VectorCAST
Software-Testautomatisierung für qualitativ hochwertige Software

Automatisiertes Testen von Software mit VectorCAST

Die VectorCAST Produktfamilie für Embedded-Software ist eine Plattform für die Automatisierung von Testaktivitäten über den gesamten  Software-Entwicklungszyklus hinweg. Verwendung findet die VectorCAST Produktfamilie in den Bereichen Luftfahrt, Medizintechnik, Automobil, Industrie, Bahn- & Schienenverkehr.

Vorteile

  • Reduzierter Zeitaufwand beim Testen
  • Durchgängiges Testmanagement sowie durchgängige Testautomatisierung
  • Ergebnisanalyse und Rückverfolgbarkeit
  • Erfüllt Testanforderungen nach DO-178/ED-12, DO-330, ISO 26262, IEC 61508, FDA, IEC 62304 und CENELEC

Anwendungsgebiete

Zertifizierung der strukturellen Abdeckung für Systeme und Geräte in der Luft- und Raumfahrt

Was ist RTCA DO-178C/EUROCAE ED-12C?

Eine der Schlüsselanforderungen im Software-Verifizierungsprozess nach DO-178C und ED-12C ist das Erreichen einer strukturellen Codeabdeckung sowie das Testen von Software-Anforderungen der oberen und unteren Ebene.

In diesen Dokumenten wird Software in fünf Kritikalitätsstufen unterteilt, je nachdem, ob ein atypisches Softwareverhalten den Ausfall einer Systemfunktion verursachen oder begünstigen könnte. In der Tabelle ist die Beziehung zwischen den Ausfallzuständen und dem Ziel der strukturellen Abdeckung in Übereinstimmung mit den Normen dargestellt.

Software-Kritikalitätsstufen und strukturelle Abdeckungsanforderungen

Stufe Definition der Ausfallart Zugehörige strukturelle Abdeckung
A Software, die einen katastrophalen Fehlerzustand des Systems zur Folge hat Modifizierte Bedingungs-/Entscheidungsabdeckung, Entscheidungsabdeckung und Anweisungsabdeckung
B Software, die einen gefährlichen oder schwerwiegenden Fehlerzustand des Systems zur Folge hat Entscheidungsabdeckung und Anweisungsabdeckung
C Software, die einen bedeutenden Fehlerzustand des Systems zur Folge hat Anweisungsabdeckung
D Software, die einen geringfügigen Fehlerzustand des Systems zur Folge hat Nicht erforderlich

 

Was ist VectorCAST für DO-178C und ED-12C?

VectorCAST unterstützt die Erstellung und Verwaltung von Testfällen, mit denen nachgewiesen werden kann, dass die Softwareanforderungen der unteren Ebene getestet wurden. Darüber hinaus unterstützen die VectorCAST-Tools die Erfassung und Berichterstattung zu Daten bezüglich der strukturellen Codeabdeckung auf allen in DO-178C und ED-12C vorgeschriebenen Stufen einschließlich der Stufe A.
 

Highlights

  • Unterstützt alle in DO-178C/ED-12C geforderten Stufen der Codeabdeckung
  • Automatische Generierung und Kompilierung kompletter Test-Stubs und Treiberprogramme
  • Automatische Regressionstests
  • Erstellung konformer Testberichte
  • Testausführung auf Host, Simulator und eingebettetem Zielsystem
     

Prozess zur Toolqualifizierung von VectorCAST

DO-178C und ED-12C legen fest, dass Softwaretools qualifiziert werden müssen, wenn einer der in dem Dokument vorgeschriebenen Prozesse, durch die Verwendung eines Tools beseitigt, verkürzt oder automatisiert wird, ohne dass die Ausgabe manuell verifiziert wird. VectorCAST automatisiert den Prozess der Validierung von Anforderungen der unteren Ebene sowie den Prozess der Aufzeichnung und Berichterstattung bezüglich der strukturellen Codeabdeckung. Aus diesem Grund muss VectorCAST qualifiziert werden, wenn es als Teil einer DO-178C- und ED-12C-Zertifizierung verwendet wird. Vector hat ein standardmäßiges Qualifizierungspaket entwickelt, das in einer Vielzahl an DO-178C- und ED-12C-Zertifizierungsprojekten verwendet wurde.

Whitepaper: Using VectorCAST for DO-178B/C Software Verification

     

Mehr anzeigen

Verifizierung und Validierung von Software für funktionale Sicherheit im Automobilbereich

Was ist die ISO 26262?

Die Norm 26262 der International Organization for Standardization (ISO 26262) bietet einen Prozessrahmen und ein Verfahrensmodell für die Entwicklung und das Testen von sicherheitskritischen elektronischen Systemen in Kraftfahrzeugen. Sie basiert auf der Norm 61508 der International Electrotechnical Commission (IEC 61508) und wurde entsprechend an die Herausforderungen im Automobilbereich angepasst. VectorCAST für ISO 26262 erfüllt die Empfehlungen für das Testen und die Verifizierung von Software, die in Teil 6 der Norm für die Software-Entwicklung festgelegt sind. Die empfohlenen Aktivitäten umfassen sowohl Testaktivitäten auf Modulebene als auch auf Systemebene, wie z. B. Funktionstests (anforderungsbasierte Tests und Partitionstests) oder das Testen der strukturellen Abdeckung.
 

Highlights

  • Unterstützt alle in ISO 26262 geforderten Stufen der Codeabdeckung (Statement, Branch, MC/DC)
  • Automatische Generierung und Kompilierung kompletter Test-Stubs und Treiberprogramme für Modul- und Integrationstests
  • Automatische Regressionstests
  • Zuordnung von Testfällen
  • Robustheitstests
  • Testen auf außerhalb der Grenzen liegende Werte
  • Testen der Randbedingungen
  • Testausführung auf Host, Simulator und eingebettetem Zielsystem

 

Was ist VectorCAST für die ISO 26262?

