ADAS
Bringen Sie Ihre ADAS-Projekte schnell und sicher auf die Spur

Lösungen für Advanced Driver Assistance Systems

Fahrerassistenzsysteme - auch Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) genannt - unterstützen den Fahrer, erhöhen die Sicherheit und verbessern den Komfort und die Effizienz. Sie sind ein wichtiger Baustein auf dem Weg hin zum autonomen Fahren.

Entscheidender Erfolgsfaktor für das Unterstützen und Entlasten des Fahrers ist die vollständige Wahrnehmung des Umfelds mit allen relevanten Objekten. Dazu zählt auch das zuverlässige Abschätzen der zukünftigen Entwicklung einer Verkehrssituation. Unterschiedliche Sensoren erfassen dazu die Fahrzeugumgebung, die Sensordaten werden in den Steuergeräten fusioniert und analysiert.

Egal ob Sie Ihre ADAS-Anwendungen in einer realen oder einer virtuellen Umgebung entwickeln, überprüfen oder testen: Vector bietet Ihnen umfassende Lösungen in Form von Software- und Hardware-Tools sowie Embedded-Komponenten.

Vorteile

  • Durchgängige ADAS-Werkzeugkette aus Tools, Softwarekomponenten, Algorithmen-Framework und Hardware
  • Schnelles Entwickeln und Debuggen von Multisensor-Applikationen
  • Testen von Applikationen in einer MIL-, SIL- oder HIL-Umgebung mit denselben Testdefinitionen während des gesamten Prozesses
  • Loggen von Multisensordaten mit hoher Datenübertragungsrate im Fahrzeug
  • Leistungsfähige Sensor- und Steuergeräteanbindung zur Erfassung der Daten
  • Rapid-Prototyping von Fahrfunktionen mit echten Messdaten
  • Verifizierung von Sensorobjekten im Videobild der Umgebung und in 3D-Szenen durch Objektüberlagerung
  • Beschleunigte Entwicklung von sensorherstellerunabhängiger Datenfusion oder als Redundanzpfad für eigene Umgebungsmodelle

Lösungsbereiche

Verschiedene Sensortypen von mehreren Herstellern und Terabyte an Daten müssen synchron aufgezeichnet werden. Außerdem müssen Sensor-Rohdaten, Automotive-Standardnetzwerke und Protokolle, sowie benutzerspezifische Formate in einem Logger kombiniert werden. Klingt komplex?

Mehr anzeigen

Effektive Datenanalysen spielen eine wichtige Rolle, um die wahre Leistung eines Systems aus der sehr großen Menge an Fahrdaten zu verstehen. Wie können die relevanten Daten für die Validierung automatisch identifiziert werden? Wie können Messungen mit Metadaten und Labels versehen werden, um eine einfache und sinnvolle Resimulation zu ermöglichen?

Mehr anzeigen

Stellen Sie sicher, dass die Implementierung Ihrer ADAS-Funktionen mit dem AUTOSAR-Standard übereinstimmt. Führen Sie die ADAS-Funktionen in frühen Phasen der Entwicklung virtuell oder später auf realen Geräten aus.

Mehr anzeigen

Wie testen Sie Ihre ADAS-Funktionen? Wie können bestimmte Ereignisse simuliert oder abgespielt werden, um die Funktionalität zu bewerten? Auf dem Weg zur SAE-Stufe 5 benötigen Sie durchdachte Testsoftware.

 

Mehr anzeigen

Loggen

CANape log ist die Kombination aus Vector Software und Hardware und ersetzt damit mehrere Logger verschiedener Hersteller

In jeder Entwicklung von ADAS-Funktionen muss deren Funktionsweise getestet werden. Um hier viele zeit- und kostenintensive Testfahrten zu vermeiden, werden ADAS-Daten im Fahrzeug aufgezeichnet und für spätere Funktionen und Auswertungen wiederverwendet. Die Aufzeichnung all dieser Daten ist jedoch mit Herausforderungen verbunden: So existiert eine Vielzahl an Sensorherstellern mit unterschiedlichsten Produkten (basierend auf Radar-, LIDAR- und Videotechnologie) und komplexen Steuergeräten. Terabytes an Daten müssen in einem rauen Automotive-Umfeld gespeichert werden.

Die Testfahrer sind für die Aufzeichnung der Daten im Fahrzeug verantwortlich und müssen sich auf den Verkehr konzentrieren. Folglich benötigen sie zuverlässige und einfach zu nutzende Logger.

IM FOKUS

Konfigurieren Sie noch oder loggen Sie schon?

