AUTOSAR Kommunikationsdesign
PREEvision Use Case

PREEvision – DBC, LFD, FIBEX und ARXML Ethernet-Kommunikation

AUTOSAR Kommunikationsdesign
PREEvision ist Teil der Vector AUTOSAR Tool Chain.

PREEvision unterstützt das AUTOSAR-konforme Kommunikationsdesign für alle Bussysteme, egal ob per CAN, CAN FD, LIN, FlexRay oder Ethernet.

Vorteile

  • Unterstützung für CAN, CAN FD, LIN, FlexRay und Ethernet
  • Systemsignal-/Data-Mapping von Datenelementen auf Systemsignale
  • Automatische Erstellung von Signalen, Data-Mappings und Signalrouten
  • Zahlreiche Routingoptionen und Routing von Deltazuständen
  • Unterstützung der Standardformate LDF, DBC, FIBEX und ARXML
  • Unterstützung von J1939 inklusive ISO 11783 (ISOBUS)
  • Unterstützung von SecOC und TLS
  • Integration mit weiteren Vector Tools

Der Use Case

In der Kommunikationsebene werden alle physikalischen Signale im Netzwerk definiert. PREEvision unterstützt dazu die Bussysteme CAN, LIN, FlexRay und Ethernet, die sich im Vernetzungsdiagramm auch in gemischten Topologien modellieren lassen.

AUTOSAR Kommunikationsdesign-Workflow
AUTOSAR Kommunikationsdesign-Workflow in PREEvision.

In der Kommunikationsebene werden Signale, PDUs, Frames und Schedules spezifiziert. Dazu stehen Tabelleneditoren, aber auch Automatisierungen wie der Signalrouter zur Verfügung. Für service-orientierte Architekturen unterstützt PREEvision Ethernet als Bustechnologie.

 

Funktionen / Features

Signal-Mapping

Die Kommunikation von Datenelementen über einen Bus ist in AUTOSAR durch das System Signal repräsentiert. Um die Übereinstimmung dieser zwei Elemente nachzuvollziehen, ist eine Mapping-Verknüpfung vom Datenelement (Softwareebene) auf ein Systemsignal (Kommunikationsebene) zu definieren. In AUTOSAR wird das Data Mapping genannt.

Signalrouter

AUTOSAR Kommunikationsdesign Signalrouter
Alle gerouteten Signale lassen sich grafisch im Vernetzungsdiagramm darstellen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt in dieser Phase der Systembeschreibung ist die Definition der Routen der einzelnen Systemsignale. Der Signalrouter unterstützt bei der Vervollständigung der Kommunikationsmatrix.

Er berechnet die beste Route für die Signale mit den zu übertragenden Datenelementen. Viele Kommunikationsartefakte werden automatisch über den Signalrouter erzeugt. Neben zahlreichen Routingoptionen und dem Routing von Delta-Zuständen lassen sich alle gerouteten Signale auch grafisch im Vernetzungsdiagramm darstellen.

CAN, CAN FD, LIN und FlexRay

PREEvision AUTOSAR Kommunikationsdesign - Systemsignale
Import und Export von PDU- und Frame-Layouts für CAN und CAN FD Systemsignale.

Damit Systemsignale über den Bus übertragen werden, müssen weitere Details definiert werden. Jedes Bussegment wird dabei abhängig von seiner Technologie konfiguriert. Teil dieser Konfiguration ist das PDU- und Frame-Layout. In dieser Phase werden Signale PDUs zugeordnet und diese wiederum Frames.

Weitere Kommunikationsattribute wie Datentyp, Sendemodus, Initialwert, Scheduling, Netzwerkmanagement, Transportprotokoll etc. werden ebenfalls spezifiziert. Zur Erstellung und Bearbeitung von Frames, PDUs und Signalen ist ein spezieller Editor verfügbar. Hinzu kommen protokollspezifische Editoren für CAN, CAN FD, LIN und FlexRay. Für die Integration mit weiteren Tools unterstützt PREEvision neben AUTOSAR auch die Formate LDF, DBC und FIBEX.

Teilnetzbetrieb

Mittels Teilnetzbetrieb (Partial Networking) lassen sich Teile der Buskommunikation zeitweilig abschalten, um die vorhandenen Ressourcen zu schonen. Dazu werden in PREEvision Cluster definiert, die sich über Kontroll- und Status-Ports aus- und einschalten sowie überwachen lassen.

