Bildung – unsere Herzensangelegenheit für den Zukunftsstandort Deutschland

Vector ist seit über 30 Jahren kompetenter Partner für die Entwicklung von Elektronik im Automobil. Unser Antrieb: Leidenschaft für Technik. Und aus dieser Leidenschaft erwachsen neue Ideen und Impulse, die es uns ermöglichen jeden Tag an den pulsierenden Technologien für Morgen zu arbeiten.

Besonders jungen Menschen möchten wir im MINT-Bereich Chancen bieten, die Faszination für Technik zu entdecken. Deshalb fördern wir engagiert auf vielfältige Weise den Nachwuchs in Lehre und Forschung. So erreichen wir alle Bildungsgruppen in ihren unterschiedlichen Lebens- und Entwicklungsphasen. Die Engagements starten im Kleinkindbereich und gehen bis zur Existenzgründung und Begleitung von Startups. Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir den Gründergeist von Newcomern in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen wecken und auch stärken. Mit Blick auf Deutschlands Zukunft als Technologiestandort leisten wir damit einen wertvollen Beitrag.

Vector und die Wissensfabrik – Wir l(i)eben die Idee in Theorie und Praxis

In der Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V. haben sich Unternehmen und Stiftungen zusammengefunden, um Bildungsprojekte, Existenzgründer und Jungunternehmer zu unterstützen. Ziel ist es, nachfolgende Generationen fit für den globalen Wettbewerb zu machen und die Innovationskraft Deutschlands nachhaltig zu sichern.

Vector ist bereits seit 2012 dabei und lebt die Idee der Wissensfabrik. So konnten wir bislang über 30 Bildungspartnerschaften mit Schulen an unseren Standorten erfolgreich abschließen. Bei den Projekten „KiTec – Kinder entdecken Technik“, „Power4School – Schüler entdecken Energie“ und „IT2School – Gemeinsam IT entdecken“ machen Kinder und Jugendliche intensive Erfahrungen in den Bereichen Technik und Informatik. Zudem begleiten erfahrene Vector Mitarbeiter*innen im Rahmen des Programms WECONOMY zahlreiche Startups.

Bei all diesen Projekten begeistern wir junge Menschen für Technik, Naturwissenschaften und Wirtschaft. Wir fördern dabei auch den Austausch von Startups und etablierten Unternehmen.

Hochschulförderung – die hohe Kunst des praxisnahen Studierens

Stipendien: praxisnah und zukunftsorientiert.

Vector versteht sich als Begleiter auf dem Weg zu einem erfolgreichen Studienabschluss durch wertvolle Unterstützung und spannende, praxisnahe Erfahrungen in einem global agierenden IT-Unternehmen. Darum fördern wir mit einem Kooperationsstipendium junge Talente mit überdurchschnittlichen Leistungen in technischen Fachrichtungen.

Neben dem finanziellen Anreiz profitieren die Stipendiaten vor allem von der persönlichen Betreuung durch erfahrene Mentoren und Mentorinnen aus der jeweiligen Vector Fachabteilung – einschließlich der Beratung bei der Studien- und Zukunftsplanung sowie einem möglichen Berufseinstieg bei Vector. Zudem stehen den Geförderten regelmäßige Austauschrunden, Inhouse-Schulungen und exklusive Events offen. So bietet sich die Gelegenheit die anderen Stipendiaten kennenzulernen und auch mehr über die Arbeit bei Vector, die Mobilität der Zukunft und Entwicklungstrends zu erfahren. Darüber hinaus stehen den Stipendiaten unsere offenen Stellen für Werkstudententätigkeiten, Praktika und Abschlussarbeiten sowie Ferienjobs offen. Mehr erfahren Sie hier.

Gemeinsam mit ausgewählten Hochschulen hat Vector individuelle Stipendienprogramm entwickelt und ist derzeit Kooperationspartner von:

  • Hochschule Esslingen
  • Hochschule Heilbronn
  • Hochschule Karlsruhe
  • Hochschule Mannheim
  • Hochschule München
  • Hochschule Pforzheim
  • OTH Regensburg
  • Technische Hochschule Deggendorf

Mehr erfahren Sie hier.

Außerdem unterstützt Vector im Rahmen des Deutschlandstipendiums knapp 80 Stipendiaten aus verschiedenen Fachbereichen an 12 Hochschulen.

 

Formula Student: rekordverdächtiges Potenzial
Rund 3.500 Studenten, 119 Teams und 25 Nationen waren 2019 am Start: Im wohl größten studentischen Konstruktionswettbewerb Formula Student Germany treten Teams in drei Klassen gegeneinander an – mit Verbrennungsmotor, Elektroantrieb sowie mit autonom fahrenden Fahrzeugen. Bereits seit 2009 unterstützt Vector viele Teams mit Analyse-, Test- und Messdatenauswertungs-Tools, Netzwerk-Interfaces, Datenloggern und Fachwissen. Ziel dabei: Das hohe Engagement der Studierenden durch eine praxisnahe Ausbildung unterstützen. Bei Formula Student sind interdisziplinäre Zusammenarbeit und agile Produktentwicklungsprozesse gefragt – wichtige Fähigkeiten und Know-how also, das die Studierenden im Berufsleben weiterbringt. Eine Liste der aktuell teilnehmenden Teams Formula Student finden Sie hier.

 

Noch mehr Hochschulförderung: Wissen weitergeben, Wissen live erleben
Hochschulen und Universitäten benötigen für eine moderne Wissensvermittlung aktuellste Soft- und Hardware oder Leihstellungen für diese. Daher fördert Vector Hochschulen mit einem Ausbildungsangebot, das einen technologischen Schwerpunkt mit Bezug zum Produkt- und Leistungsspektrum von Vector hat. Darüber hinaus geben Vector Mitarbeiter*innen in Lehraufträgen und bei Gastvorträgen ihr Fachwissen und praxisnahes Know-how im Fachbereich Informatik und Elektrotechnik an die Studierenden weiter. Die wiederum können den Produktentwicklungsprozess bei Vector in einer Exkursion an unseren Standorten vor Ort live erleben.  

 

 

Berufsorientierung

BORS/BOGY

Im Rahmen von BORS (Berufsorientierung an Realschulen) und BOGY (Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium) bekommen Schüler bei Vector einen ersten Einblick in die Berufswelt. Diese Praktika finden vor allem im IT-Umfeld statt (Berufsbild Fachinformatiker/in oder IT-Systemkaufleute). Weitere Infos finden Sie hier.

Girls´Day

Der Girls' Day ist ein Projekt des Kompetenzzentrums Technik-Diversity – Chancengleichheit e. V.
Vector beteiligt sich seit 2003 an der Aktion "Girls' Day". Dabei lernen Mädchen Vector und die einzelnen Entwicklungsbereiche in Theorie und Praxis kennen.