Ein Ritt auf der Rasierklinge – Optimale Parametrierung eines Motorsteuergerätes für Rennsportanwendungen

Kategorie : Fachartikel
Größe : 664.10 KB
MD5-Hash : f393c44ef428185d835571404188b4d6

Bei der Abstimmung von Motorsteuergeräten für Serienfahrzeuge arbeiten Elektronikentwickler gewöhnlich mit Prüfständen und zahlreichen Testfahrten mit verschiedenen Streckenprofilen. Bei Spezial-Motorsteuergeräten für Dragster-Rennen stehen diese Hilfsmittel nicht zur Verfügung. Mit Hilfe des Mess- und Kalibrierwerkzeugs CANape der Vector Informatik wird ein Motorsteuergerät ohne Prüfstand, mit knappem Budget, unter ständiger Gefahr der Zerstörung des Motors und innerhalb weniger Testläufe auf Höchstleistungen getrimmt.

Erschienen in Elektronik automotive, Heft 4/2011

Jetzt herunterladen Zurück