Die Toolfamilie VectorCAST unterstützt die Erstellung und Verwaltung von Testfällen, mit denen nachgewiesen werden kann, dass die Softwareanforderungen der unteren Ebene getestet wurden. Ferner eignet sie sich für diverse Robustheitstest wie z. B. Bereichstests und das Testen auf außerhalb der Grenzen liegende Werte. Darüber hinaus unterstützen die VectorCAST-Tools die Erfassung und Berichterstattung zur strukturellen Codeabdeckung auf allen in ISO 26262 vorgeschriebenen Stufen.
 

Wie unterstützt VectorCAST die ISO 26262?

VectorCAST verringert den Testaufwand im Zusammenhang mit der Einhaltung von ISO 26262, indem es den Anwendern die folgenden Vorteile bietet:

  • Vollständige Unterstützung aller Stufen der strukturellen Abdeckung
  • Automatische Generierung und Kompilierung kompletter Test-Stubs und Treiberprogramme für Funktions- und Robustheitstests
  • Anforderungen können mit Testfällen verknüpft werden
  • Automatische Generierung von Testfällen für Typ-Wertebereiche (Min-Mitte-Max)
  • Testfälle auf Grundlage eines plausiblen Wertebereichs
  • Interaktive Erstellung von Testfällen per Point-and-Click und Skripten
  • Anpassung und erneute Ausführung von Testfällen ohne Neukompilierung
  • Automatische Regressionstests
  • Normgerechte Erstellung von Testberichten
  • Basispfadanalyse und zyklomatische Komplexität
  • Testausführung sowohl auf Host als auch auf eingebetteten Ziel-Entwicklungssystemen

TÜV-SÜD-zertifiziertes Tool für sicherheitsgerichtete Entwicklung nach ISO 26262

Bei der VectorCAST-Produktfamilie handelt es sich um ein vom TÜV SÜD zertifiziertes Softwaretool zur sicherheitsgerichteten Entwicklung.

Whitepaper: Following the ISO 26262-6:2018 Guidelines with VectorCAST

Mehr anzeigen

Zertifizierung der funktionalen Sicherheit für programmierbare elektronische Systeme

Was ist die IEC 61508?

IEC 61508 ist die internationale Industrienorm für die funktionale Sicherheit von programmierbaren elektronischen Systemen. Die Zertifizierung nach IEC 61508 bestätigt, dass ein Produkt oder System die in der Norm festgelegten Anforderungen erfüllt. Die IEC 61508 besteht aus sieben Teilen. In „Teil 3: Anforderungen an Software“ (IEC 61508-3) definiert das Dokument Softwareanforderungen und legt den Sicherheitslebenszyklus für Software fest, einschließlich der Validierung und Verifizierung. Der Sicherheitslebenszyklus beginnt mit einer Risikoanalyse, um die erforderliche Stufe der Safety Integrity Level (SIL) zu bestimmen. IEC 61508-3 empfiehlt dringend, für SIL 2 und höher zertifizierte Tools und Übersetzer zu verwenden.
 

Highlights

  • Unterstützt alle in IEC 61508 geforderten Stufen der Codeabdeckung (Statement, Branch, MC/DC)
  • Automatische Generierung und Kompilierung kompletter Test-Stubs und Treiberprogramme für Modul- und Integrationstests
  • Automatische Regressionstests
  • Zuordnung von Testfällen gefordert
  • Robustheitstests
  • Testen auf außerhalb der Grenzen liegende Werte
  • Testen der Randbedingungen
  • Testausführung auf Host, Simulator und eingebettetem Zielsystem
     

Was ist VectorCAST für IEC 61508?

VectorCAST unterstützt die Erstellung und Verwaltung von Testfällen, mit denen nachgewiesen werden kann, dass die Softwareanforderungen der unteren Ebene getestet wurden. Ferner eignet sie sich für diverse Robustheitstest wie z. B. Bereichstests und das Testen auf außerhalb der Grenzen liegende Werte. Darüber hinaus unterstützen die VectorCAST-Tools die Erfassung und Berichterstattung zur strukturellen Codeabdeckung auf allen in IEC 61508 vorgeschriebenen Stufen.
 

Stufe Konsequenzen eines Ausfalls
0 Nicht zutreffend
1 Gefahr von leichten Verletzungen
2 Gefahr von schweren Verletzungen oder einem Todesfall
3 Gefahr von mehreren Todesfällen
4 Gefahr von Todesfällen in einer Gemeinde


Vier SIL-Stufen zum Festlegen der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zur Vermeidung eines unzumutbaren Restrisikos
 

Wie unterstützt VectorCAST die IEC 61508?

VectorCAST verringert den Testaufwand im Zusammenhang mit der Einhaltung der IEC 61508, indem es den Anwendern die folgenden Vorteile bietet:

  • Vollständige Unterstützung aller Stufen der strukturellen Abdeckung
  • Automatische Generierung und Kompilierung kompletter Test-Stubs und Treiberprogramme für Funktions- und Robustheitstests
  • Anforderungen können mit Testfällen verknüpft werden
  • Automatische Generierung von Testfällen für Typ-Wertebereiche (Min-Mitte-Max)
  • Testfälle auf der Grundlage eines plausiblen Wertebereichs
  • Interaktive Erstellung von Testfällen per Point-and-Click und Skripten
  • Anpassung und erneute Ausführung von Testfällen ohne Neukompilierung
  • Automatische Regressionstests
  • Normgerechte Erstellung von Testberichten
  • Basispfadanalyse und zyklomatische Komplexität
  • Testausführung sowohl auf Host als auch auf eingebetteten Ziel-Entwicklungssystemen

TÜV-SÜD-zertifiziertes Tool für sicherheitsgerichtete Entwicklung nach IEC 61508

Bei der VectorCAST-Produktfamilie handelt es sich um ein vom TÜV SÜD zertifiziertes Softwaretool zur sicherheitsgerichteten Entwicklung.