Ethernet

Ethernet hält als weitere Bustechnologie in Fahrzeugen Einzug. PREEvision unterstützt das AUTOSAR-konforme Service- und Kommunikationsdesign für Ethernet-Kommunikation in Fahrzeugen. Der Signalrouter kann VLANs definieren und bei definierten VLANs und Switch-Konfiguration den Kommunikationspfad berechnen.

PREEvision AUTOSAR Kommunikationsdesign - Service- und Ethernet-Kommunikation
AUTOSAR-konformes Service- und Kommunikationsdesign für Ethernet-Bustechnologie.

J1939

PREEvision unterstützt auch das CAN-Netzwerk-Protokoll SAE J1939 für Nutzfahrzeuge inklusive ISO 11783 (ISOBUS) für Landmaschinen.

ISOBUS ermöglicht eine einheitliche und einfache Steuerung unterschiedlicher Anbaugeräte aus dem Cockpit des Traktors. Das dafür nötige erweiterte Multiplexing von CAN wird unterstützt.

PREEvision AUTOSAR Kommunikationsdesign - SAE J1939 und ISO 11783 (ISOBUS)
Kommunikationsdesign für Nutzfahrzeuge und Landmaschinen mit erweitertem CAN-Multiplexing.

Verschlüsselte Kommunikation

Durch sicherheitskritische Funktionen wie autonomes Fahren wird die Absicherung der Kommunikation immer wichtiger. PREEvision unterstützt Lösungen wie Secured Onboard Kommunikation (SecOC) und Transport Layer Security (TLS). Damit können die Sicherheitsziele auf Anforderungsebene direkt im Modell umgesetzt werden.

AUTOSAR-Werkzeugkette

PREEvision AUTOSAR Kommunikationsdesign - Werkzeugkette
Vector Tools und Austauschformate für ein AUTOSAR-konformes Software und Kommunikationsdesign.

PREEvision ist Teil der Vector AUTOSAR-Werkzeugkette und arbeitet mit CANoe, DaVinci Developer und DaVinci Configurator Pro zusammen.

Know-How

PREEvision|AUTOSAR Communication Design
2019-05-21 Webinar-Aufzeichnung
Go to Recording
PREEvision Broschüre

Die Vector E/E-Engineering-Lösung und ihre umfassenden Funktionen vorgestellt.

Datei herunterladen (PDF)

KNOW-HOW-HIGHLIGHT

AUTOSAR Glossary

Die AUTOSAR Classic Softwaremodule immer zur Hand

Alle wichtigen Begriffe aus den AUTOSAR-Spezifikationen R19-11 (4.5), 4.4, 4.3, 4.2, 4.1 und 4.0 im handlichen Taschenbuchformat.

PREEvision Fachartikel

PREEvision Funktionen in Fachaufsätzen und technischen Artikeln vorgestellt. Jetzt kostenlos lesen!

Know-how abrufen
PREEvision Videos

Auf Bühnen und Bildschirmen: Was PREEvision ist und was PREEvision kann. Jetzt ansehen!

Know-how abrufen
PREEvision Webinars

PREEvision features and functions introduced in one-hour webinar sessions. Free registration!

Get Know-How
PREEvision UserDay

The annual Vector event for the PREEvision user community all around model-based E/E engineering.

Get Know-How

VIDEO-HIGHLIGHT

Modellbasierte E/E-Entwicklung mit PREEvision

Vom Architekturentwurf bis zur Serienreife

PREEvision bietet eine umfassende Beschreibungssprache, mit der sich alle Aspekte eines E/E-Systems modellieren lassen. Für die Modellierung finden alle am Entwicklungsprozess Beteiligten maßgeschneiderte Diagramme und Editoren. Kommunikations-Designer definieren in PREEvision, wie Software-Komponenten über Hardware-Grenzen hinweg Daten austauschen. PREEvision unterstützt mit CAN, LIN, FlexRay und Ethernet alle gängigen Netzwerktechnologien.

Laufzeit 4:00 Minuten, veröffentlicht 3/2018

Empfohlene Seiten

PREEvision|AUTOSAR Adaptive Systemdesign

Leistungsfähige, flexible AUTOSAR Adaptive Systeme zukunftssicher modellieren.

Zur Seite gehen
PREEvision|AUTOSAR System- und Softwaredesign

Software- und Hardwarearchitekturen nach AUTOSAR-Konzepten entwickeln.

Zur Seite gehen
AUTOSAR Classic

Alles zum serienerprobten Standard für komplexe Fahrzeugsteuergeräte.

Zur Seite gehen
AUTOSAR Adaptive

Der zukunftssichere Standard für Automotive-Steuergeräte auf Basis von POSIX-Betriebssystemen.

Zur Seite gehen