CANdelaStudio
Erstellung und Bearbeitung einer formalen Steuergeräte Diagnose-Spezifikation

CANdelaStudio - Einfache Spezifikation der Diagnose

Das  Spezifikationswerkzeug CANdelaStudio ist zentraler Baustein der CANdela Lösung und unterstützt Anwender bei  der  Erstellung und Bearbeitung einer formalen Fahrzeug-Steuergeräte-Diagnose-Spezifikation. Eine einmal erstellte Diagnose-Spezifikation steht für nachfolgende Prozessschritte zur Verfügung und erhöht dadurch die Konsistenz im gesamten Diagnose-Entwicklungsprozess:

  • Implementierung der Diagnose-Software
  • Automatisierter Konformitätstest der Diagnose-Software
  • Datenversorgung der verschiedensten Diagnosetester in Entwicklung, Produktion und Werkstatt
  • Startpunkt für Prüfsequenzen in den Diagnosetestern in Produktion und Werkstatt

Der Datenaustausch hinsichtlich Import aus ODX (2.2, 2.0.1), sowie Export nach ODX (2.2, 2.1, 2.0.1) und auch die Migration von Diagnosedaten nach ODX wird perfekt unterstützt.

Vorteile

  • Der Anwender wird durch ein Vorlagenkonzept geführt. Trotz unterschiedlicher Vorgaben werden die Diagnosedaten auch für verschiedene Fahrzeughersteller immer strukturell ähnlich beschrieben. Das ermöglicht eine projektübergreifende Wiederverwendung.
  • Konsistenzprüfungen während der Eingabe garantieren eine hohe Datenqualität.
  • Die diagnose-orientierte Benutzungsoberfläche garantiert schnelle Ergebnisse.
  • Import und Export in/aus verschiedene(n) Austauschformate(n) (ODX, AUTOSAR DEXT, CSV, RTF, HTML, A2L, XML, CDI) vereinfacht eine Wieder- und Weiterverwendung der Daten
  • Unterstützung verschiedener Protokolle auf verschiedenen Netzwerken, wie zB.: UDS, KWP2000, OBD, WWH-OBD, CAN, LIN, MOST, FlexRay, DoIP

Funktionen

Um herstellerspezifische Unterschiede berücksichtigen zu können, unterstützt CANdelaStudio  Dokumentvorlagen. Eine Dokumentvorlage entspricht inhaltlich einer herstellerspezifischen  Diagnosespezifikation. Sie enthält eine formale Beschreibung aller zulässigen Basisdienste (Services) der Steuergeräte sowie den Pflichtumfang, der in jedem Steuergerät umgesetzt werden muss. Dokumentvorlagen werden von vielen Fahrzeugherstellern beigestellt.

  •  Vergleichsansicht: Darstellung der Änderungen zwischen zwei Versionen und Speicherung des Ergebnisses. Zahlreiche Filter-, Such-, erweiterte Navigationsfunktionen.
  • Import und Export von Diagnose-Fehlercodes (DTCs) in unterschiedlichsten Formaten
  •  Verschiedene Sichten auf Diagnose-Fehlercodes: Von der tabellarischen Übersicht über die Gültigkeit von DTCs in verschiedenen Varianten bis hin zur Bearbeitungsansicht eines einzelnen DTCs mit allen Details.

Highlights Version 12

AUT0SAR Events

  • In einer Steuergeräte-Fehlerspeicherimplementierung werden Systemfehler auf sogenannte Events abgebildet. Über das Diagnoseprotokoll repräsentiert ein DTC ein oder mehrere solcher Events. Für die Codegenerierung von Events im Steuergerät über das AUTOSAR DEXT Format unterstützt CANdelaStudio 12 jetzt direkt die AUTOSAR-konforme Bearbeitung von Events mit ihren detaillierten Eigenschaften sowie die Zuordnung von Events zu DTCs. Dabei können mehrere Events einem DTC zugeordnet (Event-Kombination) und auch Massenoperationen durchgeführt werden.