Whitepaper: Following the ISO 26262-6:2018 Guidelines with VectorCAST

Mehr anzeigen

Software-Sicherheitszertifizierung für medizinische Geräte und Ausrüstungen

Auf einer Vielzahl von medizinischen Geräten wird Embedded-Software ausgeführt. Einige dieser Geräte, wie Röntgengeräte oder Herzfrequenz-, Blutdruck- und Atemüberwachungsgeräte werden zur Analyse von Patienten verwendet. Andere, wie Defibrillatoren und Medikamentenpumpen, werden zur Behandlung von Patienten eingesetzt.

In beiden Fällen hängt die Gesundheit und Sicherheit der Menschen davon ab, dass die eingesetzte medizinische Software zuverlässig, sicher und fehlerfrei ist.

Medizinische Geräte, die in den Vereinigten Staaten verkauft werden, müssen von der US-Behörde Food and Drug Administration (FDA) zugelassen werden. Bei der FDA ist ein formeller Prozess für Gerätehersteller in Kraft, der für die Zertifizierung eingehalten werden muss, einschließlich Richtlinien für die Softwarevalidierung.
 

Was ist die IEC 62304?

Die Norm IEC 62304 wurde von der International Electrotechnical Commission erstellt. Sie regelt die Anforderungen an medizinische Software und beschreibt den Prozess, den medizinische Software durchlaufen muss, um für den Einsatz in Europa zugelassen zu werden. Sie enthält Richtlinien für das Testen aller Softwarekomponenten, die Teil eines medizinischen Geräts sind.
 

Highlights

  • Unterstützt alle in der IEC 62304 geforderten Stufen der Codeabdeckung (Statement, Branch, MC/DC)
  • Automatische Generierung und Kompilierung kompletter Test-Stubs und Treiberprogramme für Modul- und Integrationstests
  • Automatische Regressionstests
  • Zuordnung von Testfällen gefordert
  • Robustheitstests
  • Testen auf außerhalb der Grenzen liegende Werte
  • Testen der Randbedingungen
  • Testausführung auf Host, Simulator und eingebettetem Zielsystem
     

Was ist VectorCAST für die FDA und IEC 62304?

VectorCAST unterstützt die Erstellung und Verwaltung von Testfällen, mit denen nachgewiesen werden kann, dass die Softwareanforderungen der unteren Ebene getestet wurden. Außerdem eignet sich VectorCAST für diverse Robustheitstest wie z. B. Bereichstests und das Testen auf außerhalb der Grenzen liegende Werte. VectorCAST unterstützt die Erfassung und Berichterstattung zur strukturellen Codeabdeckung auf allen in IEC 62304 empfohlenen Stufen.
 

Nachweis der gebührenden Sorgfalt für FDA-Audits

VectorCAST wird von Kunden dafür eingesetzt, die gebührende Sorgfalt bei der Implementierung der Anforderungen der FDA an die Softwarequalität nachzuweisen. Unabhängig davon, ob es sich bei Ihrem Gerät um ein Gerät der Klasse I, II oder III handelt, bietet VectorCAST einen zuverlässigen und wiederholbaren Testprozess für die Entwicklung der Software für Medizingeräte.
 

TÜV-SÜD-zertifiziertes Tool für sicherheitsgerichtete Entwicklung nach IEC 62304

Bei der VectorCAST-Produktfamilie handelt es sich um ein vom TÜV SÜD zertifiziertes Softwaretool zur sicherheitsgerichteten Entwicklung.

Whitepaper: Using VectorCAST to Satisfy FDA Software Testing Requirements

Mehr anzeigen

Verifizierung und Validierung von Software für Bahnanwendungen

Was sind die EN 50128:2011 und EN 50657:2017?

Die Europäischen Normen EN 50128:2011 und EN 50657:2017 bieten einen Prozessrahmen und ein Verfahrensmodell für die Entwicklung und das Testen von sicherheitskritischen elektronischen Systemen in Bahnanwendungen. Sie basiert auf der IEC 61508 der International Electrotechnical Commission und wurde entsprechend an die Herausforderungen im Bahnbereich angepasst.
 

Highlights

  • Unterstützt alle in EN 50128 und EN 50657 geforderten Stufen der Codeabdeckung (Statement, Branch, MC/DC)
  • Automatische Generierung und Kompilierung kompletter Test-Stubs und Treiberprogramme für Modul- und Integrationstests
  • Automatische Regressionstests
  • Zuordnung von Testfällen gefordert
  • Robustheitstests
  • Testen auf außerhalb der Grenzen liegende Werte
  • Testen der Randbedingungen
  • Testausführung auf Host, Simulator und eingebettetem Zielsystem
     

Was ist VectorCAST für die EN 50128 und EN 50657?

VectorCAST unterstützt die Erstellung und Verwaltung von Testfällen, mit denen nachgewiesen werden kann, dass die Softwareanforderungen der unteren Ebene getestet wurden. Außerdem eignet sich VectorCAST für diverse Robustheitstest wie z. B. Bereichstests und das Testen auf außerhalb der Grenzen liegende Werte. VectorCAST unterstützt die Erfassung und Berichterstattung zur strukturellen Codeabdeckung auf allen in EN 50128 und EN 50657 vorgeschriebenen Stufen.
 

Wie unterstützt VectorCAST die EN 50128 und EN 50657?

VectorCAST verringert den Testaufwand im Zusammenhang mit der Einhaltung von EN 51208 und EN 50657, indem es den Anwendern die folgenden Vorteile bietet:

  • Vollständige Unterstützung aller Stufen der strukturellen Abdeckung
  • Automatische Generierung und Kompilierung kompletter Test-Stubs und Treiberprogramme für Funktions- und Robustheitstests
  • Anforderungen können mit Testfällen verknüpft werden
  • Automatische Generierung von Testfällen für Typ-Wertebereiche (Min-Mitte-Max)
  • Testfälle auf der Grundlage eines plausiblen Wertebereichs
  • Interaktive Erstellung von Testfällen per Point-and-Click und Skripten
  • Anpassung und erneute Ausführung von Testfällen ohne Neukompilierung
  • Automatische Regressionstests
  • Normgerechte Erstellung von Testberichten
  • Basispfadanalyse und zyklomatische Komplexität
  • Testausführung sowohl auf Host als auch auf eingebetteten Ziel-Entwicklungssystemen
     

TÜV-SÜD-zertifiziertes Tool für sicherheitsgerichtete Entwicklung nach IEC 62304

Bei der VectorCAST-Produktfamilie handelt es sich um ein vom TÜV SÜD zertifiziertes Softwaretool zur sicherheitsgerichteten Entwicklung.