Das Erfassen und Aufzeichnen von Daten ist im Fahrversuch oder in der Entwicklung eine der Hauptaufgaben. Werden unterschiedliche Quellen mit individuellen Werkzeugen erfasst, kommt es zu einem Sammelsurium an verschiedenen Datenloggern im Fahrzeug. Mit CANape log, der Lösung für ADAS-Loggingaufgaben im Fahrzeug, lassen sich nun alle Anforderungen über nur einen Logger realisieren.

VX1000

SKALIERBARE ECU-MESSHARDWARE

Interne Daten aus Sensoren und ECUs werden über die VX1000 Produktfamilie gemessen. Die VX1000 Basismodule übertragen Debugging- oder Rohdaten in Form von Ethernet oder XCP-on-Ethernet an den Logger (z.B. CANape log).

CANape log

​EFFIZIENTER UND FLEXIBLER DATENLOGGER

CANape log ist ein stand-alone Logger für alle ADAS- und Fahrzeugdaten wie beispielsweise Fahrzeugbusse, Radar-/Video-/LIDAR- und Ground-Truth-Daten sowie Kontextkamera. CANape log kombiniert die Möglichkeiten von CANape mit den Stärken eines im Automotive-Umfeld erprobten Computers. Die mobile Bedienoberfläche macht es zu einer einfach nutzbaren Lösung.

CANape & CANape Option Driver Assistance

MESSUNG UND VISUALISIERUNG VON ADAS-DATEN

Mit CANape werden verschiedene Sensordaten synchron aufgezeichnet. Durch seine Architektur können alle Sensortypen integriert werden. Nutzen Sie Ihre CANape Konfiguration unmittelbar in der CANape log Lösung: Es ist kein zusätzliches Konfigurieren notwendig, sodass Konfigurationsfehler vermieden werden.

Mit der CANape Option Driver Assistance werden die Sensordaten direkt in verschiedenen Fenstern visualisiert. Somit wird die korrekte Position und Funktion der Sensoren im Fahrzeug verifiziert.

Datenanalyse und Funktionsvalidierung

Überblick über die wichtigsten vMDM-Komponenten
Überblick der an der Datenanalyse beteiligten Komponenten

Die Verwendung der Messdaten stellt besondere Anforderungen an die Tools und Daten selbst. Für die richtige Auswahl der Messdaten in weiteren Arbeitsschritten sind Metadaten erforderlich. Sie enthalten beispielsweise Informationen über das Fahrzeug, die Fahrsituation und den Softwarestatus. Zusätzlich zu den Metadaten existieren Labels mit weiteren Informationen zu den Daten. Unter anderem beinhalten sie die Anzahl und Art der detektierten Verkehrsteilnehmer sowie Wetterdaten. Die Nummernschilder der Verkehrsteilnehmer werden von Videosensoren und Referenzkameras aufgezeichnet. Aufgrund des Datenschutzes müssen diese Bilder unkenntlich gemacht beziehungsweise verpixelt werden. Außerdem müssen die Daten gespeichert, übertragen und ausgewertet werden.

vSignalyzer & CANape

MESSDATEN VISUALISIEREN,  AUSWERTEN UND ANALYSIEREN

Für die Datenanalyse stehen vSignalyzer und CANape mit der Option Driver Assistance zur Verfügung. Sie können für die Visualisierung und automatische Analyse der Messdaten genutzt werden. Die Sensordaten werden als graphische Objekte durch Überlagerung im Videobild angezeigt und können dort im Videobild der Umgebung oder in der Vogelperspektive visualisiert werden. Dadurch können die aufgezeichneten Daten verifiziert und zusätzliche Metadaten hinzugefügt werden.

vMDM

CLOUDBASIERTE VERWALTUNG UND ANREICHERUNG DER MESSUNGEN MIT METADATEN

vMDM ist eine leistungsstarke, cloudbasierte Datenbanklösung für die Speicherung und Verwaltung von Messdaten. Für minimalen IT-Aufwand und schneller Verfügbarkeit kann es gänzlich als Software-as-a-Service in der Vector Cloud betrieben werden. Falls Ihre Organisation eine private Cloud in ihrem eigenen Datencenter - mit AWS oder Microsoft Azure - betreibt, ist die Anwendung als Lösung ebenfalls möglich. Bei der Speicherung der Daten in der Cloud können Metadaten automatisch hinzugefügt werden. Die Auswertungen mit vSignalyzer oder CANape können direkt in der Cloud analysiert werden.

