ist frei zugänglich.
Größe : 374.91 KB
MD5-Hash : fc793ac99cc3e9fb7a1c657a1f1ec050

Seit jüngstem bietet sich das neue CAN-FD-Protokoll, neben FlexRay und Ethernet, als kostengünstige Alternative zum Übertragen großer Datenvolumen an. Wichtige Einsatzgebiete sind das Programmieren von Flash-Speichern und das Kalibrieren von automotive Steuergeräten. So ist im Kalibrier-Protokoll ASAM XCP in der aktuellen Version 1.2 bereits die XCP-Transportschicht für CAN FD integriert. Mit den beiden genannten Anwendungsfällen haben sich die Netzwerkspezialisten von Vector Informatik auseinandergesetzt. Dabei wurde untersucht, wie CAN FD sich gegenüber den verfügbaren Alternativen bewährt.

Erschienen in CAN Newsletter, Heft 3/2014

Jetzt herunterladen Zurück