Mehr anzeigen

Highlights von VectorCAST 2020

Basisquellenverzeichnisse für Systemtestumgebungen

VectorCAST lässt sich durch eine erweiterte Flexibilität für den Speicherort des Quellordners für Code-Abdeckungsumgebungen nun noch leichter in eine bestehende Entwicklungsinfrastruktur integrieren. VectorCAST ermöglicht jetzt die Erstellung von Basisverzeichnissen, um den Speicherort des Quellcodes zu definieren, und kann über eine Umgebungsvariable mit unterschiedlichen erlaubten Basisverzeichnissen eingestellt werden. Dies erleichtert die Wartung und Verschiebung der Umgebung erheblich und ermöglicht eine bessere Granularität bei der Auswahl der Dateien, die in die Abdeckungsinstrumentierung einbezogen oder davon ausgeschlossen werden sollen.

Mehr anzeigen

Erweiterte Plattform-Unterstützung

VectorCAST unterstützt sowohl Windows- als auch Linux-Entwicklungsplattformen und ist jetzt auch für Windows 64 verfügbar. Sie finden ein separates Installationsprogramm für Windows 64 bit auf der Produkt-Download-Seite. Installationsanweisungen finden Sie im VectorCAST-Installationshandbuch für VectorCAST 2020.

Mehr anzeigen

Unterstützung für C++17 und Visual Studio 2019

VectorCAST unterstützt nun den neuesten C++-Sprachstandard und das neueste Update für Visual Studio. Diese Verbesserungen wurden vorgenommen, um Projekte mit den neuesten Technologien zu unterstützen. Damit unterstützt VectorCAST die aktuellen Softwaretechnologien, und wächst mit der sich weiter fortentwickelnden Software-Entwicklungsumgebung mit.

Mehr anzeigen

Testvergleichsbericht

Der Testvergleichsbericht ermöglicht es Benutzern, die Testfalldaten ausgewählter Testfälle innerhalb eines Unterprogramms zu vergleichen. Er wird in Form einer filterbaren Tabelle dargestellt, die es dem Benutzer ermöglicht, Ähnlichkeiten und Unterschiede in den Testfällen zu erkennen, wenn die Daten für mehrere Tests verglichen werden. VectorCAST unterstützt die Erzeugung eines CSV-Exports aller Testfalldaten. Ein Video Zur Veranschaulichung dieser Funktion finden Sie über folgenden Link:

Weiter zum Video in der KnowledgeBase

Mehr anzeigen

Verbesserungen im QA-Ausführungsmenü

Das QA-Ausführungsmenü wurde für die Menüpunkte "Execute" und "Interaktive" verbessert. Das Menü erlaubt weiterhin die Auswahl von Tests, die nicht ausgeführt, fehlgeschlagen oder bestanden wurden. Testfälle können auch auf der Grundlage des Testnamens gefiltert werden. Wenn keine Tests ausgewählt sind, führt die Schaltfläche "Run" alle in der aktuellen Ansicht angezeigten Tests aus. Wenn bestimmte Tests angeklickt und ausgewählt sind, führt die Schaltfläche "Run" nur die ausgewählten Tests aus.

KnowledgeBase Artikel lesen

Mehr anzeigen

Probe Point am Funktionsende einfügen

VectorCAST unterstützt jetzt Probe Points am Ende von Funktionen, die direkt vor jedem Austrittspunkt eingefügt werden. Insbesondere wenn die Funktion void() ist, wird der Probe Point am Ende der Ausführung ausgeführt. Wenn die Funktion einen oder mehrere return()-Aufrufe hat, wird der Probe Point vor dem return()-Aufruf und somit vor jeder Funktion ausgeführt, die in der return()-Funktion aufgerufen werden könnte. Ein Probe Point Function Exit ist z.B. für den Aufruf von VCAST_DUMP_COVERAGE_DATA() in einer Cover-Umgebung nützlich.

KnowledgeBase-Artikel lesen

Mehr anzeigen

Neue Abdeckungstypen für Funktion und Funktionsaufruf

Eine der Anforderungen von ISO 26262 ist es, die Abdeckung von Funktion und Funktionsaufruf für die ASIL-Level C/D zu zeigen. VectorCAST erweitert diese Funktion durch Hinzufügen von zwei neuen nativen Abdeckungstypen, FUNCTION-Abdeckung und FUNCTION+FUNCTION_CALL-Abdeckung. Der Coverage-Viewer wurde um die neuen Abdeckunstypen erweitert und kann diese nun anzeigen. Es reduziert auch die Zeit bis zur Instrumentierung und die Größe des für den instrumentierten Code benötigten Speicherplatzes.

Mehr anzeigen

Übersichtliche Berichtsformate

VectorCAST hat ein neues Aussehen für viele der VectorCAST-HTML-Berichte .

Die neuen Berichte verwenden ein Cascading Style Sheet (.css) für die Formatierung. Anwender können ihr eigenes Stylesheet erstellen, um benutzerdefinierte Farben und Schriften festzulegen.

Die nachfolgenden Berichte wurden an das neue Erscheinungsbild angepasst:

  • Testfalldaten-Bericht
  • Ausführungs-Ergebnisbericht und Registerkarte im Testfall-Editor
  • Vollständiger Bericht
  • MC/DC-Äquivalenzmatrix-Bericht
  • Bericht über die aggregierte Abdeckung
  • Testfallmanagementbericht und Management Report in Cover-Umgebungen
  • Metrik-Report
  • Coverage By Analysis (CBA) Report
  • Function Call Coverage Report
  • Environment Übersicht Report
  • Environment Build Log
Mehr anzeigen

VectorCAST/C++

Modul- und Integrationstests für C und C++

VectorCAST/C++ ist eine integrierte Software-Testumgebung für sicherheits- und missionskritische C und C++ Embedded Systeme. VectorCAST reduziert nachweislich die benötigte Zeit, den Aufwand und die Kosten, die für die Validierung von C und C++ Code benötigt werden.