AUTOSAR Softwarekomponenten (SWC) Sync

  • Für Prozesse, bei denen der SWC Sync nicht auf der RequirementsID basiert, bietet CANdelaStudio 12 einen UUID-basierten SWC Sync an. Dabei importiert der SWC Sync ausgewählte Objekte einschließlich ihrer UUID in den Import Pool, von wo aus der Anwender sie manuell in eine Diagnoseinstanz verschiebt. Ein späterer SWC Sync aktualisiert dann das CANdela-Objekt basierend auf der UUID.

Weitere Optimierungen

  • Bei der Erstellung einer neuen Diagnoseinstanz kann jetzt über einen Dialog komfortabel gleich ein DID „on the fly“ erstellt werden.
  • Noch komfortableres Anlegen einer neuen Variante beim Varianten-Wizard
  • Verfeinerungen beim neuen Dokumenten-Upgrade auf ein aktualisiertes Template. Verbesserte Visualisierung von Varianten in der integrierten Vergleichsansicht.
  • Viele kleinere Optimierungen an der Benutzeroberfläche

Datenaustausch und Reports

ODX

  • Import aus ODX (2.2, 2.0.1), sowie Export nach ODX (2.2, 2.1, 2.0.1)
  • Umfangreiche Einstellmöglichkeiten beim ODX-Export (z. B. tabellen- oder service-orientiert)
  • Partieller Import, z.B. nur Layers u. Services
  • ODXStudio View: Betrachten von ODX-Daten
  • Intelligente Unterstützung von Object-IDs (OID) und Text IDs (TID)

AUTOSAR

  • Einfacher Import von Signalen und Umrechnungen aus einer AUTOSAR System Description
  • Exportieren des AUTOSAR Diagnostic Extracts (DEXT-Dateien). Die exportierten Dateien entsprechen dem „Diagnostic Extract Template“ nach AUTOSAR 4.2.2/4.3.0 Standard.
  • Verlinkung von Diagnose-Objekten in CANdelaStudio mit den zugehörigen Objekten im AUTOSAR System Extract (SYS-EX).

CANdb and FIBEX

  • Übernahme von Signalen und Umrechnungen in Datenobjekte und DTCs

Reports

  • Diagnoselastenheft-Export (RTF und HTML)
  • Service-Übersicht-Export (CSV-Datei)

Editionen

CANdelaStudio Standard bietet alle wichtigen Funktionen, um die Diagnose eines Steuergeräts komfortabel zu beschreiben (z.B. Steuergeräte-Identifikation, Fehlerspeicher, Session, Security, …).

Funktionen der Edition "Standard":

  • Erstellung und Bearbeitung von CANdela-Dokumenten (*.cdd) mit Hilfe von CANdela-Vorlagen (*.cddt)
  • Setzen der Attributwerte etwa für die Codegenerierung
  • Vergleich zweier CANdela-Dokumente oder Teile von CANdela-Dokumenten
  • Import aus verschiedenen Standardformaten (ODX, CSV, ...)
  • Export des CANdela-Dokuments in verschiedene Datenformate
  • Betrachten und konsistentes Bearbeiten in einer Sprache

Zielgruppe: Alle im Diagnoseprozess aktiv Beteiligten.

Mehr anzeigen

Die preisgünstige Edition CANdelaStudio ViewX ermöglicht, die Diagnosespezifikation zu betrachten, zu vergleichen und zu exportieren, aber nicht zu verändern.

  • Sie hat die gleiche Funktionalität wie die View Edition, die mit den Vector Tools (CANoe, CANape...) ausgeliefert wird und die Diagnosespezifikation als Lastenheft (RTF, HTML) exportieren kann.
  • Zusätzlich bietet sie datenorientierte Exporte (ODX, CVS...), eine Vergleichsansicht und einen ODX-Viewer.

Zielgruppe:  Autoren  von  Prüfsequenzen, Anwender von Testsystemen.

Mehr anzeigen

Wie CANdelaStudio Standard, zusätzlich mit manueller und halbautomatischer Übersetzung der Diagnosespezifikation in mehrere Sprachen (in der Standard Edition wird die Diagnosespezifikation in jeweils einer Sprache konsistent bearbeitet). 

