Soziales – Unser Blick fürs Umfeld

In unserer schnelllebigen Zeit ändern sich die gesellschaftlichen Anforderungen und relevanten Themen stetig. Denn nichts ist so beständig wie der Wandel. Vector fördert daher Menschen und Institutionen besonders in den Regionen, in denen wir aktiv sind.

Dabei ist es nicht nur das Unternehmen Vector, es sind auch unsere Mitarbeiter*innen, die selbst etwas Gutes für eine nachhaltige Entwicklung leisten möchten. Bei Vector darf sich jeder mit Ideen, Vorschlägen und persönlichem Einsatz beteiligen. Wir schaffen dazu den passenden Rahmen. Nachfolgend sind einige Beispiele des vielfältigen Engagements aufgeführt.

Schulen

Vector unterstützt beim Aufbau der IT-Infrastruktur

Die Corona-Krise stellt die Schulen bei der digitalen Ausstattung und beim digitalen Unterricht vor enorme Herausforderungen. Die Vector Informatik GmbH, die Vector Stiftung und die BauderStiftung haben deshalb gemeinsam finanzielle Mittel für mobile Endgeräte bereitgestellt. Bedürftige Schüler und Schülerinnen können somit in Corona-Zeiten mit der nötigen Distanz lernen.

Rund 1.000 Rechner an 45 Schulen (Gemeinschaftsschulen, Werkreal- und Realschulen) in der Region Stuttgart konnten dank Vector für Schülerinnen und Schüler aus einkommensschwachen Familien angeschafft werden. Hinzu kommen noch über 1.000 generalüberholte Business-Notebooks für das digitale Lernen zuhause und in der Schule.
Mehr dazu erfahren Sie hier.

Mitarbeiter

Starkes persönliches Engagement

Von der Einrichtung eines PC-Raumes in Stuttgarts größter Flüchtlingsunterkunft gemeinsam mit der Caritas bis hin zum Blutspenden beim jährlichen Lebensretter-Tag in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) – Vector Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen engagieren sich persönlich in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Miteinanders. Wir schaffen dazu die Freiräume, die es braucht. Und wir ermuntern zu vielfältigem, ehrenamtlichem Engagement.  

In Zusammenarbeit mit dem DRK ermöglicht Vector seinen Mitarbeitern am Lebensretter-Tag während der Arbeitszeit Blut zu spenden. Die so gewonnenen lebenswichtigen Blutkonserven dienen der Behandlung von Schwerkranken und Unfallopfern.  

Beim sozialen Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es inzwischen eine feste Tradition an etablierten Aktionen. So zum Beispiel die Weihnachtsgeschenkaktion für Kinder in zahlreichen sozialen Einrichtungen, die Schulranzen-Sammelaktionen oder Spendenläufe wie den Ditzinger Lebenslauf. Bei Vector gilt das Motto: Aktiv und gemeinsam für die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen.

Sponsoring & Spenden

Aus Überzeugung mehr als sinnvoll 

Regionale karitative Einrichtungen und Vereine an den Vector Standorten unterstützen – darauf richten wir unseren Fokus. Neben Geld- und Sachspenden unternehmen wir auch Sponsoringaktivitäten, um gesellschaftliche Werte zu schaffen. Bei allen Aktivitäten werden vorwiegend regionale Projekte berücksichtigt, die einen Bezug zu den Vector Schwerpunktthemen haben und in denen sich Vector Mitarbeitende persönlich engagieren.

Ein Beispiel: Jeder kann bei Vector eine soziale Organisation vorschlagen, zu denen bereits eine persönliche Beziehung besteht. Ausschlaggebend ist dabei auch, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom sinnvollen Einsatz der Spende überzeugt sind. Weitere Beispiele aus dem Bereich Sponsoring & Spenden sind Sachspenden wie z.B. die Spende von Küchen- und Kantinenausstattungen an soziale Einrichtungen, das zweite Leben für ausrangierte Büroausstattung sowie die erwähnten Notebookspenden.