 

VectorCAST/Ada

Automatisierte Modultests für Ada

VectorCAST/Ada ist eine hochautomatisierte Lösung für Modul- und Integrationstests an Ada Codebasen, die für die Validierung von sicherheits- und unternehmenskritischen eingebetteten Systemen erforderlich sind.

 

VectorCAST/QA

Automatische Messung der Code-Abdeckung bei Systemtest

VectorCAST/QA ermöglicht es den Teammitgliedern eines Softwareprojekts, bei den Testaktivitäten zusammenzuarbeiten, die Testzeiten zu verkürzen und aktuelle Metriken zur Release-Bereitschaft bereitzustellen.

 

VectorCAST Analytics

Webbasierte Metriken zum Messen der Softwarequalität und Testabdeckung

VectorCAST Analytics hilft die Softwarequalität zu verbessern, indem es die wichtigsten Qualitäts-Metriken sammelt und Informationen zum Status quo liefert.

 

VectorCAST/Coupling

Überprüfung der Daten- und Kontrollkopplung

VectorCAST/Coupling bietet eine automatisierte Analyse und Instrumentierung für die Datenkopplung und die Überprüfung der Kontrollkopplung für C- und C++-Quelldateien, VectorCAST/Coupling wird in Verbindung mit einem bestehenden VectorCAST/QA-Projekt oder einer VectorCAST Cover-Umgebung verwendet. Die Kopplungsverifikation ist für die Entwicklung sicherheitskritischer Avionik-Software sowohl gemäß RTCA DO-178B als auch DO-178C obligatorisch. Die Werkzeuge unterstützen die Kopplungsanforderungen von DO-178B/C, indem sie eine Kombination aus statischer Analyse zur Identifizierung der Kopplungen in einer Codebasis und Laufzeitverifikation der Kopplungen während der Anwendungsausführung verwenden.

Downloads

Mehr anzeigen

Haben Sie technische Fragen? Besuchen Sie unsere KnowledgeBase, um die Antworten zu finden.

Mehr anzeigen

Compiler und Debugger

VectorCAST unterstützt eine breite Palette von C-, C++- und Ada-Compilern nach Branchenstandard

VectorCAST kann benutzerspezifisch für den von Ihnen verwendeten C- und C++-Compiler angepasst werden. Wenn der von Ihnen verwendete Compiler nicht auf der Liste der unterstützten C-/C++-Compiler steht, müssen Sie lediglich die Kompilierungs- und Verknüpfungsbefehle für Ihren Compiler konfigurieren.

 

Vollständige Liste der Compiler
Mehr anzeigen

Alle von VectorCAST/Ada generierten Test-Harnisch-Komponenten werden mit Ihrem Compiler automatisch kompiliert und verknüpft. Eine Schnittstelle zum Debugger Ihres Compilers ist ebenfalls vorhanden, so dass Sie Testfälle im Zusammenspiel mit dem Debugger ausführen können. Es ist keine weitere Konfiguration erforderlich.

 

Vollständige Liste der Compiler
Mehr anzeigen

Qualifizierungspaket

Tool-Qualifizierungs- und Verifizierungspakete für Luftfahrt, Industrie, Automobil, Bahn- & Schienenverkehr und Medizintechnik

Das VectorCAST Tool-Qualifizierungskit für DO-178B und DO-178C enthält Dokumentationsmaterial zur Toolqualifizierung, Testfälle und Verfahren, mit denen Sie VectorCAST für Projekte qualifizieren können, die auf der Norm DO-178B/ED-12B oder DO-178C/ED-12C basieren. Das Kit enthält Tool-Qualifizierungspläne, Betriebsanforderungen für Tools und zusätzliche Materialien, die für die Qualifizierung von Software-Verifizierungstools erforderlich sind. Mit dem Kit können Entwicklungsorganisationen die Zertifizierung ihrer mit VectorCAST entwickelten Embedded-Systeme schlanker gestalten.

Mehr anzeigen

Das VectorCAST Tool-Validierungspaket für IEC 61508, ISO 26262, EN 50128, FDA und IEC 62304 bietet Dokumentation, Zertifikate und Vorlagen, die Ihnen helfen, VectorCAST in Projekten einzusetzen, die auf den Normen und Richtlinien von IEC 61508, ISO 26262, EN 50128, FDA und IEC 62304 basieren. Das Paket enthält Zertifikate und Berichte der Zertifizierungsstelle TÜV SÜD, die auf dokumentierten, anwendungsspezifischen Verifizierungs-Workflows basieren. Das VectorCAST Tool Validation Package bietet Unternehmen die erforderlichen Nachweise, um die Einhaltung der geltenden Normen nachzuweisen.

Mehr anzeigen

Das VectorCAST Software-Konformitätskit für Medizingeräte nach den Bestimmungen der US-Behörde FDA und von IEC 62304 enthält jegliche erforderliche Dokumentation zur Validierung von Embedded-Softwarekomponenten, die auf medizinischen Geräten aller Klassen verwendet werden. Zudem enthält das Kit Testverfahren, Pläne sowie Abdeckungs- und Testfallberichte, die für die Validierung des beabsichtigten Gebrauchs und zum Nachweis der gebührenden Sorgfalt bei der Erfüllung der Software-Qualitätsanforderungen nach FDA und IEC 62304 erforderlich sind.

Mehr anzeigen

Tool-Integration

IBM® Rational® ClearCase®

IBM Rational ClearCase bietet ein vollständiges Software-Konfigurationsmanagement mit intelligenter Versionskontrolle, globalem Entwicklungssupport, Arbeitsbereichsverwaltung und Unterstützung von paralleler Entwicklung sowie von Build-Audits, für eine höhere Produktivität.