MDFlib

EINFACHER ZUGRIFF AUF MDF-DATEN FÜR KUNDENSPEZIFISCHE ADAS-ANALYSE-WERKZEUGKETTEN

Zur Integration in Ihre eigene Softwareumgebung und zur Nachverarbeitung von ADAS-Daten im MDF-Format empfehlen wir die MDFlib. Sie ist eine bedienerfreundliche Funktionsbibliothek für die Validierung und Sortierung sowie das Lesen und Schreiben von MDF-Dateien. Mit dieser Lösung greifen Sie komfortabel, effizient und praxiserprobt auf Ihre Messdaten zu.

Anwendungsentwicklung von Embedded ADAS-Funktionen

Implementierung von ADAS-Funktionen aus einer virtuellen in eine reale Hardware-Umgebung

Die ausgefeilten ADAS-Funktionen können nicht ohne neue Architekturen und leistungsstarke Steuergeräte realisiert werden. Deshalb spielt AUTOSAR Adaptive als neuer Softwarestandard hier eine wichtige Rolle. Mit diesem Standard sind Sie in der Lage mit leistungsstarken Steuergeräten und dem dynamischen Handling der ausgeführten Software auf Kurs zu bleiben.

Gerade bei ADAS-Funktionen sind mehrere Inputquellen wie Radar-, Kamera- und LIDAR-Sensoren beteiligt. Diese müssen in der Objektfusion verarbeitet werden, um eine gleichmäßige Objektliste der Fahrzeugumgebung für die Bahnplanung und Entscheidungsalgorithmen bereitzustellen. Dabei muss die Sensorfusion die Anforderungen der ISO 26262 (ASIL B) erfüllen und sollte sich zudem problemlos in AUTOSAR Classic und Adaptive integrieren lassen.

Bei der Integration von funktionaler Software in ein Steuergerät während der Entwicklung ist die Ziel-Hardware oftmals noch nicht oder nur in kleinen Mengen verfügbar. Für das Testen des Steuergeräts werden das Steuergerät selbst sowie spezielle Hardware zur Stimulation und Überwachung benötigt. Bei zeit- und kostenintensiven Projekten in der Automobilindustrie kann jedoch nicht auf die endgültige Hardware gewartet werden.

Adaptive MICROSAR

BASISSOFTWARE FÜR LEISTUNGSSTARKE STEUERGERÄTE

Die Vector Lösung Adaptive MICROSAR ist auf Fahrzeuge zugeschnitten, die auf der AUTOSAR Adaptive Plattform basieren. Sie enthält die AUTOSAR Runtime for Adaptive Applications (ARA) und eine effiziente Entwicklungsumgebung, die in Eclipse integriert ist. Adaptive MICROSAR ist besonders für leistungsstarke Steuergeräte wie bordeigene Anwendungsserver, ADAS-Steuergeräte und Infotainment-Systeme geeignet. Vector bietet Ihnen eine sichere Lösung bis ASIL D, vom Hypervisor über das POSIX-Betriebssystem bis hin zur ARA. Der MICROSAR-Stack verfügt über spezifische ADAS-Funktionen und -Eigenschaften.

BASELABS Create Embedded

DATENFUSION IN PROTOTYPEN UND SERIENSTEUERGERÄTEN

BASELABS Create Embedded kann für eine schnelle und effiziente Entwicklung von Datenfusionssystemen genutzt werden. Es enthält Fusionsalgorithmen, die die Objektdaten von Radar-, Kamera und LIDAR-Sensoren kombinieren. Die daraus resultierende Objektfusion liefert eine Objektliste der Fahrzeugumgebung und dient als Grundlage für Bahnplanungs- und Entscheidungsalgorithmen. Die entwickelte Datenfusion kann direkt in ein Seriensteuergerät integriert werden.

DYNA4

FUNKTIONSENTWICKLUNG MIT VIRTUELLEN TESTFAHRTEN IN CLOSED-LOOP-SYSTEMTESTS

Virtuelle Testfahrten helfen schon während der Implementierung Feedback über die Leistungsfähigkeit des Systems im geschlossenen Regelkreis zu erhalten. DYNA4 liefert die notwendigen Modelle für solche Simulationen. Testen Sie Ihr System auf einem einzelnen Desktop-Computer, in einer Continuous Integration Pipeline oder auf einem HIL-System sobald Steuergeräte in Hardware zur Verfügung stehen.

vVIRTUALtarget

VIRTUELLE ENTWICKLUNG UND TESTS VON AUTOSAR STEUERGERÄTEN

vVIRTUALtarget ist eine Ablaufumgebung für virtuelle Steuergeräte, welche dann in einer rein virtuellen Umgebung ausgeführt werden können. vVIRTUALtarget kann in Echtzeit oder unabhängig davon ausgeführt werden und ist daher ideal für die Entwicklung und Tests von Steuergeräten geeignet.

