Übersicht zur Überwachung der Wirksamkeit von Systems Engineering − kontinuierlich und zentralisiert

Squore bietet eine maßgeschneiderte Lösung für Systems-Engineering-Leistungen an, die auf internationalen Konzepten und Standards basieren:

  • Software Engineering Institute: Capability Maturity Model Integration (CMMI)
  • ISO/IEC 15939 Software Engineering-
  • ISO/IEC 15288 System- und Software-Engineering
  • Systems Engineering Leading Indicators Guide V2, herausgegeben von der Internationale Gesellschaft für Systems Engineering (INCOSE)

Vorteile

  • Viele Datenimportfunktionen aus Tools von Drittanbietern, die bereits für Anforderungsmanagement, Konfigurations- und Änderungsmanagement, Modellierung, Codierung und Testmanagement verwendet werden
  • Umfassendes Bewertungsmodell und Dashboard zur Umsetzung der Leitindikatoren der INCOSE
  • Einfacher Vergleich des Projektfortschritts und der Leistung von Projektportfolios, kontinuierlich oder an wichtigen Meilensteinen
  • Automatisierte Generierung von Aktionsplänen, die sich an vordefinierten Regeln und Triggern orientieren
  • Genaue Trendanalyse basierend auf der Kapitalisierung von Projektdaten
  • Optimierung des Kompromisses zwischen Zeit, Kosten und Qualität

 

Kontext

Bedarf von Messdaten für eine objektive Entscheidungsfindung

In den letzten Jahren hat sich das Systems Engineering zu einer führenden Kompetenz für alle großen Industrieunternehmen entwickelt, die komplexe kritische Systeme liefern.

Trotzdem scheitern Programme und Projekte immer noch zu häufig aufgrund der zunehmenden Komplexität, der Vielfalt der Interessengruppen, der technischen Werkzeugsilos und der Heterogenität. All dies führt zu einem Zusammenbruch der Kommunikation.

Nach Aussagen der INCOSE, sollte sich der Systems Engineering Management-Prozess sowohl für eine objektive und unparteiische Entscheidungsfindung als auch für eine genaue Vorhersage über die erwartete Projektleistung und mögliche zukünftige Zustände auf Messinformationen stützen.

Die INCOSE empfiehlt außerdem eine umfassende und regelmäßige Sammlung von Daten, die in die Erstellung der Systems Engineering Leading Indicators (SELI) einfließen. Dies sollte mindestens einmal pro Monat (in kritischen Phasen auch öfter) geschehen. Die Implementierung einer automatisierten und zentralisierten Lösung ist daher unerlässlich.

Lösung

Squore bietet einen zentralen Überblick zur Optimierung des Kompromisses zwischen Zeit, Kosten und Qualität

  • Squore kann in einer spezifischen Konfiguration für die Überwachung der Effektivität des Systems Engineering angepasst werden. Dieses maßgeschneiderte Squore-Modell hilft bei der Durchführung von Maßnahmen, indem es die Details und den Trend von Indikatoren in Bezug auf die drei Hauptachsen der Überwachung der Projektleistung liefert:

          1. Einhaltung der Lieferfristen

          2. Einhaltung von Budgetbeschränkungen

          3. Qualität des erreichten Systems

  • Squore implementiert die Systems Engineering Leading Indicators der INCOSE

Ein Leitindikator kann ein isolierter Messwert oder eine Reihe von Messwerten sein, die für prädiktive Korrelationen und zur Feststellung von Trends verwendet werden.

Wenn beispielsweise die Validierungsrate der Anforderungen einige Tage vor der Überprüfung der funktionalen Anforderungen 20 % beträgt, während ihre Volatilität 50 % übersteigt, wird diese Überprüfung sofort verschoben. Dies soll eine Wiederholung des Prozesses (mit Auswirkungen auf die pünktliche Lieferung) oder eine Erweiterung des Teams zur Einhaltung des Zeitplans (mit Auswirkungen auf die Kosten) vermeiden. 

Highlights

Out-of-the-Box-Kontrollpunkte und Kennzahlen auf der Basis von INCOSE SELI-Spezifikationen

Für jedes System im Portfolio bietet das Squore-Dashboard eine kontinuierliche Aktualisierung von Kennzahlen sowie die Verfolgung der relevanten Indikatoren entlang des gesamten Lebenszyklus. Dies kann kontinuierlich oder an wichtigen Meilensteinen erfolgen.

Anforderungen KPI und Einhaltung der Prozesse

Einzigartiger Doppel-Drill-Down in Kombination mit leistungsstarker Filterung

Diese erweiterten Navigationsfunktionen ermöglichen:

  • Konzentration auf die Leistung eines Elements. Nichtkonformitäten und Regressionen, wie z.B. mehrdeutige Anforderung, nicht standardisiertes Architekturdiagramm, anstehende Änderungsanforderungen oder Budgetüberschreitungen werden sofort erkannt.
  • Konzentration auf einen bestimmten Indikator (oder eine Kombination von Indikatoren). Dadurch kann bewertet werden, wie sich eine bestimmte Projektaktivität wahrscheinlich auf das Ziel der Systemleistung auswirken wird. Zum Beispiel, wie die Volatilität der Anforderungen die funktionelle Eignung beeinflussen kann.
Einzigartige Tiefenanalyse: riskante Arbeitsprodukte werden sofort identifiziert, bis hin zu den elementaren Konfigurationselementen

Verwandte Inhalte

Squore

Softwareanalyse für effiziente Entscheidungsfindung bei Ihrer Projektüberwachung.

Mehr Informationen
Squore/Software Analytics

Aussagekräftige Informationen zur Qualität und Leistung von Softwareprojekten.

Mehr Informationen
Squore/KPI

Automatisierte KPIs und Analyselösungen für industrielle Umgebungen.

Mehr Informationen
VectorCAST

Automatisieren Sie Testaktivitäten über den gesamten Softwareentwicklungs-Lebenszyklus hinweg.

Weiter zu VectorCAST