Mehr anzeigen

Polarion®

Polarion Software entwickelt und vertreibt webbasierte Lösungen für das Anforderungsmanagement, das Testmanagement, die Qualitätssicherung und das Anwendungs-Lebenszyklusmanagement, die eine vollständige Rückverfolgbarkeit und Transparenz während des gesamten Produktlebenszyklus bieten. Die Lösungen von Polarion steigern die Effizienz der Produktentwicklung und helfen Organisationen dabei, Risiken zu bestimmen und zu mindern, die Qualität zu verbessern und Vorschriften und Qualitätsstandards einzuhalten.

 

PTC®

PTC Integrity ist ALM-Software für das Anwendungs-Lebenszyklusmanagement. Mit ihr können Teams Produkt- und Systemanforderungen verwalten, eine geregelte Produktvalidierungen durchführen und die globale Softwareentwicklung beschleunigen. PTC Integrity ermöglicht es Organisationen, die Komplexität zu beherrschen, die mit der Entwicklung heutiger Produkte und Anwendungen einhergeht.

 

Jama Software®

Jama Software unterstützt Experten für Qualitätssicherung dabei, Testfälle mit Anforderungen zu verknüpfen, Testpläne auszuführen und die dabei entdeckten Mängel zu protokollieren, um die erforderliche Testabdeckung sicherzustellen und die Qualität zu verbessern. Das Jama-Testmanagement ist eng mit den jeweiligen Funktionen für das Anforderungsmanagement und die Zusammenarbeit integriert, um eine nahtlose Interaktion zwischen für die Produktplanung zuständigen Geschäftsanalysten/Produktmanagern und Testern/Technikern zu ermöglichen, die für die Qualitätssicherung zuständig sind.

 

Intland Software

codeBeamer ALM ist eine ganzheitlich integrierte und kollaborative Plattform für das Anwendungs-Lebenszyklusmanagement. Der gesamte Funktionsumfang entlang des Lebenszyklus vom Spezifizieren der Anforderungen bis hin zum Testen und dem Release ist eng integriert und ermöglicht eine effiziente Abstimmung und Integration zwischen allen Teams und Prozessen. Als hochgradig agiles, flexibles und skalierbares Tool passt sich codeBeamer ALM problemlos an jeden Entwicklungsprozess oder jede Toolkette an, unabhängig davon, ob Sie eine Wasserfallmethode, agile Methode oder skalierte agile Methode anwenden. Nach einem unterbrechungsfreien Rollout können mit dem Tool alle Entwicklungsprozesse schlanker gestaltet werden, damit Sie schneller bessere Produkte entwickeln können.

Mehr anzeigen

IBM Rational® Rhapsody®

IBM Rational Rhapsody bietet kollaboratives Design und Entwicklung für Systemtechniker und Softwareentwickler, die Echtzeit- oder Embedded-Systeme und -Software erstellen. Rational Rhapsody unterstützt verschiedene Teams dabei, gemeinsam Anforderungen zu verstehen und auszuarbeiten, Komplexität mit Hilfe von in der Branche standardmäßigen Sprachen (UML, SysML, AUTOSAR, DoDAF, MODAF, UPDM) visuell zu abstrahieren, die Funktionalität in einem frühen Stadium der Entwicklung zu validieren und die Bereitstellung innovativer, qualitativ hochwertiger Produkte zu automatisieren.

 

MathWorks Simulink®

Simulink ist eine Blockdiagramm-Umgebung für die Simulation mit mehreren Domänen und modellbasiertes Design. Sie unterstützt Designs auf Systemebene, die Simulation, die automatische Code-Erzeugung sowie das kontinuierliche Testen und Verifizieren von Embedded-Systemen. Simulink bietet einen grafischen Editor, anpassbare Blockbibliotheken und Solver für die Modellierung und Simulation dynamischer Systeme.

 

Atego Artisan Studio™

Das Modellierungstool Artisan Studio bietet vollständige Unterstützung für OMG UML und SysML in einem einzigen, integrierten Toolset. Somit können Sie konsistente, qualitativ hochwertige Modelle für System- und Softwaretechniker erstellen, um Anforderungen, Designentscheidungen und Alternativen im gesamten Team zu kommunizieren, und zwar unabhängig von deren Standort.

 

Esterel SCADE®

Esterel SCADE ist eine Softwareentwicklungslösung, mit der System- und Softwaretechniker kritische Systeme und Softwareanwendungen mit hohen Zuverlässigkeitsanforderungen grafisch auslegen, verifizieren und automatisch generieren können. Die SCADE-Produktlösungen von Esterel Technologies sind leicht integrierbar, wodurch die Entwicklung optimiert und die Kommunikation unter den Teammitgliedern verbessert werden kann.

Mehr anzeigen

IBM Rational Team Concert®

IBM Rational Team Concert unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung besserer Software und Produkte mit einer agilen All-in-One-Entwicklungsumgebung für Teams, die eine agile, formale und hybride Planung und Berichterstattung auf einer gemeinsamen Plattform ermöglicht. Rational Team Concert bietet Funktionen für das kollaborative Änderungsmanagement. Diese Funktionen sind separat erhältlich und können in gängige Versionskontrollsysteme integriert werden. Mit Rational Team Concert können Teams besser zusammenarbeiten und Software schneller bereitstellen.

Mehr anzeigen

Polarion® REQUIREMENTS™

Polarion REQUIREMENTS ist eine kombinierte kollaborative Lösung, die sowohl das Anforderungs- als auch das Testmanagement in einer einzigen webbasierten Plattform umfasst. Die Artefaktverknüpfung auf forensischer Ebene und der vollautomatische Verlauf stellen eine gute Nachverfolgbarkeit, Verantwortlichkeit, Transparenz und leichtere Einhaltung von Vorschriften und Standards sicher.

 

IBM® Rational® DOORS®

IBM Rational DOORS ist eine Anforderungsmanagement-Software, die auf die Bedürfnisse bei der Entwicklung komplexer Embedded-Systeme zugeschnitten ist. Rational DOORS ermöglicht die Erfassung, Nachverfolgung, Analyse und Verwaltung von Anforderungsänderungen und unterstützt Sie dabei, die Einhaltung von Vorschriften und Normen nachzuweisen.

