Kabel & Adapter
für CAN und FlexRay

CAN

CANcable Set Pro bestehend aus:

  • 1x CANcable0
  • 1x CANcableY
  • 2x CANcableA
  • 2x CANterm 120 Ohm
  • 2x Genderchanger male/male
  • 1x Genderchanger female/female

CANcableA

  • CAN-/LIN-Verbindungskabel
  • 0,5m Länge
  • 1x D-SUB9-Buchse
  • 4x abisolierte Anschlussdrähte
  • nur im CANcable Set Pro enthalten

CANcableY

  • Y-Verlängerungskabel für CAN
  • 2m Länge
  • 3x D-SUB9-Buchsen
  • nur im CANcable Set Pro enthalten

CANterm 120

  • CAN-Adapter für CAN-Highspeed
  • 1x D-SUB9-Buchse
  • 1x D-SUB9-Stecker
  • 120 Ohm-Abschlusswiderstand

CANcable0

  • CAN-/LIN-Verbindungskabel
  • 0,3m Länge
  • beidseitig D-SUB9-Buchse
  • ohne Abschlusswiderstände
  • für CAN-Lowspeed

CANcable1

  • CAN-Verbindungskabel
  • 0,3m Länge
  • 2x D-SUB9-Buchsen
  • 2 parallele 120 Ohm-Abschlusswiderstände
  • für CAN-Highspeed

CANcable2Y

  • Y-Kabel für Vector CAN/LIN Interfaces mit D-SUB9-Doppelbelegung (VN1600)
  • führt die Doppelbelegung auf zwei separate D-SUB9-Stecker mit Einfachbelegung heraus

CANcableTnT und CANcableTnT Term

  • CAN-Verbindungskabel (CANcable TnT Term mit Abschulsswiderstand für Truck and Trailer)
  • 1,5m Länge
  • 1x D-SUB9-Buchsen
  • 4x Büschelstecker

FlexRay

FRcable Set bestehend aus:

  • 1x FRcable A
  • 1x FRcable AB
  • 2x FRterm100

FRcable A

  • FlexRay-Verbindungskabel zum Anschluss des VN3300/VN3600/VN7600 an den FlexRay-Bus
  • Kanal A am VN3300/VN3600/VN7600
  • 1m Länge
  • beidseitig D-SUB9-Buchsen

FRcable AB

  • FlexRay-Verbindungskabel zum Anschluss des VN3300/VN3600/VN7600 an den FlexRay-Bus
  • Kanal A und B getrennt am VN3300/VN3600/VN7600
  • identische Pinbelegung an Endbuchsen
  • D-SUB9-Buchsen

FRTerm

  • FlexRay-Adapter zur einseitigen Terminierung eines FlexRay-Clusters
  • 2x 100 Ohm-Abschlusswiderstand
  • für VN3300/VN3600/VN7600
  • ein Ende D-SUB9-Buchse, das andere D-SUB9-Stecker

Breakout Box D62Y9 und VNcable D62Y9

  • Breakout Box bzw. Adapterkabel für VN7570
  • Anschlüsse: 1x D-SUB62-Buchse, 1x D-SUB15-Buchse, 8x D-SUB9-Stecker
  • Breakout Box erfodert ein VNcable DSUB62

VNcable DSUB62

  • Verbindungskabel mit D-SUB62-Anschlüssen für Breakout Box D62Y9 und VN7570
  • Anschlüsse: 1x D-SUB62-Stecker, 1x D-SUB62-Buchse
  • 0,5 m Länge

VNcable DSUB62A

  • Verbindungskabel mit D-SUB62-Anschlüssen für Breakout Box D62Y9 und VN7570
  • Anschlüsse: 1x D-SUB62-Stecker, 1x D-SUB62-Buchse
  • 1,2 m Länge

VNcable DSUB62B

  • Verbindungskabel mit D-SUB62-Anschluss und offenem Ende
  • Anschlüsse: 1x D-SUB62-Buchse, 62x Anschlussdrähte
  • 2 m Länge

FR/CANcable2Y

  • Y-Kabel speziell für VN7610 FR/CAN Interface
  • D-SUB9-Doppelbelegung wird auf zwei separate D-SUB9-Stecker mit Einfachbelegung herausgeführt

OBD, K-Line etc.