Zusätzlich können Wörterbücher nach dem offenen TMX-Standard erzeugt und verwendet werden. Neben westeuropäischen Sprachen werden auch fernöstliche Sprachen (z.B. Japanisch) unterstützt.

Einsatzgebiet: Internationale Projekte und Projekte, in denen mehrsprachige Spezifikationen gefordert oder hilfreich sind.

Mehr anzeigen

Wie CANdelaStudio Pro, zusätzlich können Diagnosevorlagen sogenannte Templates (*.cddt) bearbeitet werden.

  • Beschreibung von grundlegenden Protokoll-Services und den damit verbundenen Datenstrukturen
  • Beschreibung von Fehlerspeicher (Struktur und Eigenschaften der Fehlercodes)
  • Beschreibung von Diagnoseklassen für die verschiedenen Anwendungsfälle der Diagnose
  • Festlegung von Zugriffsrechten für Objekte
  • Änderung von Objekten ohne Einschränkung durch Zugriffsrechte
  • Beschreibung von Attributen für die Konfiguration weiterer Diagnosewerkzeuge (Tester / Codegeneratoren / Validierung ..)
  • Löschen von einzelnen Änderungsnachweisen

Darüber hinaus können Template-relevante Aspekte in CANdela-Dokumenten (*.cdd) angepasst und auch Templates (*cddt) übersetzt werden.

Zielgruppe: Anwender, die für das globale Diagnosekonzept einer Steuergerätefamilie oder Fahrzeugplattform verantwortlich sind.

Mehr anzeigen

Produktbeschreibungen

Komponente Empfehlung Minimum
Prozessor Intel Core i5 3,0 GHz oder höher Intel Core 2 Duo 2,6 GHz
Memory (RAM) 4 GB 2 GB (32-bit) oder 4 GB (64-bit)
Bildschirmauflösung 1280 x 1024 or higher 1024 x 768
Bertriebssystem Windows 10/8.1/8/7/Vista (Vista nur 32-Bit)
Mehr anzeigen

Sie haben technische Fragen und suchen nach einer passenden Antwort? Unsere KnowledgeBase hält die wichtigsten FAQs für Sie bereit!

 

Mehr anzeigen

Bitte die Kategorie wählen, zu der Downloads angezeigt werden sollen:

Training

Anzahl und Komplexität von Steuergeräten in einem Kfz haben rasant zugenommen. Deshalb ist es wichtig, die Diagnose frühzeitig in den Entwicklungsprozess von Steuergeräten mit einzubeziehen.

Unsere Trainings und Workshops vermitteln Ihnen als Anwender nicht nur ein grundlegendes Verständnis der Diagnose. Vor allem durch praktische Übungen erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Vector Diagnose-Tool-Kette.

Verwandte Produkte

Profitieren Sie von weiteren Vector Lösungen

Mehr anzeigen

ODXStudio

Autorenwerkzeug für Diagnosedaten im ODX-Format

Mehr über ODXStudio
Mehr anzeigen

CANoe.DiVa

Automatisierter Test der Diagnose-Software in Steuergeräten

Mehr über CANoe.DiVa
Mehr anzeigen

Indigo

Einfach zu bedienender Diagnosetester, der sich weitgehend selbst konfiguriert

Mehr über Indigo
Mehr anzeigen

vFlash

Steuergeräte flashen über CAN FD, FlexRay, LIN, Ethernet (DoIP)

Mehr über vFlash
Mehr anzeigen

Lösungen für ODX

Produkte und Dienstleistungen für einen einfachen und effektiven Umgang mit ODX-Diagnosedaten

Mehr über die Lösungen für ODX
Mehr anzeigen

Lösungen für OBD

Leistungsstarke Werkzeuge und embedded Software für die On-Board-Diagnose

Mehr über die Lösungen für OBD
Mehr anzeigen

Praxisberichte

Zusammenfassung von Fachartikeln und Fallstudien.

Mehr über Praxisberichte
Mehr anzeigen

Engineering Dienstleistungen

Dienstleistungen mit umfassenden Diagnose-Know-how.

Mehr über die Dienstleistungen