Test und Simulation

Test von ADAS-Funktionen in einer virtuellen Umgebung mit Verkehr und Umfeldsensoren

Simulationsbasiertes Testen ist zu einem integralen Bestandteil bei der Entwicklung von ADAS/AD-Funktionen geworden. Zum einen ist dies auf die wachsende Komplexität der Funktionen zurückzuführen, die in verteilten und interdisziplinären Teams entwickelt werden. Zum anderen haben veränderte Methoden wie die agile Entwicklung oder Continuous Integration das simulationsbasierte Testen unverzichtbar gemacht: Die schiere Anzahl der notwendigen Testläufe ist mit realen Testfahrten allein nicht zu bewältigen. Dabei bleiben die bekannten Vorteile von Simulationen bestehen:  Exakte Reproduzierbarkeit, hohes Automatisierungspotenzial und Sicherheit auch bei kritischen Fahrmanövern.

CANoe

TEST UND ANALYSE VON STEUERGERÄTEN UND NETZWERKEN

Das ADAS Feature Set als Teil des CANoe Basisprodukts ermöglicht den Umgang mit ADAS-Objekten wie beispielsweise umgebenden Fahrzeugen. So können Algorithmen mit einfachen und komplexen Szenarien stimuliert und getestet oder Steuergeräte über Netzwerkkommunikation stimuliert werden. Umfassende Analysemöglichkeiten ergänzen das ADAS Feature Set. Darüber hinaus bleibt CANoe das vielseitige Werkzeug zum Entwickeln, Testen und Analysieren ganzer Steuergerätenetzwerke sowie einzelner Steuergeräte. Es unterstützt Netzwerkdesigner, Entwicklungs- und Testingenieure bei OEMs und Zulieferern im gesamten Entwicklungsprozess – von der Planung bis zur Inbetriebnahme kompletter verteilter Systeme oder einzelner Steuergeräte. Das bedeutet, dass die gleiche Konfiguration mit allen Modellen und Tests in allen Phasen konsistent verwendet werden kann. Vom MIL/SIL-Betrieb in rein simulierten Umgebungen bis zum HIL-Prüfstand einschließlich aller Schnittstellen zu Kommunikationsnetzwerken und anderen I/Os ist alles möglich.

DYNA4

MIL, SIL ODER HIL VIRTUELLE TESTFAHRTEN

DYNA4 bietet virtuelle Testfahrten mit seinen Modellen für Pkw, Lastwagen, Umfeldsensoren, Straßeninfrastruktur und Verkehr. Der nahtlose Austausch von Signalen und Objekten zwischen CANoe und DYNA4 ermöglicht den einfachen Übergang von der Stimulation zur Closed-Loop-Simulation. Die Simulationen laufen auf Desktop-Computern in frühen Entwicklungsphasen (MIL oder SIL) und können in Echtzeit auf HIL-Systemen ausgeführt werden, sobald die Steuergeräte als reale Hardware verfügbar sind.

vTESTstudio

KOMFORTABLER ENTWURF VON AUTOMATISIERTEN TESTS​

Die leistungsfähige Entwicklungsumgebung vTESTstudio unterstützt Ingenieure bei der Erstellung von automatisierten Tests, um die Effizienz des Testdesigns zu steigern und die Wiederverwendung von Tests zu vereinfachen. Hierfür stehen viele Ansätze zur Verfügung, wie zum Beispiel sprachbasierte Programmierung, tabellarische und grafische Testnotationen sowie verschiedene Testentwurfsmethoden. vTESTstudio wird in allen Entwicklungsphasen eingesetzt, vom Modelltest bis zur Systemvalidierung. Durch offene Schnittstellen kann es flexibel in bestehende Werkzeuglandschaften etwa für das Anforderungsmanagement eingesetzt werden.

VT System

MODULARE UND FLEXIBLE HIL-TESTHARDWARE

Das VT System als ADAS-HIL-System ergibt eine ideale Kombination der Vector Software- und Hardware-Werkzeugkette für den Closed-Loop-Test von ADAS/AD-Funktionen. Die schnelle und einfache Konfiguration des HIL-Systems sowie der modulare und flexible Testaufbau sind darauf zugeschnitten, gängige ADAS-Anwendungen wie Umgebungswahrnehmung (z.B. Fahrspurerkennung), Komfortfunktionen (z.B. adaptiver Tempomat), Sicherheitssysteme (z.B. automatischer Notbremsung) und automatisiertes Fahren zu testen.

Ins Gespräch kommen

Sie interessieren sich für unsere ADAS-Lösungen und benötigen mehr Informationen?

Dann lassen Sie uns reden!

Downloads und Webinare