OBDcable CAN

  • Verbindungskabel für OBD und CAN
  • 9-polige D-SUB-Buchse an einem, 16-poliger OBD-Stecker am anderen Ende

OBDcable OEM01

  • Verbindungskabel für OBD und BMS, HS, IMS
  • drei 9-polige D-SUB-Buchsen an einem, ein 16-poliger OBD-Stecker am anderen Ende

OBDcable OEM GM

  • Verbindungskabel für GM (General Motors) OBD und CAN
  • zwei D-SUB-Buchsen an einem, ein 16-poliger OBD-Stecker am anderen Ende

Ser2K

  • Pegelwandler von RS232 auf K-Line (DIN9021)
  • 1,5 m Länge
  • 9-pol. D-Sub-Buchse und integrierter Spannungswandler an einem und drei Bananensteckern am anderen Ende

Vector CardSafe

Das Vector CardSafe verhindert, dass in CANcardXL und CANcardXLe eingesteckte Kabel abknicken und dabei die Stecker oder Karte beschädigen. Das CardSafe besteht aus einer Basisplatte und einer Steckerfixierung. Die Basisplatte wird auf der Unterseite des Notebooks mit einem Klettband befestigt und muss beim Transport nicht entfernt werden.

Die Steckerfixierung wird in die Basisplatte eingesteckt. Mit Distanzhülsen lässt sich die Höhe der Klemmbleche den Steckern anpassen. Für den Transport des Notebooks in einer Tasche wird die Steckerfixierung mit einer Münze entriegelt und aus der Basisplatte entfernt.

Funktionsweise und Montage des Vector CardSafe sind in der Installationsanleitung genau beschrieben (in englischer Sprache).

 

BroadR-Reach Ethernet

BRcable 2Y

  • Y-Kabel für Vector VN5600 BroadR-Reach Ethernet Interface-Familie mit D-SUB9-Doppelbelegung
  • führt die Doppelbelegung auf zwei separate D-SUB9-Stecker mit Einfachbelegung heraus
  • für 100BASE-T1

IXcable EVA

Kabel für die Ethernet-Geräte

unterstützt 1000Base-T1- und 100Base-T1-Verbindungen über den IX-Connector

1m Länge

SYNC

SYNCcableXL und SYNCcable50

  • Verbindungskabel für Zeitsynchronisation
  • Länge: 2m bzw. 0,5m beim SYNCcable50
  • 3-polige Binderbuchsen Typ 711 an beiden Enden
  • einsetzbar mit VN1600, VN2000, VN3000, VN5600 und VN7000 Interface -Familien sowie mit XL-Interface-Familie

Multi SYNCbox active

  • Verteiler im Kunststoffgehäuse für Zeitsynchronisation
  • Für bis zu zehn Vector-Geräte
  • 12x 3-poliger Stecker (Binder Typ 711)
    10x SYNC out; 1x SYNC in; 1x DC in

Multi SYNCbox external

  • Verteiler im Kunststoffgehäuse für Zeitsynchronisation
  • Für bis zu fünf Vector-Geräte
  • 5x 3-poliger Stecker (Binder Typ 711)

Multi SYNCbox internal

  • Verteiler in einem PC-Slot-Blech für Zeitsynchronisation
  • Für bis zu fünf Vector-Geräte
  • 5x 3-poliger Stecker (Binder Typ 711)

SYNCbox XL

  • Zeitsynchronisierung von mehreren CANcardXL/XLe untereinander oder mit anderen Vector Netzwerk Interfaces
  • Kabellänge: Ca. 30 cm zur CANcardXL/XLe
  • Gewicht: Ca. 100 g
  • Anschlüsse: PC-Seite: 15-poliger Steckverbinder zur CANcardXL/XLe; Bus-Seite: 15-polige Buchse zum CANcab oder LINcab; Sync-Seite: 2x dreipoliger Binderstecker (Typ 711)

I/O

IOcab 8444opto

Zur Erfassung von analogen und digitalen Signalen in Kfz-Bussystemen benötigt der Anwender eine leistungsfähige und benutzerfreundliche Hardwareschnittstelle. In der gewohnt kompakten CANcab Bauform ist das IOcab 8444opto die ideale Lösung für den Einsatz mit der CANcardXL oder CANcardXLe an Notebook oder Desktop.

 

 

Zum Funktionsumfang des IOcab 8444opto gehören:

  • Messen digitaler und analoger Größen
  • Schalten digitaler Signale
  • Ausgabe analoger Signale
  • Zeitkorreliertes Erfassen von Signalen und Signaländerungen
  • Präzise Zeitstempel
  • Gleichzeitiger, auch gemischter Betrieb mehrerer IO-/CAN-/LINcabs
  • Firmware-Update beim Kunden möglich

Weitere Details finden Sie im Datenblatt.