 

IBM® Rational® RequisitePro®

IBM Rational RequisitePro ist ein Tool für das Anforderungsmanagement. Rational RequisitePro unterstützt Projektteams dabei, ihre Anforderungen zu verwalten, gute Anwendungsfälle zu schreiben, die Rückverfolgbarkeit zu verbessern, die Zusammenarbeit zu stärken, die Projektnacharbeit zu reduzieren und die Qualität zu erhöhen.

 

Dassault Systèmes® Reqtify®

Reqtify ist ein benutzerfreundliches, interaktives Tool zum Verwalten von Anforderungen, der Rückverfolgbarkeit und von Auswirkungsanalysen über den gesamten Hardware- und Softwareentwicklungs-Lebenszyklus hinweg. Das Reqtify-Tool kann eine Vielzahl von Daten und Dateiformaten aus verschiedenen Quellen erfassen.

 

PTC®

Dank der anpassbaren Nachverfolgbarkeit ist PTC Integrity die ultimative Quelle zur Bezugnahme, die alle Beteiligten während des gesamten Entwicklungsprozesses über Änderungen von Anforderungen auf dem Laufenden hält und die Zusammenarbeit zwischen den Entwicklungsdisziplinen und -rollen fördert. Entwickler und andere Beteiligte können die Auswirkungen von Änderungen selbst über Produktlinien hinweg problemlos bewerten und steuern, bevor sie umgesetzt werden, um die Agilität zu erhöhen, die Produktqualität zu verbessern und das Risiko bei der Produktbereitstellung zu verringern.

 

Jama Software®

Jama Software bietet eine robuste Lösung für das Anforderungsmanagement und die durchgängige Produktbereitstellung. Mit Jama-Tools als zentraler Drehscheibe für das kollaborative Anforderungsmanagement können Ihre Produktteams alle Anforderungen an einem Ort erfassen, erörtern und verwalten und alles mit einer durchgängigen Nachverfolgbarkeit und Auswirkungsanalyse verbinden.

 

Intland Software codeBeamer

codeBeamer ALM ALM ist ein kollaboratives Tool für das Anforderungs- und Anwendungs-Lebenszyklusmanagement, das robuste Funktionen über den gesamten Entwicklungszyklus hinweg bietet. Spezifizieren, verwalten und verfolgen Sie die Abdeckung von Anforderungen während des gesamten Entwicklungsprozesses. codeBeamer bietet eine lückenlose und durchgängige Nachverfolgbarkeit, Zusammenarbeit sowie Code- und Testabdeckung, unabhängig davon, ob Sie eine Wasserfallmethode, agile Methode oder skalierte agile Methode anwenden. codeBeamer lässt sich leicht in jede Tool-Umgebung integrieren und ist eine unterbrechungsfreie, schnelle und skalierbare Plattform für die Zusammenarbeit, mit der Sie Ihre Entwicklungsprozesse abstimmen und schlanker gestalten können.

Mehr anzeigen

Jenkins®

Jenkins ist eine preisgekrönte Anwendung, die die Ausführung von sich wiederholenden Aufgaben überwacht, wie z. B. den Build eines Softwareprojekts oder Cronjobs. Unter anderem liegt der Schwerpunkt von Jenkins auf den folgenden beiden Jobs:

  • Kontinuierliche Builds/kontinuierliches Testen von Softwareprojekten (wie CruiseControl oder DamageControl). Kurz gesagt, ist Jenkins ein benutzerfreundliches System zur kontinuierlichen Integration, mit dem Entwickler Änderungen leichter in Projekte integrieren und Benutzern leichter neue Builds erhalten können. Die automatisierten, kontinuierlichen Builds ermöglichen eine höhere Produktivität.
  • Überwachung der Ausführung von extern ausgeführten Jobs, wie z. B. Cron- und Procmail-Jobs, auch wenn diese auf einem Remote-Rechner ausgeführt werden. Mit Cron erhalten Sie beispielsweise lediglich regelmäßige E-Mails mit der Ausgabe, und es liegt an Ihnen, diese sorgfältig zu betrachten und Fehler festzustellen. Jenkins bewahrt diese Ausgaben auf, wodurch Sie leichter feststellen können, wenn ein Fehler vorliegt.

 

Wind River® Simics®

Simics ist ein vollständiger Systemsimulator, der Unternehmen dabei unterstützt, ihre Produktivität zu steigern, indem sie Softwareentwicklungsprozesse schneller und effizienter gestalten. In Kombination mit VectorCAST können Entwickler eine massiv-parallele Testinfrastruktur schaffen, die gewährleistet, dass die Tests in Minuten statt in Tagen abgeschlossen werden. Mit VectorCAST und Simics kann jeder Entwickler bei jeder Quellcode-Änderung problemlos Tests durchführen, was zu einer nahtlosen Lösung für die Einführung qualitativ hochwertiger Hardware- und Software-Anwendungen führt.

Die VectorCAST-Integration mit Simics basiert auf einem CI-Server für die kontinuierliche Integration, wie z. B. Jenkins, der das Testen über einen Pool von Simics-Zielen verteilt. Durch die Anwendung dieses integrierten Ansatzes mit Simics können Teams eine Vielzahl von Testherausforderungen bewältigen, die sich aus einer erhöhten Testkomplexität oder Hardwareeinschränkungen ergeben. Dadurch wird ein zentraler Kontrollpunkt für das Testen bereitgestellt, so dass Techniker schnell und einfach ein ganzes Gerät testen können. Die integrierte Toolkette ist für Techniker, die mit komplexen oder sicherheitskritischen Anwendungen mit langen Lebenszyklen arbeiten, besonders nützlich.

Bamboo®

Bereitstellen von JIRA-Issues – vom Code bis zum Kunden – Bamboo leistet mehr als nur das Ausführen von Builds und Tests. Es verknüpft Probleme, Commits, Testergebnisse und Implementierungen, sodass Ihrem gesamten Produktteam stets das Gesamtbild zur Verfügung steht – von Projektmanagern über Entwickler und Tester bis hin zu Systemadministratoren.

Mehr anzeigen

Gimpel Software PC-lint™

The VectorCAST-Integration mit Gimpel Software VectorCAST/Lint basiert auf der leistungsstarken Analyse-Engine PC-Lint und FlexeLint von Gimpel Software und stellt dahingehend eine Erweiterung dar, dass die umfangreiche Liste der Embedded-Compiler-Umgebungen unterstützt wird, die derzeit in die VectorCAST-Produktlinie für dynamische Tests integriert sind.

 

Coverity SAVE®

Die Coverity Static Analysis Verification Engine (Coverity SAVE) unterstützt Entwickler dabei, schwer zu entdeckende, aber potenziell absturzverursachende Fehler frühzeitig im Softwareentwicklungs-Lebenszyklus aufzuspüren, wodurch Kosten, Zeit und das Risiko von Softwarefehlern reduziert werden. Das statische Analysetool Coverity SAVE findet Fehler in Ihrem Code, die mit anderen Mitteln nur schwer oder gegebenenfalls gar nicht zu finden sind.

 

MathWorks Polyspace®

Polyspace ist ein auf formalen Methoden basierendes Tool für die statische Analyse von Code, mit dem nachgewiesen werden kann, dass Software vor Überlauf, Divide-by-Zero-Fehlern, unkontrolliertem Array-Zugriff und anderen Laufzeitfehlern geschützt ist. Polyspace wurde vom TÜV SÜD zertifiziert und kann zur Zertifizierung von sicherheits- und geschäftskritischem C-/C++- und Ada-Code in Übereinstimmung mit Normen wie DO-178, IEC 61508 und ISO 26262 verwendet werden.

 

Programming Research QA C++

QA•C++ und QA•C bieten eine erweiterte statische Analyse und eine intelligente Fehlererkennung für die Sprachen C (QA•C) und C++ (QA•C++) in Form einer erweiterten Datenfluss-Solver-Engine, der Prüfung auf Konformität zu Codierungsstandards sowie der Analyse und Anzeige von Metriken. TÜV SÜD hat QA•C und QA•C++ als für die sicherheitsgerichtete Entwicklung in Übereinstimmung mit ISO 26262 und IEC 61508 geeignet zertifiziert.

 

Klocwork® Insight™

Klocwork Insight ist ein Tool zur statischen Codeanalyse, das zur Bestimmung von Qualitäts- und Sicherheitsproblemen in C-, C++-, Java- und C#-Code verwendet wird. Klocwork Insight bietet die Möglichkeit zur On-the-Fly-Analyse, zum Drag-and-Drop-Build-Reporting und zur projektübergreifenden Auswirkungsanalyse, um Entwickler bei der Erstellung von sicherer und zuverlässiger Software zu unterstützen. Das Produkt enthält zahlreiche Desktop-Plugins für Entwickler, ein Tool zur Architekturanalyse sowie Metriken und Berichtsfunktionen.

Mehr anzeigen

Unterstützte Echtzeit-Betriebssysteme

VectorCAST ist so konzipiert, dass es jedes handelsübliche Echtzeit-Betriebssystem (Real-Time Operating System, RTOS) unterstützt.

Das VectorCAST Runtime Support Package (VectorCAST RSP) bietet eine vollständige Integration, die den Download, die Ausführung und die Erfassung der Ergebnisse über die integrierten Netzwerkfunktionen des Ziel-RTOS ermöglicht.

Die folgende Tabelle ist ein Beispiel für die von VectorCAST unterstützten RTOS. Diese RTOS werden von einer Reihe von Anbietern zur Verfügung gestellt und sind zu verschiedenen kommerziellen oder Open-Source-basierten Bedingungen erhältlich. Besuchen Sie die Website der Anbieter, um weitere Informationen zu erhalten.

INTEGRITY®
INTEGRITY-178B®
µ-VelOSity™
MQX™ EUROS RTOS™
ThreadX™
FreeRTOS™
LynxOS™
LynxOS-178B™
LynxOS-SE™
µC/OS™
Windows® XP Embedded
Hard Hat Linux™
Neutrino® RTEMS™
embOS™
ELinOS
DSP/Bios™ SafeRTOS®
VxWorks® 5.4, 6.x
VxWorks 653® 
VxWorks Cert®
VxWorks7
Simics
NEOS™
Embedded Linux Windows CE™  

Services

VectorCAST Services

Die VectorCAST Services-Gruppe unterstützt Ihre Organisation bei der Implementierung von branchenspezifischen und auf bewährten Vorgehensweisen basierten Methoden zur Verbesserung der Softwarequalität und Produktivität. Was die VectorCAST Services-Gruppe von Wettbewerbern unterscheidet, ist die Expertise in komplexen Testumgebungen und der Fokus auf die Befähigung unserer Kunden eigenständig zu arbeiten, indem wir ihnen helfen, wiederholbare Prozesse für die Softwareentwicklung und Tests zu implementieren.

Training

VectorCAST-Workshops

Mit unseren Workshops können Sie Ihr Wissen über VectorCAST erweitern oder vertiefen.

Dabei erhalten Sie ein grundlegendes Verständnis von Modultests und dem Code-Abdeckungsgrad sowie davon, wie die Testautomatisierungsplattform VectorCAST zur Umsetzung dieser Konzepte eingesetzt werden kann.

 

Verwandte Seiten

Medizintechnik

FDA- und IEC 62304-konformes Entwickeln und Testen eingebetteter Systeme und Software.

Zur Seite gehen
Testing

Testwerkzeuge zur Implementierung von Simulations- und Testumgebungen.

Zur Seite gehen
VectorCAST Service

Branchenfokussierte und auf bewährten Verfahren basierende Beratung

Zur Seite gehen
Avionics & Aerospace Networking

Lösungen für Softwaretests, Systemtests, Feldtests und Netzwerkstimulation

Zur Seite gehen